travity reisecenter - Logo

 

Yogyakarta + Prambanan + Borobudur + Bromo + Tembok + Ubud + Sanur + Denpasar

ab € 3449

Reisenummer 44545

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Asien Indonesien: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer - Borobudur - 15 Tage Wunderwelten-Reise

15 Tage Wunderwelten-Reise Indonesien p.P. ab € 3449

Yogyakarta + Prambanan + Borobudur + Bromo + Tembok + Ubud + Sanur + Denpasar

Magic Moments

Fliegender Start mit Javas berühmten Kaffees und Tees, so viel Zeit muss sein.
Prambanan, über 1.000 Jahre alt und täglich schöner.
Vergessen, verfallen, neu entdeckt, Weltkulturerbe: Borobudur, Tempel der glockenförmigen Stupas.
Wohin heute Abend? Ins Dorf zum Indonesier!
Penanjakan, Lieblingsberg der aufgehenden Sonne.
Unter Göttern: Bali, Insel der tausend Tempel.
Bewundernswert lebenswert: das einfache Glück im Bergdorf.
Muttertempel Pura Besakih, Zentrum der balinesischen Weltordnung und Sitz der Götter.
Tanah Lot: bisher Postkarte, jetzt live.

Banner

Reiseverlauf

1. Aufbruch ins facettenreiche Indonesien

Los geht es per Bahn- oder Flug nach Frankfurt, von wo aus Sie mittags, voraussichtlich um 14:45 Uhr, nach Indonesien starten.

2. Yogyakarta

Nach einer Zwischenlandung in Bangkok gegen 6:30 Uhr fliegen Sie gegen 8 Uhr weiter nach Jakarta. Dort landen Sie gegen 11:30 Uhr und fliegen gegen 14:20 Uhr weiter nach Yogyakarta, wo Sie voraussichtlich um 15:35 Uhr landen. Ihr Reiseleiter heißt Sie auf Java herzlich willkommen und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Am Nachmittag erkunden Sie die Altstadt von Yogyakarta, die unter anderem für ihre zahlreichen Kaffeegeschäfte bekannt ist. Bei der Gelegenheit probieren Sie den berühmten Java-Kaffee oder auch den Java-Tee. In einer traditionellen Pferdekutsche erleben Sie im Anschluss die lebendige Altstadt während einer Erkundungstour aus einer ganz gelassenen Perspektive.

3. Mächtiges Prambanan

Prambanan: die größte hinduistische Tempelanlage Indonesiens. Um dorthin zu gelangen, unternehmen Sie ab dem Sambisari-Tempel eine Fahrradtour. Dabei durchqueren Sie einige Dörfer und Reisfelder. Unterwegs erhalten Sie interessante Einblicke in den ländlichen Alltag und können die Bauern bei der Bewirtschaftung ihrer Felder mithilfe von Büffeln beobachten. Nach etwa zwei Stunden gemächlicher Fahrt erreichen Sie die Tempel von Prambanan. Die beeindruckenden Bauwerke mit ihrer charakteristischen hohen und spitzen Form gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Im Anschluss besuchen Sie einen alten Familienbetrieb, der noch traditionelle javanesische Schattenpuppen herstellt. Beim Abendessen erleben Sie eine Privataufführung eines Ramayana-Balletts, eines klassischen javanesischen Tanzes.

4. Begegnungen auf der Fahrt nach Candirejo

Heute erwarten Sie das typisch javanesische Dorf Candirejo sowie ein sehr interessanter und mindestens genauso leckerer Kochkurs. Sie haben Glück, denn Sie werden in einige Geheimnisse der Zubereitung indonesischer Speisen eingeweiht. Der Chefkoch und einige Frauen aus dem Dorf stehen Ihnen dabei tatkräftig zur Seite. Nutzen Sie die Begegnung mit den Dorfbewohnern, um sich auszutauschen und einen Einblick in eine Ihnen vermutlich fremde Welt zu bekommen. Übrigens, Begegnungen mit Kulturen gehen auch durch den Magen. Dann einen guten Appetit. Am Nachmittag unternehmen Sie eine gemütliche Pferdekutschfahrt durch das Dorf und erfahren noch mehr über das Alltagsleben der Dorfbewohner und ihre Kultur. Wissen Sie, wie man Gamelan, einen traditionellen Musikstil, auf einem Instrument aus Bambus und Holz spielt? Wenn nicht, dann wird sich das heute ändern. Aber Achtung: In den Instrumenten können auch Geister leben. Später haben Sie noch etwas Zeit, um das Dorf auf eigene Faust zu erkunden und sich zu entspannen. Mit Ihrem Besuch leisten Sie einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation vor Ort, indem die Gastgeber sich ein zusätzliches kleines Einkommen erwirtschaften.

5. Sonnenaufgang und frischer Kaffee am Borobudur

Schon sehr früh am Morgen brechen Sie auf zum Borobudur. Genießen Sie einen kräftigen Kaffee in der frischen Morgenluft und lassen Sie die größte buddhistische Tempelanlage der Welt auf sich wirken. Diese zählt ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe und wird nur noch durch den Sonnenaufgang übertroffen, den Sie bei gutem Wetter erleben. Zurück in Candirejo können Sie sich beim Frühstück stärken und sich noch einmal frisch machen, bevor Sie wieder nach Yogyakarta aufbrechen. Dort steht der Sultanspalast, auch Kraton genannt. Die Stadt in der Stadt ist ein Beispiel klassischer javanischer Hofarchitektur. Anschließend fahren Sie weiter zu Ihrem Hotel.

6. Weiter über Jombang nach Kediri

Schon gegen 6:45 Uhr fährt Ihr Zug nach Jombang ab. Auf der dreieinhalbstündigen Fahrt entlang mächtiger Vulkankegel und prachtvoller Reisterrassen haben Sie Gelegenheit, mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen. Gegen Mittag erreichen Sie Jombang, von wo es weiter nach Kediri geht. Nach einer Erholungspause im Hotel besichtigen Sie die sehenswerte katholische Kirche aus dem 19. Jahrhundert, sie erinnert an ein typisches Batak-Haus. Anschließend erkunden Sie die Stadt noch ganz traditionell per Becak (Fahrradrikscha), bevor Sie wieder in Ihr Hotel zurückkehren, sich entspannen und über die vielen Eindrücke und Erlebnisse resümieren können.

7. Der Berg ruft: Also auf zum Bromo!

Auf geht es zum berühmt-berüchtigten Vulkan Bromo. Auf dem Weg halten Sie im Dorf Bandar Kidul. Dieses Dorf ist für seine Weberei und besonders für die dafür verwendeten alten hölzernen Webstühle bekannt. Während der japanischen Besatzung haben sich die findigen Einwohner das Handwerk abgeschaut und es zu einem bedeutenden lokalen Wirtschaftsfaktor ausgebaut. So werden unter anderem Schuluniformen für die Kinder mit den alten Gerätschaften hergestellt. Nach dem Mittagessen fahren Sie an saftig grünen Reisfeldern vorbei und passieren die geschichtsträchtige Stadt Malang. Hier erinnert vieles an die niederländische Kolonialzeit. Die Fahrt geht weiter in die Nähe des Vulkans Bromo, unter anderem an Tabakfeldern und Zuckerrohrplantagen vorbei.

8. Krasse Gegensätze: Kraterlandschaft und grüne Plantagen

Nach dem Frühstück verlassen Sie die unwirkliche und beeindruckende Kraterlandschaft. Die nun anstehende Fahrt führt Sie durch das Gebirge, an Vulkanen und später an Plantagen vorbei nach Kalibaru. Das kleine Dorf im Osten von Java ist für den Anbau von Kaffee und Kakao bekannt. Während der Fahrt bekommen Sie einen Eindruck vom Alltag der javanesischen Bauern. Am späten Nachmittag, gegen 17 Uhr, steht im Hotel der Swimmingpool zur Erfrischung bereit.

9. Von Kalibaru nach Munduk auf Bali: eine Fahrt ins Grüne

Heute werden Sie auf einer Plantagentour um das Dorf geführt und erfahren viel über den Anbau von Obst, Gemüse, Gewürzen und Kaffee. Sie dürfen hier alles anfassen, riechen, kosten. Lassen Sie sich von der Vielzahl der Gerüche, Geschmacksrichtungen und von der Farbenvielfalt überraschen. Im Anschluss geht es an Palmenhainen und Reisterrassen vorbei zum Hafen von Ketapang, und Sie setzen mit der Fähre nach Bali über. Genießen Sie unterwegs den tollen Ausblick. Nach der Ankunft auf der Götterinsel fahren Sie über Pemuteran, ein Dorf mit noch sehr ursprünglichem Charakter, in das kleine Bergdorf Munduk.

10. Munduk und Tulamben: Natur pur

Schon im Morgengrauen gehen Sie auf eine zweistündige Wanderung in der Umgebung. Der Weg führt durch Nelken-, Kakao- und Kaffeeplantagen. Genießen Sie die kühle Brise während einer kurzen Pause an einem Wasserfall im Wald. Zurück im Hotel haben Sie Zeit, die ganze Schönheit der Natur auf sich wirken zu lassen und sich zu entspannen. Anschließend fahren Sie in Richtung Tulamben. Auf dem Weg halten Sie zum Mittagessen im Küstenort Lovina. Im Anschluss  fahren Sie weiter in das Dorf Tulamben, wo Sie heute übernachten.

11. Entdeckertour über Muntigunung nach Ubud

Bereits am frühen Morgen machen Sie sich auf, um einen noch fast unberührten Teil Balis zu erforschen. Hier kommen Sie in den Genuss eines atemberaubenden Ausblicks und erfahren darüber hinaus einiges über die nachhaltige Entwicklung der ländlichen Gemeinschaften in Nordbali. Mit der Hilfsorganisation »Zukunft für Kinder« lernen die Dorfbewohner, ihre handwerklichen Fähigkeiten auszubauen und sich auf diesem Wege ein Einkommen zu sichern. Für eine sichere und saubere Wasserversorgung wurde ebenfalls gesorgt. Weit oben in den Bergdörfern von Muntigunung an den Ausläufern des heiligen Gunung Agung lernen Sie Menschen kennen, die ein sehr einfaches Leben führen. Durch Ihren Besuch bei den Familien unterstützen Sie diese und werden von ihnen auf einer wunderschönen Wanderung durch die Berge begleitet. Am späten Nachmittag erreichen Sie den Künstlerort Ubud.

12. Reisterrassen, Tempel und Strände

Ubud liegt im ländlichen Bali inmitten von Reisterrassen und ist besonders bei Künstlern als Wohnort beliebt. Morgens können Sie auf eigene Faust den Ort erkunden und neue Freundschaften im Affenwald schließen. Später unternehmen Sie mit Ihrem Reiseleiter eine Erkundungstour durch den Künstlerort und besuchen unter anderem den traditionellen Kunstmarkt und den eindrucksvollen Puri-Saren-Palast. Am Nachmittag fahren Sie zum größten, ältesten und heiligsten Tempel der Insel, Pura Besakih, der von den Balinesen als »Muttertempel« verehrt wird. Der Tempel liegt am Westhang des Berges Gunung Agung, der mit 3.031 Metern Höhe das Zentrum der balinesischen Welt und Sitz der Götter ist. Genießen Sie die Ausblicke auf die Berglandschaft. Nach der Besichtigung des Tempelkomplexes fahren Sie weiter nach Sanur, wo Sie am späten Nachmittag ankommen und übernachten.

13. Auf zum Meerestempel Tanah Lot

In Mengwi, östlich von Tabanan, erwartet Sie ein weiterer Superlativ, denn Sie besichtigen den zweitgrößten Tempelkomplex Balis, den Pura Taman Ayun (Tempel des schwimmenden Gartens). Er gilt als der prächtigste Tempel der Insel und ist über eine Brücke über einen breiten Wassergraben voller Lotusblüten zu erreichen. Anschließend fahren Sie zum Meerestempel Tanah Lot, der landschaftlich traumhaft gelegen ist. Das bekannteste Fotomotiv Balis liegt malerisch auf einer winzigen Felseninsel an der von Klippen gesäumten Küste. Genießen Sie den Blick aufs Meer und die Stille, bevor Sie zurück nach Sanur fahren. Nutzen Sie den Nachmittag, um sich am Strand zu entspannen oder zu baden.

14. Abschied nehmen

Am Vormittag haben Sie Gelegenheit, noch einmal im Meer oder im Swimmingpool zu baden oder sich in der schönen Hotelanlage zu entspannen. Dann heißt es Abschied nehmen. Am späten Nachmittag werden Sie zum Flughafen von Denpasar gebracht; voraussichtlich um 17:40 Uhr treten Sie den Rückflug an. Im Übergepäck: unglaubliche Geschichten, Begegnungen und Erlebnisse.

15. Ankunft zu Hause

Nach der Landung in Frankfurt am frühen Morgen reisen Sie weiter in Ihren Heimatort.  

Leistungen bei Chamäleon

  • Wunderwelten-Reise bis höchstens 12 Teilnehmer
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Thai Airways von Frankfurt nach Jakarta und zurück von Denpasar
  • Inlandsflug mit Garuda von Jakarta nach Yogyakarta
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 2. Klasse zum Flieger
  • Reiseminibus mit Klimaanlage bzw. an Tag 8 teilweise geländegängiges Fahrzeug
  • Zugfahrt von Yogyakarta nach Jombang im klimatisierten Executive-Class-Abteil, Pferdekutschfahrten in Yogyakarta und Candirejo, Fahrradrikschafahrt in Kediri, Fährüberfahrt von Java nach Bali
  • Übernachtungen in Hotels, Resorts und Cottages und 1 Übernachtung in einem traditionellen, sehr einfach eingerichteten Gemeindehaus
  • Täglich Frühstück, 7 x Mittagessen und 1 x Picknick, 6 x Abendessen
  • Ramayana-Ballettaufführung in Yogyakarta
  • Kochkurs im Dorf Candirejo
  • Traditionelles Flechten im Bergdorf Muntigunung
  • Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Wunschleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 659 €
  • Aufpreis zu Rail & Fly 1. Klasse: 99 €
  • Anschlussflug (DE) mit Lufthansa oder Air Berlin: ab 199 €. Mögliche Abflughäfen: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Stuttgart
  • Anschlussflug (AT) mit Lufthansa oder Austrian Airlines: ab 199 €. Möglicher Abflughafen: Wien
  • Anschlussflug (CH) mit Lufthansa oder Swiss Air: ab 229 €. Möglicher Abflughafen: Zürich
  • Business-Class-Flug-Aufpreis inklusive Rail & Fly (DE) 1. Klasse: ab 3.100 €
  • Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Frankfurt: 39 € bzw. Bangkok: 49 €
Veranstalter: Chamäleon Reisen GmbH, Otto-Suhr-Allee 115, 10585 Berlin

Termine

Termine

Borobudur - Asien Indonesien: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer

Einzelzimmerzuschlag € 659

23.09.2017Samstag, 23. September 2017 - Samstag, 7. Oktober 2017
15 Tage / 14 Nächte

3499 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 659

14.10.2017Samstag, 14. Oktober 2017 - Samstag, 28. Oktober 2017
15 Tage / 14 Nächte

3499 EUR

 

Links

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!