travity reisecenter - Logo

 

Arusha + Tarangire + Serengeti + Ngorongoro + Massaidorf + Sansibar + Breezes Beach

ab € 5499

Reisenummer 44642

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Afrika Tansania: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer - Serengeti Deluxe - 15 Tage Wunderwelten-Reise

15 Tage Wunderwelten-Reise Tansania p.P. ab € 5499

Arusha + Tarangire + Serengeti + Ngorongoro + Massaidorf + Sansibar + Breezes Beach

Magic Moments

Café au Kilimanjaro, das extravagante Vergnügen in der Lake Duluti Lodge.
Wegen Überfüllung geöffnet: Highlife im Vulkankrater.
Auf die Bäume, fertig, los: View with a room in der Tarangire Treetops Lodge.
Wie zählt man 1,6 Millionen Stück Großwild? Am schönsten aus dem Heißluftballon.
Alles entdeckt, auch die Big Five?
Der Kreisverkehr der 25.000 Wildtiere im Ngorongoro.
Hätten Sie’s gewusst? Mit 35 geht der Massai in Rente.
Auf Gänsehaut folgt faule Haut: Ankunft auf Sansibar.
Und Sie dachten, Sie wüssten alles über Gewürze.
Breezes Beach Club, dagegen ist Abrahams Schoß ein Fakirbett.

Banner

Reiseverlauf

1. Auf Wiedersehen, Heimat

Je nachdem wie Sie sich entschieden haben, geht es per Bahn oder Flugzeug nach Frankfurt und von dort am späten Abend mit großer Spannung weiter nach Tansania.

2. Karibu sana – herzlich willkommen am Flughafen Kilimanjaro

Am Morgen noch eine Zwischenlandung in Addis Abeba, und voraussichtlich 12:55 Uhr heißt Ihr Reiseleiter Sie willkommen am Flughafen Kilimanjaro. Los geht’s, Sie machen sich auf den Weg zu Ihrer Unterkunft. Rechts und links der Straße werden Sie bereits viele Tansanier sehen, und bei der Fahrt durch Arusha erleben Sie den quirligen Alltag. Zur Einstimmung unternehmen Sie am Nachmittag einen Rundgang über die Kaffeeplantage der Lodge und erfahren Wissenswertes über den Anbau und die Verarbeitung von Kaffee. Anschließend können Sie den Tag gemütlich ausklingen lassen.

3. Auf Pirsch im Arusha-Nationalpark

Der nahe der kenianischen Grenze gelegene Arusha-Nationalpark birgt drei landschaftliche Höhepunkte: den 4.566 Meter hohen Mount Meru im Hintergrund, die aufgrund ihres Salz- und Fluorgehaltes verschiedenfarbigen Momella-Seen sowie den Ngurdoto-Krater, einen vor ca. 250.000 Jahren erloschenen Vulkan. Während die Berghänge des Mount Meru mit tropischem Regen- und Nebelwald bewachsen sind, erstrecken sich im Gebiet um die Momella-Seen und auf dem Grund des Ngurdoto-Kraters Sümpfe und Grasflächen – ein kleines Paradies für viele Tierarten. Am Vormittag lassen Sie Ihr Fahrzeug stehen und unternehmen in Begleitung eines Rangers eine ca. einstündige Safari zu Fuß. Nachmittags begeben Sie sich auf eine weitere Safari im Geländewagen, um einige Vertreter der im Park beheimateten Tierarten aufzuspüren. Neben Giraffen, Büffeln, Elefanten und Zebras leben hier einige immer neugierige Affenarten wie die Diademmeerkatze und der Anubispavian.

4. Tarangire-Nationalpark: Elefanten garantiert

Heute machen Sie sich auf den Weg in den Tarangire-Nationalpark. Schon auf der Fahrt merken Sie: Das ist das Land der Massai. Links und rechts der Straße sind sie unterwegs mit ihren Rinderherden auf dem Weg zum Wasser. In der Ferne lassen sich Massai-Häuser erahnen, und mit etwas Glück sind Hunderte von Massai auf dem Markt versammelt. Es wird nicht langweilig auf der Fahrt zum Tarangire-Nationalpark, der bekannt ist für die eindrucksvollen Baobab-Bäume und vor allem für die großen Elefantenherden. Der Tarangire-Fluss führt ganzjährig Wasser und lockt sie an. Aber nicht nur Elefanten werden Ihnen vor die Linse laufen, auch Warzenschweine, Büffel, Wasserböcke und vielleicht Löwen werden Ihren Weg kreuzen. Noch einmal fotografieren und dann geht es in Richtung Unterkunft. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre traumhafte Unterkunft in der Nähe des Nationalparks.

5. Die Serengeti ruft

Nach dem Frühstück geht die Fahrt weiter in das berühmteste Wildgebiet Afrikas: die Serengeti. Die Spannung steigt, endlose Savannen und riesige Wildtierherden kommen immer näher. Doch bevor es so weit ist, gibt es bei einem Fotostopp am Ngorongoro-Krater schon mal einen Vorgeschmack auf die Kratersafari in ein paar Tagen. Dann heißt es: Willkommen im Serengeti-Nationalpark.

6. Serengeti-Nationalpark

»Endloses Land« bedeutet das Wort Serengeti bei den Massai. Und es verspricht nicht zu viel, davon können Sie sich heute überzeugen. Am frühen Morgen brechen Sie auf, um den traumhaften Sonnenaufgang zu erleben und um die beste Chancen zur Beobachtung von Hyänen, Schakalen und anderen Verdächtigen zu nutzen. Gegen Mittag, wenn sich die Vierbeiner in den Schatten verkriechen, kehren auch Sie zurück ins Camp – zum späten Frühstück. Dort können Sie bei Tageslicht noch einmal die endlose Weite auf sich wirken lassen, denn in Ihrem Camp fühlen Sie sich mittendrin in der Grassavanne des UNESCO-Weltnaturerbes. Am Nachmittag lockt die nächste Pirschfahrt. Typisch für diese Gegend sind die Kopjes, kleine Inselfelsen, auf denen sich gern Löwen sonnen, daher immer schön die Felsen im Auge behalten. Und mit etwas Glück sehen Sie sogar einen Geparden oder Löwen bei der Jagd auf sein Abendessen.

7. Verlängerung im Serengeti-Nationalpark

Heute erleben Sie weitere Safaris in der Serengeti. In der traumhaften Savannenlandschaft sehen Sie sicherlich noch einige Tiere, die Ihnen gestern noch nicht über den Weg gelaufen sind. Lassen Sie einfach die Weite, die Landschaft, alles, wozu Sie gestern vielleicht noch nicht genügend Zeit hatten, auf sich wirken. Genießen Sie die letzten Stunden in der Serengeti, bevor Sie diese am frühen Nachmittag verlassen und sich auf den Weg zu Ihrer nächsten, traumhaften Unterkunft machen. Am späten Nachmittag treffen Sie dort ein und können den Tag gemütlich ausklingen lassen.

8. Der gigantische Ngorongoro-Krater

Nicht nur die Serengeti hat viel zu bieten. Auch der Ngorongoro-Krater präsentiert sich Ihnen von seiner besten Seite. Sie werden staunen, wie viele Tiere und welch eine tolle Vegetation es in so einem relativ kleinen Gebiet zu sehen gibt. Denn im Krater ist die höchste Raubtierdichte Afrikas zu verzeichnen, ca. 25.000 Säugetiere. Da die Wasserstellen im Krater nie vollständig austrocknen, bleiben die Tiere oft ihr Leben lang im Krater und wandern nicht weiter. Daher haben Sie hier die Chance, sehr viele Tier zu sehen, auch das seltene Spitzmaulnashorn, welches zu den Big Five zählt. Nach dem Mittagessen noch eine Safari im Krater, und dann begeben Sie sich auf den Rückweg zu Ihrer Unterkunft.

9. Willkommen im Massaidorf und auf Sansibar

Bevor Sie das Festland verlassen, tauchen Sie in die Kultur und die Traditionen der Massai ein. Schon am frühen Morgen machen Sie sich auf den Weg zum Masaidorf. Dort werden Sie herzlich mit lautem Gesang begrüßt und anschließend durch das Dorf geführt. Die Dorfbewohner geben Ihnen Einblicke in ihre Lebensweise, ihren Alltag und die Traditionen der Massai. Mit vielen neu gewonnenen Eindrücken im Gepäck fahren Sie dann gegen Mittag zum Flughafen. Das nächste Highlight wartet auf Sie: Sansibar. Nach Ihrer Ankunft am späten Nachmittag folgt ein kleiner Rundgang durch die historische Altstadt. Der Tag klingt aus mit einem Essen über den Dächern von Stone Town.

10. Altstadt von Sansibar und Erkundung der Insel

Auf einem deutschsprachig geführten Rundgang erkunden Sie am Vormittag die Altstadt von Sansibar. Die sansibarische Kultur ist geprägt von arabischen, indischen und anderen asiatischen Einflüssen. Vor mehreren Hundert Jahren begannen die Araber, Gebäude aus Korallenstein zu errichten. Stone Town mutet durch die aneinandergereihten historischen Häuser und schmalen Gassen pittoresk an. Wunderbare Schnitzereien an Türen und Fenstern machen aus vielen Häusern kleine Kunstwerke. Anschließend fahren Sie mit Ihrem einheimischen Reiseführer in das Dorf Mangapwani und erhalten während eines Spaziergangs Einblicke in den Alltag der Landbevölkerung Sansibars. Auf einer kurzen Gewürztour lernen Sie vielfältige Gerüche und unterschiedliche Gewürzpflanzen kennen. So mancher Geruch wird Sie an die heimische Küche erinnern, aber oft werden Sie staunen, wenn Sie die dazugehörigen Pflanzen sehen. Am frühen Abend erreichen Sie die goldenen Strände der Ostküste und Ihre Unterkunft.

11. Goldene Ostküste Sansibars

Dieser heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung: etwa zum Baden im warmen Indischen Ozean, zum Spazierengehen oder Entspannen unter Palmen. Abends können Sie den malerischen Sonnenuntergang verfolgen, während eine leichte Brise durch die Palmen weht und die Wellen sich am Strand brechen.

12. Sonne, Palmen und Ozean auf Sansibar

Baden Sie, wenn Sie möchten, den ganzen Tag lang ausgiebig im Meer oder im Swimmingpool Ihrer Unterkunft. Wenn Ihnen das zu langweilig wird und Sie unternehmungslustig sind, empfehlen wir Ihnen, einen Ausflug zu buchen und sich auf der Insel umzuschauen.

13. Entspannung auf Sansibar

Auch dieser Tag steht ganz unter dem Motto »Machen Sie das, worauf Sie Lust haben«, ob am Strand relaxen, im Meer baden oder einen Ausflug unternehmen.

14. Goodbye Sansibar

Unternehmen Sie noch einen Strandspaziergang, relaxen Sie auf dem Lodgegelände oder genießen Sie das letzte Bad im Indischen Ozean. Denn gegen Mittag heißt es Abschied nehmen. Sie werden abgeholt und zum Flughafen gebracht. Sie fliegen nachmittags, voraussichtlich um 15:45 Uhr, über Addis Abeba zurück nach Deutschland.

15. Willkommen in der Heimat

Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck landen Sie heute Morgen in Frankfurt. Von hier reisen Sie individuell weiter in Ihren Heimatort und träumen hoffentlich noch lange von dieser Reise.

Leistungen bei Chamäleon

  • Wunderwelten-Reise bis höchstens 12 Teilnehmer
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Ethiopian Airlines (Mitglied der Star Alliance) von Frankfurt zum Flughafen Kilimanjaro und zurück von Sansibar
  • Inlandsflug mit Precision Air von Arusha nach Sansibar
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 2. Klasse zum Flieger
  • 4WD-Geländewagen mit Hubdach und garantiertem Fensterplatz während der Safari, Kleinbus auf Sansibar
  • Übernachtungen während der Safari in luxuriösen Lodges und Zeltcamps; auf Sansibar in einem stilvollen Hotel in der Altstadt und in einem hochwertigen Resort am Strand
  • Täglich Frühstück, 2 x Mittagessen und 6 x Picknick, 12 x Abendessen
  • 7-tägige Safari im 4WD-Geländewagen durch die schönsten Nationalparks in Tansania, 1 Safari zu Fuß im Arusha-Nationalpark
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder (ca. 700 €)
  • Reiseliteratur
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung während der Safari und auf Sansibar während der Ausflüge

Wunschleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 1.699 €
  • Aufpreis zu Rail & Fly 1. Klasse: 99 €
  • Anschlussflug (DE) mit Lufthansa: 129 €. Mögliche Abflughäfen: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Münster, Nürnberg, Stuttgart
  • Anschlussflug (AT) mit Lufthansa oder Austrian Airlines: ab 199 €. Mögliche Abflughäfen: Graz, Linz, Wien
  • Anschlussflug (CH) mit Lufthansa oder Swiss: ab 229 €. Mögliche Abflughäfen: Basel, Genf, Zürich
  • Business-Class-Flug-Aufpreis: ab 1.900 €
Veranstalter: Chamäleon Reisen GmbH, Otto-Suhr-Allee 115, 10585 Berlin

Termine

Termine

Serengeti Deluxe - Afrika Tansania: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer

Einzelzimmerzuschlag € 1699

20.01.2018Samstag, 20. Januar 2018 - Samstag, 3. Februar 2018
15 Tage / 14 Nächte

5599 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1699

10.02.2018Samstag, 10. Februar 2018 - Samstag, 24. Februar 2018
15 Tage / 14 Nächte

5599 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1699

17.03.2018Samstag, 17. März 2018 - Samstag, 31. März 2018
15 Tage / 14 Nächte

5699 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1699

19.05.2018Samstag, 19. Mai 2018 - Samstag, 2. Juni 2018
15 Tage / 14 Nächte

5599 EUR

 

Links

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!