travity reisecenter - Logo

 

Wildbeobachtungen zu Fuß und per Fahrzeug als auch die unberührten weißen Strände von Südafrika und Mosambik locken auf dieser aktiven Tour mit festen Unterkünften! Sie übernachten in Gasthäusern, einfachen Chalets und in Casitas / Hütten direkt am Strand. In kleiner internationaler Gruppe bereisen Sie die aufregendsten Ziele dieser Region: Es erwarten Sie Safaris in dem Mkuzi Game Reserve, bekannt für die seltenen Schwarznashörner, sowie spannende Pirschfahrten im Krüger-Nationalpark, Heimat der Big Five. Wandern Sie in der Wildnis des Zululandes und im Busch von Swasiland! Im Kosi Bay Nature Reserve lässt sich die wunderbare Landschaft mit seinen türkisklaren Seen, Flussmündungen, Dünen und Mangroven am besten zu Fuß oder bei einer Bootsfahrt kennenlernen. Mosambik, einst unter dem Einfluss arabischer Händler und Handelsplatz für Elfenbein und Gewürze, lockt dann mit einer exotischen Mischung aus afrikanischer Kultur und portugiesischem Erbe. Endlos lange weiße Sandstrände laden zum Schwimmen, Strandspaziergängen, Schnorcheln und Entspannen ein.

ab € 1680

Reisenummer 45127

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Südafrika & Mosambik - Afrika hautnah!

Südafrika

Wildbeobachtungen zu Fuß und per Fahrzeug als auch die unberührten weißen Strände von Südafrika und Mosambik locken auf dieser aktiven Tour mit festen Unterkünften! Sie übernachten in Gasthäusern, einfachen Chalets und in Casitas / Hütten direkt am Strand. In kleiner internationaler Gruppe bereisen Sie die aufregendsten Ziele dieser Region: Es erwarten Sie Safaris in dem Mkuzi Game Reserve, bekannt für die seltenen Schwarznashörner, sowie spannende Pirschfahrten im Krüger-Nationalpark, Heimat der Big Five. Wandern Sie in der Wildnis des Zululandes und im Busch von Swasiland! Im Kosi Bay Nature Reserve lässt sich die wunderbare Landschaft mit seinen türkisklaren Seen, Flussmündungen, Dünen und Mangroven am besten zu Fuß oder bei einer Bootsfahrt kennenlernen. Mosambik, einst unter dem Einfluss arabischer Händler und Handelsplatz für Elfenbein und Gewürze, lockt dann mit einer exotischen Mischung aus afrikanischer Kultur und portugiesischem Erbe. Endlos lange weiße Sandstrände laden zum Schwimmen, Strandspaziergängen, Schnorcheln und Entspannen ein.

Karte

Reiseverlauf

Die wunderbare Landschaft im Herzen KwaZulu-Natals

Am frühen Morgen (Vorübernachtung in Johannesburg notwendig) verlassen wir Johannesburg und fahren in das Herz von KwaZulu-Natal. Die lange Fahrt führt uns durch die wunderbare hügelige Landschaft Natals und immer wieder erblicken wir kleine Dörfer mit den typischen "Rondavels", runden strohbedeckten Hütten. Die nächsten drei Nächte verbringen wir im Mkuzi Game Reserve, Heimat für die gefährdete Tierart des Schwarznashorns (Spitzmaulnashorn). Auf Pirschfahrten erkunden wir das Reservat und beobachten von einem versteckten Posten an einer Wasserstelle aus die Tiere, die zum Trinken kommen. Am dritten Tag besuchen wir das Hluhluwe-Wildreservat und am Nachmittag werden wir während eines Besuches eines Zulu Dorfes, die Einheimischen näher kennenlernen. Von unserem einheimischen Guide erfahren wir mehr über die historischen, kulturellen und traditionellen Seiten der Zulus. Übernachtung in festen Zelten. Fahrtstrecke: ca. 550 km / ca. 7,5 Std. (Tag 1).

Die Flüsse des Kosi Bay Nature Reserve

Unsere heutige Fahrt bringt uns zur Küste. Ziel ist das Kosi Bay Nature Reserve. Dieses beeindruckende Naturreservat besteht aus vier Seen, die durch Flüsse und Kanäle miteinander verbunden sind und zuletzt in den Indischen Ozean münden. Nach einem kurzen Spaziergang können wir uns dann an den langen weißen Sandstränden in die hohen Wellen des Ozeans stürzen. Bei Interesse besuchen wir Bunga Neck, um Schildkröten bei der Eiablage zu beobachten (optional von November bis Januar). Wir schauen den einheimischen Fischern zu und staunen über die ungewöhnlichen Fangmethoden. Beim Schnorcheln in der Flussmundung bewundern wir die Unterwasserwelt und in einem benachbarten Dorf lernen wir mehr über die Kultur und die Traditionen der Zulus. Übernachtung in festen Zelten, en suite (Amangwane Lodge o.ä.). Fahrtstrecke: ca. 180 km / ca. 2,5 Std. (Tag 4).

Im Königreich Swasiland

Wir verlassen die Küste und es geht wieder ins Inland - ins kleine Königreich Swasiland. Nach dem Grenzübertritt fahren wir entlang ausgedehnter Zuckerrohrfelder bis zum Hlane-Royal-Nationalpark. Unser Camp mit seinen reetgedeckten Hütten und "Häusern" ist schlicht, aber stimmungsvoll. Mit einem einheimischen Ranger machen wir eine spannende Wildfahrt (inkl. kurzem Sparziergang) auf der Suche nach den Elefanten und Breitmaulnashörnern. Übernachtung im Hlane Game Reserve in Chalets in Zimmern mit privatem Badezimmer. Fahrtstrecke: ca. 350 km / ca. 6 Std.

Multikulturelle Atmosphäre in Maputo

Wir fahren bei Namaacha über die Grenze nach Mosambik und reisen weiter in die Landeshauptstadt Maputo. Dort angekommen können wir auf eigene Faust die Stadt mit seinen Straßencafés und Märkten erkunden, die einst als das koloniale Lourenço Marques bekannt war. Hier treffen verschiedene Kulturen aufeinander - die Stadt bietet eine exotische Mischung aus afrikanisch-portugiesischem Flair. Und auch der Sozialismus hat - zumindest bei den Straßennamen - seine Spuren hinterlassen. Bei einem optionalen Abendessen in einem der einheimischen Restaurants können wir die hervorragenden Meeresfrüchte kosten und in einer der Jazzbars das gute Nachtleben und die Musikszene der Stadt kennenlernen (auf eigene Kosten). Übernachtung in einem Gästehaus in Zwei-Bett-Zimmern im Catembe Gallery Hotel o.ä. Fahrtstrecke: ca. 120 km / ca. 1,5 Std.

Arabischer Flair in Inhambane

Entlang der Küste, durch kleine Dörfer, vorbei an Mango- und Cashewbäumen fahren wir weiter nach Inhambane. In der ehemaligen Handelshafenstadt sind arabische Einflüsse noch zu verzeichnen, die aus der Zeit stammen als mit Sklaven, Gold, Elfenbein und Gewürzen gehandelt wurde. Wir erkunden das gemächliche kleine Städtchen und die 200 Jahre alte Kathedrale, bevor es weitergeht nach Praia de Barra, an der Spitze einer Landzunge. Nicht umsonst heißt es schon bei dem Sänger Bob Dylan: "I wanna spend some time in Mozambique"! In Praia de Barra erwarten uns schon unsere “Casitas (einfache Ried-Hütten) unter Palmen am Strand. Wir entspannen in den nächsten beiden Tagen beim Baden oder bei langen Wanderungen an den weißen unendlich scheinenden Sandstränden. Segeln auf dem azurblauen Indischen Ozean auf einer traditionellen Dhau oder unternehmen Tauchgänge oder Ausritte (fakultativ). Übernachtung in Casitas/Hütten (Zwei-Bett-Zimmer, en-suite Badezimmer). Fahrtstrecke: ca. 500 km / ca. 7 Std. (Tag 8).

Weiße Sandstrände in Bilene

Es geht Richtung Süden und wir übernachten in Bilene, welches an der 8 km breiten und 27 km langen Uembeje-Lagune gelegen ist und mit weißen Sandstränden und kristallklarem Wasser verlockt. Den Nachmittag können wir mit optionalen Kajak- oder Schnorchelausflügen verbringen (vor Ort bei lokalen Anbietern buchbar) oder einfach nur in den ruhigen Gewässern bei einem Bad entspannen. Übernachtung in Casitas (Lagoona Camp o.ä., Zwei- oder Vierbettzimmer mit Gemeinschaftsbädern). Fahrtstrecke: ca. 355 km / ca. 5 Std.

Suche nach den Big Five im Krüger-Nationalpark

Schweren Herzens verlassen wir Mosambik. Eine längere Fahrt führt uns heute nach Südafrika. Ein Höhepunkt der Reise: Wir fahren durch den Transfrontier Limpopo-Nationalpark und erreichen den Krüger-Nationalpark. Im endlosen Busch der afrikanischen Wildnis haben wir die Gelegenheit, bei ausgedehnten Pirschfahrten Ausschau nach den "Big Five" Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel zu halten. Optional können wir auch an einer Nachtsafari teilnehmen, um mit etwas Glück "Nachtjäger" zu erblicken. Übernachtung in Chalets im Nationalpark mit Gemeinschaftsbädern. Fahrtstrecke: ca. 350 km / ca. 5.5 Std. (Tag 12) zzgl. Pirschfahrten.

Zurück nach Johannesburg

Nach einer letzten frühen Pirschfahrt am Morgen heißt es Abschied nehmen von der afrikanischen Wildnis und wir kehren sonnengebräunt, entspannt und voller Eindrücke nach Johannesburg zurück, wo wir voraussichtlich gegen Abend ankommen. Wir empfehlen Ihnen einen Abflug ab Johannesburg am späten Abend oder eine zusätzliche Übernachtung. Gern buchen wir Ihnen eine Zusatzübernachtung mit Ausflugsprogramm in Johannesburg und Transfer zum Flughafen (auf Anfrage). Fahrtstrecke: ca. 450 km / ca. 6,5 Std.

Leistungen

  • Übernachtung in einfachen Hotels, Gasthäusern, Chalets / Hütten etc. im Doppelzimmer (4 Nächte ggf. im Vierbett-Zimmer), teilweise Gemeinschaftsbäder
  • 13 x Frühstück (F), 13 x Mittagessen (M), 10 x Abendessen (A)
  • Rundreise im Minibus oder Safari-Truck laut Detailprogramm
  • Aktivitäten, Ausflüge und Nationalparkeintritte laut Reiseverlauf
  • Englisch sprechender Driverguide

Teilnehmeranzahl: min. 4 max. 12

Zusätzliche Leistungen

Preis in €
Flughafentransfer p.P. / Strecke 30.0000
Zusatzübernachtung in Johannesburg im DZ p.P. 28.0000
Zusatzübernachtung in Johannesburg im EZ 55.0000
Einzelzimmer-Zuschlag 330.0000

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge
  • Visagebühren Mosambik (ab EUR 45,- p.P. muss vorab beantragt werden; vorbehaltlich Änderungen)
  • Reiseversicherungen

Generelle Hinweise: Veranstalter: a&e erlebnis:reisen GmbH.
Die Durchführung der Reise erfolgt in Zusammenarbeit mit einem befreundeten örtlichen Veranstalter.
Stand: 03.08.2016 (EE/CS)

Veranstalter: ae abenteuer & exotik Begegnungsreisen GmbH, Hans-Henny-Jahn-Weg 19, 22085 Hamburg

Termine

Termine

Südafrika & Mosambik - Afrika hautnah!

GARANTIERTE DURCHFÜHRUNG! Diese Abfahrtstermine werden von einem deutschsprechenden Übersetzer begleitet.

22.10.2017Sonntag, 22. Oktober 2017 - Samstag, 4. November 2017
14 Tage / 13 Nächte

1680 EUR

 

Diese Abfahrtstermine werden von einem deutschsprechenden Übersetzer begleitet.

05.11.2017Sonntag, 5. November 2017 - Samstag, 18. November 2017
14 Tage / 13 Nächte

1680 EUR

 

Diese Abfahrtstermine werden von einem deutschsprechenden Übersetzer begleitet.

12.11.2017Sonntag, 12. November 2017 - Samstag, 25. November 2017
14 Tage / 13 Nächte

1680 EUR

 

GARANTIERTE DURCHFÜHRUNG! Diese Abfahrtstermine werden von einem deutschsprechenden Übersetzer begleitet.

17.12.2017Sonntag, 17. Dezember 2017 - Samstag, 30. Dezember 2017
14 Tage / 13 Nächte

1680 EUR

 

Links

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!