travity reisecenter - Logo

 

Tauchen Sie in ein Land der Superlative ein: Lernen Sie die landschaftliche Vielfalt und den Tierreichtum Tansanias kennen. Ein Highlight während Ihrer Reise ist die Serengeti, der bekannteste und tierreichste Nationalpark der Erde. Auf Pirschfahrten beobachten wir die Big Five hautnah und staunend besuchen wir den Ngorongoro-Krater. Die Übernachtung in stilvollen Lodges und komfortablen Zeltcamps im Doppelzimmer mit Bad runden unsere Safari in kleiner Gruppe ab. Nach eindrucksvollen Safarierlebnissen kommt Strandfeeling auf der Insel Sansibar auf! Wir streifen durch die kleinen Gassen von Stonetown und spüren den orientalischen Einfluss. Exotische Gewürze von den Gewürzplantagen liegen in der Luft während Sie von den kulinarischen Köstlichkeiten Sansibars probieren. Palmengesäumte Strände und eine schillernd bunte Unterwasserwelt versprechen Erholung nach Ihrem Safariabenteuer!

ab € 3599

Reisenummer 45189

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Tansania - Safari und Sansibar

Tansania

Tauchen Sie in ein Land der Superlative ein: Lernen Sie die landschaftliche Vielfalt und den Tierreichtum Tansanias kennen. Ein Highlight während Ihrer Reise ist die Serengeti, der bekannteste und tierreichste Nationalpark der Erde. Auf Pirschfahrten beobachten wir die Big Five hautnah und staunend besuchen wir den Ngorongoro-Krater. Die Übernachtung in stilvollen Lodges und komfortablen Zeltcamps im Doppelzimmer mit Bad runden unsere Safari in kleiner Gruppe ab. Nach eindrucksvollen Safarierlebnissen kommt Strandfeeling auf der Insel Sansibar auf! Wir streifen durch die kleinen Gassen von Stonetown und spüren den orientalischen Einfluss. Exotische Gewürze von den Gewürzplantagen liegen in der Luft während Sie von den kulinarischen Köstlichkeiten Sansibars probieren. Palmengesäumte Strände und eine schillernd bunte Unterwasserwelt versprechen Erholung nach Ihrem Safariabenteuer!

Karte

Reiseverlauf

Anreise

Bahn- oder Fluganreise nach Frankfurt a.M., von wo aus wir am späten Abend nach Tansania abfliegen.

Willkommen in Tansania!

Nach einer morgendlichen Zwischenlandung in Addis Abeba fliegen wir weiter zum Flughafen Kilimanjaro bei Arusha. Gegen Mittag werden wir am Flughafen Kilimanjaro empfangen und erreichen nach kurzer Fahrt die berühmte “Hatari Lodge“ o.ä. am Nordrand des Arusha-Nationalparks. Die ehemaligen Wohnhäuser Hardy Krügers bilden das Herzstück der Lodge und der Blick über die Momella Lichtung rundet das Gesamterlebnis ab. Bei einer kurzen Pause haben wir die Gelegenheit, den schönen Ausblick bei Kaffee und Gebäck zu genießen, bevor es auf einem Ausflug zu Fuß zu einer Wasserstelle und durch das Momella-Gebiet wieder zur Lodge geht. um Hipp-Pool geht. Wir übernachten jeweils in einem von neun Zimmern mit eigenem Kamin. Von einer Aussichtsplattform aus lassen sich Tiere aus nächster Nähe beobachten und der Sonnenuntergang genießen. Fahrstrecke: ca. 60 km / ca. 1,5 Std.

Auf Pirsch im Arusha-Nationalpark

Der Arusha-Nationalpark birgt drei landschaftliche Höhepunkte: den 4.566 m hohen Mt. Meru im Hintergrund, die aufgrund ihres Salz- und Fluorgehaltes verschiedenfarbigen Momellaseen sowie den Ngurdoto-Krater, einen vor ca. 250.000 Jahren erloschenen Vulkan. Während die Berghänge des Mt. Meru mit tropischem Regen- und Nebelwald bewachsen sind, erstrecken sich im Gebiet um die Momellaseen und auf dem Grund des Ngurdoto-Kraters Sümpfe und Grasflächen – ein kleines Paradies für viele Tierarten. Vormittags unternehmen wir eine Safari im Geländewagen, um einige der im Park beheimateten Tierarten aufzuspüren. Neben Giraffen, Büffeln, Elefanten und Zebras leben hier auch einige immer neugierige Affenarten wie z.B. die Diademmeerkatze und der Anubispavian. Nach so vielen Eindrücken ist dann Zeit für ein Picknick in toller Kulisse. Am Nachmittag lassen wir unser Fahrzeug stehen und unternehmen in Begleitung eines Rangers eine ca. 1-stündige Safari zu Fuß. Übernachtung wie am Vortag. Bei einem Besuch im Waltoto-Momella-Schulprojekt gewinnen wir einen Eindruck vom Alltag der Schulkinder. Übernachtung wie am Vortag.

Elefanten und Afenbrotbäume im Tarangire-Nationalpark

Während der Fahrt in den Tarangire-Nationalpark spüren wir, dass wir uns im Land der Massai befinden: Wir erblicken Massai-Häuser und mit etwas Glück treffen wir auf viele Massais auf dem Markt. Die Savannenlandschaft des Tarangire-Nationalparks ist vor allem für ihre großen Elefantenherden und eindrucksvollen Affenbrotbäume bekannt. Durch den Park fließt der Tarangire-Fluss, der auch in der jährlichen Trockenzeit von Juli bis Oktober noch ausreichend Wasser führt und damit ein Magnet für alle in der Region lebenden Tiere ist. Am frühen Nachmittag gehen wir auf eine Safari im Gebiet des Tarangire und treffen neben „den üblichen Verdächtigen“ vermutlich Flusspferde sowie Löwen und vielleicht sogar Leoparden an. Am frühen Abend erreichen wir das "Highview Hotel“ o.ä., unsere Unterkunft in der Nähe des Ngorongoro-Kraters. Dort genießen wir den fantastischen Blick, während wir Wissenswertes über den Anbau und die Produktion von Kaffee erfahren. Fahrtstrecke: ca. 250 km / ca. 4-5 Std.

Auf in die Serengeti

Am Morgen besuchen wir das "Mwema Street Children Center" in der Nähe von Karatu und erhalten einen Einblick in die auf Reintegration und Ausbildung orientierte Sozialarbeit mit Straßenkindern aus der Umgebung. Dieser Hort ist ein Zufluchtszentrum, das den Kindern eine temporäre Heimat bietet und wo sie eine schulische Grundbildung erhalten. Am frühen Nachmittag fahren wir in das berühmteste Wildgebiet Afrikas mit seinen endlosen Savannen und riesigen Wildtierherden: die Serengeti. Am Ngorongoro-Krater legen wir einen Foto-Stopp ein. Nachmittags erleben wir die ersten Tierbeobachtungen. Wir übernachten im Herzen der Serengeti im "Serengeti Wildcamp“ o.ä., dessen komfortable Safarizelte ca. 4 x 6 m groß und ca. 3 m hoch sind, alle eigene Dusche/WC haben und mit zwei großen Betten, Tisch und Stühlen ausgestattet sind. Durch die Gazefenster unserer Safarizelte können wir sogar vom Bett aus in die Serengeti schauen, während ein angenehmer Luftzug durch das Zelt weht. Abends genießen wir die einmalige Stimmung am Lagerfeuer unter dem endlosen Sternenhimmel. Es ist zu beachten, dass es sich beim "Serengeti Wildcamp" um ein mobiles Camp handelt, das aus Gründen des Naturschutzes umgesetzt werden kann; demzufolge verfügt es nicht über fließend Wasser. Strom wird durch Generatoren erzeugt. Fahrtstrecke: ca. 180 km / ca. 4-5 Std.

Serengeti-Nationalpark

Serengeti: In der Sprache der Massai bedeutet dies "endloses Land". Mit seinen 14.760 km2 gehört der 1981 ins UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommene Park zu den größten und bekanntesten Nationalparks der Welt. Das komplexe Ökosystem bietet Lebensraum für mehr als 1,6 Mio. Säugetiere. Bei Tagesanbruch erleben wir die erste Tierbeobachtungsfahrt und treffen vielleicht verschiedene Hyänen- und Schakalarten an. Anschließend kehren wir zu einem späten Frühstück ins "Serengeti Wildcamp“ zurück. Den Tag über unternehmen wir weitere Safaris in der Umgebung von Seronera, um einige Vertreter der „Big Five“ – Büffel, Elefant, Leopard, Löwe und Nashorn – ausfindig zu machen. Typisch für diese Gegend sind u.a. die Kopjes, kleine Inselfelsen, auf denen sich gern Löwen sonnen. Große Wildtierherden ziehen durch die Savanne, und mit ein wenig Glück können wir Geparden bei der Jagd beobachten. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrt in die Ngorongoro Conservation Area

Nach einer letzten morgendlichen Safari verlassen wir die Savannenlandschaft der Serengeti am frühen Nachmittag und fahren zurück in die Ngorongoro Conservation Area. Von unserer Unterkunft, dem "Ngorongoro Wildcamp" o.ä. aus haben wir einen wundervollen Blick über den Eyasi-See. Wir übernachten in für die optimale Sicht eigens auf Holzplattformen errichteten und überdachten, ca. 4 x 6 m großen und ca. 3 m hohen Safarizelten, die alle über eine eigene Dusche/WC verfügen und mit großen Betten, Tisch und Stühlen ausgestattet sind. Fahrtstrecke: ca. 120 km / ca. 5-6 Std.

Ngorongoro-Krater & Wanderung im Massai-Land

Im Ngorongoro-Krater leben ca. 25.000 Säugetiere, hier ist die höchste Raubtierdichte Afrikas zu verzeichnen. Weil die Wasserstellen nie alle austrocknen, bleiben die meisten Tiere ihr Leben lang im Krater. Wir verbringen den Vormittag mit einer Safari im Krater und sehen u.a. Löwen, Elefanten, Büffel, Giraffen, Zebras, Gnus und Warzenschweine. Zu den Bewohnern des Kraters gehören auch Leoparden und die seltenen Spitzmaulnashörner. Spätestens heute ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, die noch fehlenden Vertreter der „Big Five“ zu sichten. Das Mittagessen wird mitten im Ngorongoro-Krater serviert. Nachmittags steht eine ca. 2-stündige Wanderung ins Land der Massai an. In traumhafter Kulisse genießen wir die Umgebung und begegnen wahrscheinlich auch einigen Massai aus den naheliegenden Dörfern. Übernachtung wie am Vortag. Fahrtstrecke: ca. 50 km / ca. 3 Std.

Begegnungen mit den Massai und Flug nach Sansibar

Heute heißt es früh aufstehen, denn Sansibar wartet bereits auf uns! Bevor wir aber am frühen Nachmittag unseren Flieger nehmen, tauchen wir in die Kultur und Tradition der Massai ein. Die Dorfbewohner empfangen uns herzlich mit lautem Gesang und verschaffen uns erstaunliche Einblicke in ihr Leben. Am späten Nachmittag in Sansibar angekommen, werden wir in die historische Altstadt gebracht. Abends ist Entspannung angesagt! Unter den Dächern Stone Towns können wir den Tag bei einem Essen ausklingen lassen. Wir übernachten im "Dhow Palace Hotel“ o.ä. im Herzen der Altstadt von Sansibar-Stadt, in traditionell eingerichteten Zimmern. Von der Dachterrasse aus genießen wir herrliche Ausblicke auf den historischen Stadtteil. Fahrtstrecke: ca. 260 km / ca. 4-5 Std.

Altstadt von Sansibar und Erkundung der Insel

Auf einem deutschsprachig geführten Rundgang erkunden wir nach dem Frühstück die Altstadt von Sansibar. Wunderbare Schnitzereien an Türen und Fenstern machen aus vielen Häusern kleine Kunstwerke. Mit unserem einheimischen Reiseführer fahren wir in das Dorf Mangapwani und erhalten bei einem Spaziergangs Einblicke in den ländlichen Alltag auf der Insel. Ein traditionelles Mittagessen wird für uns von den Dorfbewohnern zubereitet. Das Essen wird traditionell mit den Fingern gessen. Auf Wunsch wird aber auch Besteck bereit gestellt. Auf einer kurzen Gewürztour lernen wir vielfältige Gerüche und unterschiedliche Gewürzpflanzen kennen. So manchen Geruch werden wir aus unserer heimischen Küche erinnern, aber oft werden wir staunen, wenn wir die dazugehörigen Pflanzen sehen. Am frühen Abend erreichen wir die „goldenen“ Strände der Ostküste. Wir übernachten im "Michamvi Sunset Bay“ o.ä. (ehemals „Michamvi Resort“), das in idyllischer Abgeschiedenheit auf einer schmalen Landzunge direkt am Meer liegt, einen schönen Swimmingpool und eine Wassersportschule hat. Das Restaurant befindet sich direkt am Wasser, und jedes der insgesamt 20 Zimmer hat eine Klimaanlage und Terrasse oder Balkon. Fahrtstrecke: ca. 80 km / ca. 2 Std.

Strände und Meer auf Sansibar

Auch die nächsten Tage stehen uns zum Baden und Schnorcheln im warmen Indischen Ozean, zum Spazierengehen und Entspannen unter Palmen zur freien Verfügung. Am heutigen Nachmittag unternehmen wir mit einheimischen Fischern einen ca. 1-stündigen Bootsausflug zu den nahegelegenen Mangroven-Wäldern an der Ostküste. Abends können wir die malerischen Sonnenuntergänge verfolgen, während eine leichte Brise durch die Palmen weht und die Wellen sich am Strand brechen. Übernachtung wie am Vortag.

Entspannung vor türkis-blauer Kulisse

Heute können wir den ganzen Tag lang ausgiebig im Meer baden und den Swimmingpool im "Michamvi Sunset Bay“ genießen. Unternehmungslustigen wird empfohlen, sich auf der Insel umzuschauen und einen ganz- oder halbtägigen Ausflug zu buchen. Dritte Übernachtung im "Michamvi Sunset Bay“ o.ä.

Müßiggang auf der Insel

Auch an diesem Tag können wir am Strand oder Swimmingpool Ihres Hotels die Seele baumeln lassen. Wer möchte, kann alternativ eine Erkundungstour durch das Dorf Michamvi unternehmen, in dem unser einheimischer Reiseführer aufgewachsen ist. Übernachtung wie an den Tagen zuvor.

Abschied & Heimreise

Heute können wir den Vormittag bei einem Strandspaziergang genießen oder uns von der Sonne verwöhnen lassen. Gegen Mittag werden wir in unserem Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Wir fliegen nachmittags von Sansibar über Addis Abeba zurück nach Deutschland. Fahrtstrecke: ca. 65 km / ca. 1 Std.

Ankunft zu Hause

Nach der Landung am Morgen wir voller neuer Eindrücke weiter in unsere Heimatorte.

Leistungen

  • Economy-Flüge Frankfurt - Kilimanjaro, Arusha - Sansibar, Sansibar - Frankfurt
  • Rail & Fly innerdeutsch in der 2. Klasse inklusive
  • Übernachtungen während der Safari in Lodges, Hotels und komfortablen Zeltcamps und auf Sansibar in einem guten Hotel in Sansibar-Stadt sowie in einem stilvollen Resort am Strand
  • 12x Frühstück, 3x Mittagessen und 5x Picknick, 12x Abendessen
  • 7-tägige Safari im 4 WD-Geländewagen durch die schönsten Nationalparks in Tansania
  • Transfers und Fahrten im Kleinbus auf Sansibar, während der Safaris im 4WD-Geländewagen mit Hubdach und garantiertem Fensterplatz
  • Geführte ca. 1-stündige Fußsafari im Arusha-Nationalpark, Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder: ca. EUR 500,- (inklusive Gebühren für Führer und Fahrzeug)
  • Alle im Reiseverlauf erwähnten Aktivitäten (außer als "optional" gekennzeichnete)
  • Deutschsprechender Reiseleiter während der Safari, auf Sansibar deutschsprechender Reiseleiter während der Ausflüge
  • 100qm Regenwald auf Ihren Namen
  • Reiseliteratur

Teilnehmeranzahl: min. 1 max. 12

Zusätzliche Leistungen

Preis in €
Einzelzimmer-Zuschlag 699.0000
Rail & Fly - Zugticket (innerdeutsch in der 1. Klasse) 99.0000
Lufthansa-Anschlussflug Deutschland 109.0000

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visagebühren (USD 50,- p.P., bei Einreise)
  • Reiseversicherungen
  • Ausreisegebühr auf Sansibar

Weitere buchbare Leistungen

  • Anschlussflug Österreich 2017: Mögliche Abflughäfen nach Verfügbarkeit: Graz, Linz, Wien 0.0000
  • Anschlussflug Schweiz 2017: Mögliche Abflughäfen nach Verfügbarkeit: Basel, Genf, Zürich 0.0000
  • Business-Class-Flug-Aufpreis 2017: 0.0000

Generelle Hinweise: Die Durchführung der Reise erfolgt mit einem befreundeten Veranstalter.
Stand: 19.01.2017 (TS/CS)

Veranstalter: ae abenteuer & exotik Begegnungsreisen GmbH, Hans-Henny-Jahn-Weg 19, 22085 Hamburg

Termine

Termine

Tansania - Safari und Sansibar

Garantierte Durchführung aller Termine!

24.08.2017Donnerstag, 24. August 2017 - Donnerstag, 7. September 2017
15 Tage / 14 Nächte

4099 EUR

 

Garantierte Durchführung aller Termine!

26.08.2017Samstag, 26. August 2017 - Samstag, 9. September 2017
15 Tage / 14 Nächte

4099 EUR

 

Garantierte Durchführung aller Termine!

28.08.2017Montag, 28. August 2017 - Montag, 11. September 2017
15 Tage / 14 Nächte

4099 EUR

 

Garantierte Durchführung aller Termine!

31.08.2017Donnerstag, 31. August 2017 - Donnerstag, 14. September 2017
15 Tage / 14 Nächte

4099 EUR

 

Garantierte Durchführung aller Termine!

07.09.2017Donnerstag, 7. September 2017 - Donnerstag, 21. September 2017
15 Tage / 14 Nächte

4099 EUR

 

Garantierte Durchführung aller Termine!

16.09.2017Samstag, 16. September 2017 - Samstag, 30. September 2017
15 Tage / 14 Nächte

4099 EUR

 

Garantierte Durchführung aller Termine!

25.09.2017Montag, 25. September 2017 - Montag, 9. Oktober 2017
15 Tage / 14 Nächte

4099 EUR

 

Garantierte Durchführung aller Termine!

04.11.2017Samstag, 4. November 2017 - Samstag, 18. November 2017
15 Tage / 14 Nächte

4099 EUR

 

Garantierte Durchführung aller Termine!

11.11.2017Samstag, 11. November 2017 - Samstag, 25. November 2017
15 Tage / 14 Nächte

3999 EUR

 

Garantierte Durchführung aller Termine!

25.11.2017Samstag, 25. November 2017 - Samstag, 9. Dezember 2017
15 Tage / 14 Nächte

3999 EUR

 

Garantierte Durchführung aller Termine!

02.12.2017Samstag, 2. Dezember 2017 - Samstag, 16. Dezember 2017
15 Tage / 14 Nächte

3999 EUR

 

Garantierte Durchführung aller Termine!

09.12.2017Samstag, 9. Dezember 2017 - Samstag, 23. Dezember 2017
15 Tage / 14 Nächte

3999 EUR

 

Links

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!