travity reisecenter - Logo

 

Spät im antarktischen Sommer, lassen die Bedingungen mit etwas Glück eine Überquerung des südlichen Polarkreises zu. Kaum sonst ein Mensch hat seinen Fuß in diesen Gefilden auf Land gesetzt… es ist das Reich von Eis, Walen, Pinguinen und Seevögeln.

Reisenummer 50188

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Antarktis: Expeditionskreuzfahrt Antarktische Halbinsel • South Shetland-Inseln - Sehnsuchtsziel Polarkreis

Hat schon das Wort „Polarkreis“ allein einen wunderbaren, Abenteuer versprechenden Klang, so scheint der südliche Polarkreis absolut unerreichbar. Aber spät im antarktischen Sommer, wenn der größte Teil des Eises geschmolzen ist, lassen die Bedingungen eine Überquerung des Polarkreises mit etwas Glück zu! Und so begeben Sie sich auf dieser Reise direkt auf die Spuren der großen Antarktis-Forscher und Entdecker, denn kaum sonst ein Mensch hat seinen Fuß in diesen Gefilden auf Land gesetzt…

Karte - Sehnsuchtsziel Polarkreis

Höhepunkte

  • Expeditionskreuzfahrt zum Traumziel südlicher Polarkreis
  • Wilde South-Shetland-Inseln und fantastische Antarktische Halbinsel
  • Später Termin: beste Chancen auf gute Eisbedingungen

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise und Einschiffung (A)

Individuelle Anreise nach Ushuaia (wir empfehlen die Anreise zwei Tage vor Einschiffung). Am Nachmittag heißt es „Herzlich willkommen an Bord“. Der Einstiegshafen liegt in der südlichsten Stadt der Erde: Ushuaia. Die pittoreske Hauptstadt Feuerlands (Argentinien), eingerahmt von der schneebedeckten Martial-Bergkette, ist zum Beaglekanal hin ausgerichtet. Dieser wurde 1834 von Kapitän Fitz Roy und Charles Darwin entdeckt. Die erste Etappe der Reise führt dann auch durch diesen wild zerklüfteten Kanal nach Osten bis zum offenen Atlantik. Übernachtung an Bord.

2.–3. Tag: Auf See 2×(F/M/A)

Kap Hoorn und die Spitze der Antarktischen Halbinsel sind ca. 1050 Seemeilen voneinander entfernt und durch die Drake-Passage getrennt. Dieser Treffpunkt der polaren und subpolaren Meeresströmungen sorgt für ein reichhaltiges Nahrungsangebot im Südatlantik. So ist es nicht verwunderlich, dass Wander-, Graukopf-, Schwarzbrauen- und Rauchiger Albatros sowie verschiedene Sturmschwalben zu Ihren ständigen Begleitern zählen. In der Nähe der South-Shetland-Inseln können Sie die ersten Eisberge ausmachen.

Bei guten Bedingungen Fahrt durch die enge Seepassage zwischen Robert Island und Greenwich Island. Wenn die Durchfahrt gelingt, stehen die Chancen gut für eine erste Anlandung auf Aitcho Island (South-Shetland-Inseln). Auf den South Shetlands leben unter anderem Eselspinguine, Kehlstreifenpinguine und Riesensturmvögel. Alternativ führt der Kurs südlich von Livingston Island entlang. 2 Übernachtungen an Bord.

4.–9. Tag: Unterwegs in der Antarktis 6×(F/M/A)

Anlandung auf den South-Shetland-Inseln, z.B. in Hannah Point. Dort gibt es eine Vielzahl von Kehlstreifenpinguinen, Eselspinguinen und Riesensturmmöwen. See-Elefanten aalen sich am Strand. Auch der Insel Deception versuchen Sie einen Besuch abzustatten. Die hufeisenförmige Vulkaninsel umschließt einen versunkenen Krater – schon die Einfahrt in diesen Kraterring ist spektakulär. Das Schiff tastet sich durch eine enge Einfahrt („Neptune‘s Bellow“) mit steilen Felswänden auf der Südostseite der Insel in den Krater vor. Im Innern findet sich ein tiefes, natürliches Hafenbecken, welches Walfängern jahrzehntelang als Operationsbasis diente. Heute ist die verlassene Walfangstation in Whaler‘s Bay nur noch eine dunkle Erinnerung an diese Zeiten. Kapsturmvögel und Dominikanermöwen sowie Antarktische Raubmöwen nisten in den Ruinen.

Die Reise führt weiter nach Süden nach Cuverville Island. Die kleine Felseninsel liegt zwischen dem bergigen Antarktischen Kontinent und Rongé Island. Hier befindet sich eine große Kolonie Eselspinguine und auch Raubmöwen sind hier heimisch. Je nach Bedingungen versuchen Sie in Neko Harbour oder in der Paradiesbucht den Antarktischen Kontinent zu betreten – atemberaubende Gletschergebiete mit kalbenden Eisbergen und eisgefüllten Fjorden. Mit dem Zodiac können Sie die abgelegenen Seitenausläufer des Fjordes befahren.

Wenn es die Eisverhältnisse erlauben, fahren Sie durch den engen Lemaire-Kanal nach Petermann Island, wo Sie Adeliepinguine und Blauaugenkormorane beobachten. Auch eine Anlandung auf Pleneau Island ist geplant, wo es gute Möglichkeiten gibt, See-Elefanten anzutreffen. In diesem Gebiet begegnet man außerdem oft Buckel-, Zwerg- und Finnwalen. Geplant ist die Weiterfahrt an den Argentine Islands entlang zum Crystal Sound, südlich des Polarkreises. Die Berge ragen hier dramatisch aus dem Meer und sind über und über von Eis bedeckt. Evtl. bleibt Zeit für eine Anlandung auf Fish Island, der südlichsten von Adeliepinguinen und Blauaugenkormoranen bewohnten Insel der Antarktischen Halbinsel. Auf Detaille Island, im Crystal Sound südlich des Polarkreises werden Sie mit etwas Glück den südlichsten Punkt der Reise erreichen.

Auf dem Rückweg nach Norden versuchen Sie, durch den atemberaubenden Neumayer-Kanal und die Gerlachestraße zu fahren. Sie erreichen die schöne Inselgruppe Melchior Islands, wo Sie die letzten Eisberge sehen und hoffentlich Seeleoparden, Krabbenfresserrobben und Walen begegnen. Gegen Mittag des 9.Tages nehmen Sie Kurs auf Ushuaia. 6 Übernachtungen an Bord.

10.–11. Tag: Seetage 2×(F/M/A)

In der Drake-Passage haben Sie noch einmal die Möglichkeit, Seevögel zu beobachten und die riesigen Wanderalbatrosse zu treffen. Während der Seetage werden natürlich auch Vorlesungen an Bord angeboten. 2 Übernachtungen an Bord.

12. Tag: Ushuaia – Ausschiffung (F)

Sie kommen morgens im Hafen von Ushuaia an. Individuelle Heimreise.

Leistungen

  • ab/an Ushuaia
  • Englischsprachiges Expeditionsteam
  • Alle Landgänge, Wanderungen und Schlauchbootfahrten laut Programm abhängig von Wetter- und Eisbedingungen sowie ggf. Genehmigungserteilung
  • Umfangreiches, wissenschaftlich fundiertes Vortragsprogramm an Bord
  • Feste Wandergummistiefel
  • Reiseliteratur
  • 11 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie
  • Mahlzeiten: 11×F, 10×M, 11×A

Nicht enthaltene Leistungen

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Treibstoffzuschlägen nach dem 1.5.16; optionale Aktivitäten; evtl. nötige Zusatzübernachtungen vor oder nach der Tour; Reisekrankenversicherung (obligatorisch); Serviceleistungen an Bord; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Für die Zodiactouren sowie Anlandungen brauchen Sie keine speziellen körperlichen Voraussetzungen. Die Wanderungen werden den Gegebenheiten vor Ort sowie der Kondition der Gruppe angepasst – in der Regel wird eine leichte, eine mittelschwere und eine etwas anspruchsvollere Tour angeboten.

Flexibilität ist Grundvoraussetzung für diese Tour, da sich der Tourenverlauf je nach vor Ort herrschenden Bedingungen ändern kann. Bitte stellen Sie sich auf z.T. kalte Temperaturen, starken Wind, Schnee sowie evtl. raue See ein.

Die Antarktis ist ein äußerst sensibles Ökosystem – Respekt vor den Tieren und Pflanzen ist unbedingt nötig, Anweisungen der Tourenleiter ist Folge zu leisten, Tiere dürfen nicht berührt, bedrängt oder anderweitig gestört werden.

Kleiderordnung an Bord: sportlich-leger.

Kajaktouren
Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, fast lautlos zwischen Eisbergen unterwegs zu sein. Diese Möglichkeit bietet sich Ihnen auf Terminen mit der Option auf Kajaktouren. Das Kajakprogramm wird parallel zu allen anderen Exkursionen jeweils während der Vormittage und Nachmittage angeboten, in der Regel sind mindestens 4 Kajakausflüge pro Reise geplant. Vorkenntnisse und gute physische Kondition sind Voraussetzung zur Teilnahme. Das Kajakprogramm richtet sich nach den vorherrschenden Wetter- und Eisverhältnissen. Die endgültige Entscheidung, wo und in welcher Form die Kajaktouren stattfinden, trifft der Expeditionsleiter an Bord am Tag des Ausfluges. Es werden Kajaks und Neoprenanzüge zur Verfügung gestellt. Bei Buchung des Kajakprogramms erhalten Sie weitere Informationen mit Ihrer Buchungsbestätigung.

Tauchen

Die Polargebiete bieten eine spektakuläre Unterwasserwelt, die einen Blick wert ist! Das Tauchprogramm richtet sich nach den vorherrschenden Wetter- und Eisbedingungen – geplant sind 1-2 Tauchgänge pro Tag, die parallel zu allen anderen Programmpunkten während der Vor- und Nachmittage stattfinden. Natürlich steht es Ihnen frei, Tauchgänge auszulassen, um an den angebotenen Landausflügen teilzunehmen.

Taucher müssen erfahren sein und Vorkenntnisse im Tauchen mit Trockenanzügen in kalten Gewässern mitbringen. Die endgültige Entscheidung, wo und in welcher Form die Tauchgänge stattfinden, trifft der Expeditionsleiter an Bord, der von einem Dive Master und Tauchlehrern in allen Sicherheitsaspekten unterstützt wird. Die Basisausrüstung wird gestellt: Tauchflaschen, Kompressoren, Gewichte und weitere Tauchgegenstände. Sie bringen Ihre persönliche Ausrüstung und Trockenanzüge mit. Bei Buchung des Tauchprogramms erhalten Sie weitere Informationen mit Ihrer Buchungsbestätigung.

Informationen

Alleinreisende…

…können „geteilte Kabinen“ buchen – Sie haben dann ein Bett in einer Kabine Ihrer Wahl und teilen die Kabine mit einer, zwei oder drei (je nach Kabinenkategorie) gleichgeschlechtlichen Mitreisenden. Es fällt kein Zuschlag an.

Wer Sie eine Kabine allein nutzen möchten, können Sie Einzelkabinen in allen Zweibett-Kategorien buchen (Dreibett- oder Vierbettkabinen sind nicht allein nutzbar). Der Zuschlag berechnet sich 1,7 x Reisepreis.

Hinweise

Der Tourenverlauf dient der groben Orientierung. Der endgültige Verlauf wird täglich den örtlichen Eis- und Witterungsbedingungen sowie den Tierbeobachtungsmöglichkeiten angepasst.

Bitte beachten Sie, dass eine gültige Krankenversicherung Teilnahmevoraussetzung für die Schiffsreisen ist (über uns buchbar). Es empfiehlt sich auch der Abschluss einer Such- und Bergungskostenversicherung.

Für diese Reise gelten gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen:

Anzahlung: 25% des Reisepreises, Restzahlung: 60 Tage vor Abreise

Stornierung bis einschließlich 90.Tag vor Reiseantritt: 20%, Stornierung ab dem 89. bis zum 60.Tag vor Reiseantritt: 50%, Stornierung ab dem 59.Tag bis einschließlich des Abreisetages: 98% des Reisepreises.

Die Reederei behält sich vor, einen Treibstoffzuschlag von 18 € pro Person pro Nacht zu berechnen, sollte der Treibstoffpreis 90 Tage vor Abreise 90 USD pro Barrel überschreiten.

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Schwierigkeit: 2

Reisedauer: 12 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 70 Maximalteilnehmer: 116

Zuschläge

  • Internationale Flüge ab EUR 1200
  • Kajak EUR 375
  • Tauchen EUR 425
  • Fotoworkshop (4 – 14 Teilnehmer) EUR 375
  • Zuschlag Dreibett-Kabine ab EUR 800
  • Zuschlag Zweibett-Kabine (Bullauge) ab EUR 1400
  • Zuschlag Zweibett-Kabine (Fenster) ab EUR 1750
  • Zuschlag Zweibett-Kabine Deluxe ab EUR 2250
  • Zuschlag Superior-Kabine ab EUR 2950
Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Termine

Sehnsuchtsziel Polarkreis

08.03.2018Donnerstag, 8. März 2018 - Montag, 19. März 2018
12 Tage / 11 Nächte

6750 EUR

 

Links

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!