travity reisecenter - Logo

 

Erleben Sie eines der letzten intakten Tier- und Naturparadiese Südamerikas: in Savannen und im Dschungel begegnen Ihnen Kaimane, Riesenotter, Seekühe und der Riesen-Ameisenbär. Die einzigartigen Kaieteur-Wasserfälle bilden den Höhepunkt der Reise.

Reisenummer 50313

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Guyana: Naturreise und Regenwaldexpedition - Auf den Spuren von Jaguar, Kaiman und Ameisenbär

Erleben Sie eines der letzten intakten Tierparadiese Südamerikas, wo mehr als 86% der immergrünen Regenwälder die Landesfläche dominieren, mit dem Flugzeug, per Boot, mit robusten Allradfahrzeugen oder zu Fuß. Eine aufwendige und abenteuerliche Logistik führt Sie zu ca. 700 Vogelarten, die hoch oben im Blätterdach beheimatet sind. Sie beobachten auf dem dichten Netz an Bächen, Strömen und Lagunen Schwarzkaimane, Riesenotter, Seekühe und Arapaimas – Süßwasserfische welche mehr als eine halbe Tonne wiegen und meterhoch aus dem Wasser springen. In den weitläufigen Savannen begeben Sie sich auf die Suche nach dem Riesen-Ameisenbär und dem Gürteltier. Mit etwas Glück treffen Sie bei Wanderungen im dichtem Unterholz in Gebirgszügen und auf Tafelbergen den Tapir oder sogar den Jaguar an. Die Kaieteur-Wasserfälle sind ein besonderer Höhepunkt dieser Reise – erreicht werden diese ausschließlich über den Luftweg mit einer spektakulären Landung in unmittelbarer Nähe.

Karte - Auf den Spuren von Jaguar, Kaiman und Ameisenbär

Höhepunkte

  • Jaguar-Pirsch im Iwokrama Rainforest
  • Tagesausflug zu den freifallenden Kaieteur-Fällen
  • Riesenotter, Schwarz-Kaiman, Riesen-Ameisenbär, Affen
  • Wanderung zum Turtle- und Surama Mountain
  • Üppige Regenwaldvegetation und einmalige Vogelwelt
  • Flug über den Regenwald
  • Baumkronenpfad durchs Blätterdach

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Ankunft in Georgetown und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Kaieteur Falls und Orinduik Falls (F/M)

Tagesausflug per Flugzeug zu den Kaieteur Falls, mit 226 m der höchste freifallende Wasserfall der Welt, und zu den Orinduik Falls, wo sich Gelegenheit zum Baden findet. Eine besondere Natur und Fauna finden Sie hier vor, wie den kleinen „Golden Frog“, Bromelien und eine einmalige Vogelwelt. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Iwokrama (F/M/A)

Ein Flug über den Regenwald bringt Sie nach Annai und anschließend gelangen Sie per Allradfahrzeug zur Iwokrama River Lodge. Der Iwokrama Regenwald ist eine riesige, ausgedehnte Wildnis. Am Nachmittag entdecken Sie mit einem Ranger die Wege rund um die Field Station. Iwokrama ist die Heimat vieler verschiedener Vogelarten, die hier in freier Natur zu beobachten sind. Eine nächtliche Bootsfahrt auf der Suche nach Kaimanen und anderen nachtaktiven Tieren beendet diesen Tag. Übernachtung in einer Lodge.

4. Tag: Turtle Mountain (F/M/A)

Frühmorgens starten Sie mit einer Bootsfahrt auf dem Essequibo-Fluss um das Erwachen der Tierwelt zu erleben. Nach dem Frühstück wandern Sie zum Turtle Mountain (ca. 360 m). Ein ca. 1,5-stündiger Aufstieg belohnt Sie mit einem fantastischen Blick über den Regenwald. (Wem der Aufstieg zu anstrengend erscheint, macht stattdessen eine Bootsfahrt auf dem Stanley Lake zur Beobachtung von Riesenflussottern und schwarzen Kaimanen, oder Sie wandern zur Vogelbeobachtungen auf den Wegen rund um die Iwokrama Field Station). Mittagessen in der Lodge. Am Nachmittag besuchen Sie die Kurupukari Falls und besichtigen – je nach Wasserstand – die indianischen Petroglyphen. Nach einem Besuch des indianischen Dorfes Fair View und einer Schmetterlingsfarm kehren Sie zur Field Station zurück. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Iwokrama – Atta Lodge (F/M/A)

Sie nutzen die Morgendämmerung für weitere Tier- und Naturbeobachtungen mit einem Ranger. Nach dem Frühstück begeben Sie sich mit einem Allradfahrzeug auf Pirsch und entdecken mit etwas Glück vielleicht sogar einen der scheuen Jaguare. Der Iwokrama Forest ist bekannt für seine ständig wachsende Jaguar-Population. Während der Fahrt zu Ihrer nächsten Unterkunft, können Sie Rand der Straße mit etwas Glück immer wieder verschiedene Vogel- und Affenarten beobachten. Die Fahrt endet bei dem Iwokrama Canopy Walkway, von wo aus Sie aus 30 m Höhe die hereinbrechende Dunkelheit über dem Regenwald erleben können und mit etwas Glück Vögel, verschiedene Affenarten und andere Tiere beobachten können. Übernachtung in einer Lodge.

6. Tag: Canopy Walkway der Atta Lodge (F/M/A)

Obwohl allein der Wald rund um die Atta Lodge ein hervorragender Vogelbeobachtungspunkt ist, führt Sie Ihr heutiger Weg zum eigentlichen Höhepunkt der Gegend: der Canopy Walkway, ein Hängebrückensystem, das Sie über vier Plattformen in bis zu 30 m Höhe durch das Dach der Bäume führt. So haben Sie exzellente Einblicke in die überaus bunte Vogelwelt. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag: Atta Lodge – Surama Lodge (F/M/A)

Den Tagesanbruch erleben Sie wieder auf dem Canopy Walkway und haben die Möglichkeit Tukane und andere Vögel zu erspähen. Nach dem Frühstück entdecken Sie im Iwokrama Forest vielleicht den hier lebenden Guyana-Felsenhahn, „Cock of the Rock“. Später fahren Sie zu dem indianischen Dorf Surama, das in der Savanne liegt und von den dichtbewaldeten Pakaraima Mountains umgeben ist. Die Einwohner Suramas gehören hauptsächlich dem Macushi-Stamm an und erhalten viele Traditionen ihrer Vorfahren aufrecht. Sie werden herzlich empfangen und nach dem Bezug der Zimmer und Entdeckung der Umgebung mit einem Guide besuchen Sie das Dorf, die Schule, das medizinische Zentrum und die Kirche. Sie erfahren außerdem einiges über den Wald und über die Nutzung medizinischer Pflanzen in dieser Kultur. Eine abendliche Wanderung zur Tierbeobachtung schließt den Tag ab und lässt Sie die Mystik des Waldes bei Nacht erleben. Übernachtung in der Lodge.

8. Tag: Surama (F/M/A)

Nach einem frühmorgendlichen Spaziergang durch Savannengebiet und einem geruhsamem Aufstieg zum Surama Mountain – mit einem herrlichen Rundblick über die Savanne und das Pakaraima-Gebirge – wartet an einem fantastischen Aussichtspunkt das Frühstück auf Sie. Nach der Rückkehr zum Dorf und dem Mittagessen geht es auf eine weitere Wanderung durch die Savanne und den Regenwald zum Burro-Burro-Fluss. Von hier aus fahren Sie mit dem Kanu zu weiteren Natur- und Tierbeobachtungen. Sie können z.B. Riesenotter, Tapire, Tia, Klammeraffen und viele andere Arten sehen. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Surama Lodge – Rockview Lodge (F/M/A)

Mit dem Allradfahrzeug fahren Sie über Pistenstraßen von Surama nach Annai in der Rupununi-Savanne. Unterwegs bieten sich hervorragende Gelegenheiten zu Vogelbeobachtungen. Schließlich finden Sie inmitten eines tropischen Gartens mit blühenden Bäumen und Pflanzen eine Oase in der weiten Savanne mit unzähligen Vögeln. Übernachtung in einer Lodge.

10. Tag: Rockview – Karanambu Lodge (F/M/A)

Schon in der Dämmerung machen Sie heute eine Wanderung zum Fuß des Pakaraima-Gebirges. Der Blick über die Savanne und Dörfer ist spektakulär. Von der Rock View Lodge fahren Sie anschließend mit dem Allradfahrzeug Richtung Süden und weiter mit dem Boot auf dem Rupununi-Fluss zur Karanambu-Ranch, dem Heim von Diance McTurk, weltbekannt für ihr Riesenotter-Rehabilitationsprogramm. Aus erster Hand erfahren Sie mehr über die großartige Geschichte der Ranch. Am späten Nachmittag werden Sie mit dem Boot rausfahren auf der Suche nach den Riesenottern, Nachtvögeln und um die großen Wasserlilien in der Abenddämmerung blühen zu sehen. Übernachtung in einer Lodge.

11. Tag: Karanambu (F/M)

Heute Morgen erkunden Sie Karanambu und seine Habitate auf einer Flussfahrt bzw. auf einer Fahrt mit dem Geländewagen. Dabei sehen Sie allerlei farbenprächtige – und teils seltene – Vogelarten. Gegen einen kleinen Betrag können Sie heute auch fischen gehen, am besten am Simoni-Weiher. Die umliegenden Teiche und Weiher mit den größten Wasserlilien der Welt und der einzigartigen Vogelwelt laden zum Verweilen ein. Übernachtung wie am Vortag.

12. Tag: Caiman Lodge (F/M/A)

Ausflug zur Savanne auf der Suche nach dem Riesen-Ameisenbär. Erforschen Sie den Rupununi-Fluss und entdecken Sie Riesenotter und schwarze Kaimane. Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zum indianischen Dorf Yupukari. Hier haben Sie eventuell die Gelegenheit, örtliche Handwerker zu treffen und beim Ausüben ihres Metiers zuzuschauen, oder den Einheimischen bei Untersuchungen und Erforschungen der schwarzen Kaimane zu helfen. Abends steht eine Nachtfahrt auf dem Fluss zur weiteren Tierbeobachtung auf dem Programm. Übernachtung in einer Lodge.

13. Tag: Georgetown (F/M/A)

Am Vormittag besuchen Sie das Dorf und können Interessantes über die Lebensweise der Dorfbewohner erfahren. Sie können natürlich stattdessen auch noch einmal zu Vogelbeobachtungen aufbrechen. Nach dem Frühstück fliegen Sie zurück nach Georgetown. Am Nachmittag Stadtrundfahrt in Georgetown, wobei Sie streckenweise auch zu Fuß unterwegs sein werden, um besondere Ecken der Stadt – wie z.B. der berühmte Stabroek-Markt – zu erkunden. Sie finden in Georgetown viele bunte Gebäude aus der Kolonialzeit, die St. George Cathedral, das Rathaus in gotischem Stil und die älteste Kirche in Guyana: St. Andrews. Eine Tour durch Georgetown wäre unvollständig ohne einen Besuch des botanischen Gartens und des Zoos. Außerdem stehen mehrere Museen zur Verfügung, deren Besuch sich lohnt. Übernachtung im Hotel.

14. Tag: Abreise (F)

Je nach Flugzeit Transfer zum Flughafen und Heimflug.

Leistungen

  • ab/an Georgetown
  • Wechselnde englischsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflüge laut Programm in Economy Class inkl. Tax und Kersionzuschläge (Stand 1.8.16)
  • Alle Fahrten und Bootsfahrten laut Programm
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm (Kaieteur NP, Iwokrama-Regenwald, Iwokrama Canopy Walk)
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • 11 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 12×M, 10×A

Nicht enthaltene Leistungen

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge oder Aktivitäten; Angellizenz; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie müssen sich aber auf heißes, feuchtes Klima und lange Fahrtstrecken (im Boot oder Fahrzeug) einstellen. Flexibilität, Teamgeist und Komfortverzicht sind unbedingt Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Reise! Die Unterkünfte sind mitunter einfach und verfügen nur teilweise über Bad/WC sowie fließendes, heißes Wasser. Die Reise hat Expeditionscharakter, Routen und Programmpunkte werden ggf. vor Ort den Gegebenheiten angepasst.

Informationen

DIAMIR Privat

buchbar ab 5290 EUR zzgl. Flug, Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung

Hinweise

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Freigepäck auf den Inlandflügen 9,1 kg (20lbs). Übergepäck: ca. 1,50 USD/kg

Schwierigkeit: 2

Reisedauer: 14 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 2 Maximalteilnehmer: 10

Zuschläge

  • Internationale Flüge ab EUR 1000
  • EZ-Zuschlag EUR 610
Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Termine

Auf den Spuren von Jaguar, Kaiman und Ameisenbär

25.11.2017Samstag, 25. November 2017 - Freitag, 8. Dezember 2017
14 Tage / 13 Nächte

4890 EUR

 

09.12.2017Samstag, 9. Dezember 2017 - Freitag, 22. Dezember 2017
14 Tage / 13 Nächte

4890 EUR

 

Links

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!