travity reisecenter - Logo

 

Im Fokus dieser außergewöhnlichen Reise stehen der Amazonasregenwald und die Galapagos-Inseln, berühmt für ihre Artenvielfalt und endemischen Spezies. Auf ausgedehnten Touren erkunden Sie den Regenwald und mehrere Inseln des einmaligen Archipels.

Reisenummer 57660

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Ecuador • Galapagos: Naturreise und Safari - In den Regenwald und auf Galapagos-Kreuzfahrt

Im Fokus dieser außergewöhnlichen Reise stehen der tropische Amazonasregenwald und die Galapagos-Inseln (UNESCO-Weltnaturerbe). Sie erkunden die wunderschöne Kolonialstadt Quito bevor Sie per Flugzeug in den dampfenden Regenwald im ecuadorianischen Tiefland reisen. Per Boot geht es auf den beeindruckenden Flussläufen tiefer in das Amazonasgebiet hinein, bevor Sie sich auf die Pirsch begeben um Tukane, Tapire, Aras und Kaimane zu entdecken. Auf erlebnisreichen Bootstouren werden Sie sich wie im Paradies fühlen: Süßwasserdelfine begleiten die Kanus, Affen und Vögel sind in den Baumkronen zu hören und das endlose Grün des Dschungels umgibt Sie. Das grandiose Galapagos-Archipel, berühmt für seine Artenvielfalt und endemischen Spezies erwartet Sie. Während einer 5-tägigen Kreuzfahrt mit erlebnisreichen Landgängen erkunden Sie die unterschiedlichen Inseln. Sie wandern durch Steinwüsten, wo Landleguane unter Kakteen Schatten suchen. Wenig später finden Sie sich in tropisch wucherndem Ambiente wieder, um die beeindruckenden Riesenschildkröten zu beobachten und zu fotografieren. Traumhafte Strände mit rotem, grünem, weißem oder schwarzem Sand laden zum Relaxen und Verweilen ein – Robben und Flamingos gesellen sich zu Ihnen. Gehen Sie auf eine Reise ins Paradies!

Karte - In den Regenwald und auf Galapagos-Kreuzfahrt

Höhepunkte

  • Regenwald & Galapagos – Ecuador für Naturliebhaber
  • 5-tägige Galapagos-Kreuzfahrt mit der Golondrina Yacht
  • Beeindruckende Regenwaldsafari: Kanufahrten, Fußpirsch und Nachtexkursionen
  • Faszinierende Tierbeobachtungen: Süßwasserdelfine, Kaimane, Tukane, Blaufußtölpel & Riesenschildkröten
  • Historische Altstadt Quitos, buntes Markttreiben in Otavalo & Indio-Gemeinden im Regenwald

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Quito

(Individueller) Flug nach Quito (2850 m). Nach Ihrer Ankunft werden Sie begrüßt und fahren zu Ihrem gemütlichen Hotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Quito (F)

Am Morgen erkunden Sie Ecuadors Hauptstadt. Entdecken Sie die großartige Stadt und erfahren Sie mehr über ihre turbulente Geschichte. Vom modernen Teil der Stadt im Norden, mit den vielen Parkanlagen, den neuen Hochhäusern und den bunten Plätzen, fahren Sie zur Altstadt Quitos (UNESCO-Weltkulturerbe). Sie ist mit ihren wunderschönen Gebäuden aus der Kolonialzeit, den beeindruckenden Kirchen und dem Präsidentenpalast die eigentliche Sehenswürdigkeit der „schönsten Stadt Lateinamerikas“. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Quito – Amazonastiefland (F/M/A)

Heute fliegen Sie über die Andenkordillere in den Dschungel nach Lago Agrio. Mit dem Bus fahren Sie durch den Regenwald bis nach Tierras Orientales (ca. 2h). Hier werden Sie bereits erwartet, steigen in ein Kanu um und fahren bis zur Lodge im Cuyabeno-Nationalpark (ca. 3h). Sie tauchen immer tiefer in die unberührte Natur des Dschungels ein und halten Ausschau nach Süßwasserdelfinen, tropischen Vögeln, Schmetterlingen und Affen. Übernachtung in einer Lodge.

4. Tag: Regenwald-Safari (F/M/A)

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Wanderung durch den Regenwald um die Artenvielfalt der Flora und Fauna kennenzulernen. 240 verschiedene Arten von Pflanzen können innerhalb von einem Hektar- viele davon mit einer spezifischen praktischen und medizinischen Verwendung- gefunden werden. Durch die idealen Lebensbedingungen im tropischen Regenwald ist die Flora hier besonders vielfältig und formt eine Vielzahl von Lebensräumen in denen 165 Säugetiere leben. Nachmittags erkunden Sie den Dschungel im Kanu und können dabei mit etwas Glück auch die Süsswasser-Delfine entdecken. Nach dem Abendessen gibt Ihnen der Naturführer Informationen über den tropischen Wald rings um die Lodge und die Aktivitäten des nächsten Tages. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Regenwald-Safari (F/M/A)

Heute Morgen unternehmen Sie einen Ausflug in einem traditionellen Kanu. Sie paddeln zur Lagune Caimancocha und erkunden nahezu lautlos die Flora und Fauna. Oft kann man die Tiere hören bevor man sie in dem Dickicht entdeckt. Nach dem Mittagessen zurück in der Lodge gehen Sie auf eine Wanderung in den Primärwald und lernen viel über dessen Flora, insbesondere die Heilpflanzen und deren Anwendungen. Die unberührte Natur des Regenwaldes tief im ecuadorianischen Amazonasbecken ist ein echtes Erlebnis! Vor der Rückkehr in die Lodge unternehmen Sie noch einen Ausflug zur Laguna Grande um sich dort bei einem Bad zu erfrischen und den Sonnenuntergang zu erleben. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Regenwald-Safari (F/M/A)

Am Morgen besuchen Sie die Siona Gemeinschaft von Tarapuy in der Ihnen Ihr Naturführer einen Einblick in die Kultur und Traditionen der einheimischen Bevölkerung vermitteln wird. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine weitere Wanderung durch den Regenwald, immer auf der Suche nach dessen scheuen Bewohnern. Affen, Faultiere, Papageien und Tukane sind hier in den Baumwipfeln zu Hause. Nach dem Abendessen gehen Sie auf eine nächtliche Kanu-Expedition um entlang der Flussufer Kaimane zu suchen. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag: Regenwald-Safari – Lago Agrio (F)

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug zur Vogelbeobachtung, mit der aufgehenden Sonne erwacht der Dschungel zum Leben und die tropischen Vögel wie Tangare, Kolibris und Aras schwirren durch die Luft. Anschliessend fahren Sie im Motorkanu wieder den Cuyabeno Fluss zurück nach „El Puente“ von wo Sie zurück nach Lago Agrio fahren. Sie erreichen die kleine Dschungelstadt gegen 16:00 Uhr. Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Amazonastiefland – Otavalo (F)

Am Morgen geht es im Flugzeug wieder zurück aus dem Regenwald über die Kordillere hoch in die Anden. Oftmals können bei dem Flug die Gipfel der schneebedeckten Vulkanen gesehen werden. Vom Flughafen in Quito fahren Sie durch abwechslungsreiche Landschaften mit tief eingeschnittenen Tälern und hohen Berggipfeln nach Otavalo wo Sie die Stadt mit dem bedeutendsten Indianermarkt Südamerikas erkunden. An der „Plaza de Ponchos“ finden Sie eine Auswahl an originellem Kunsthandwerk wie Schmuck, Keramik, Gemälde und Textilien. Anschliessend setzen Sie die Reise nach Peguche fort, einem kleinen typischen Dorf nur wenige Kilometer entfernt. Von hier aus machen Sie einen Spaziergang zu einem idyllisch gelegenen Wasserfall. Die Reise führt vorbei am mächtigen Vulkan Imbabura, an dessen Fuß sich der malerische San Pablo-See erstreckt. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Mitad del Mundo (F)

Ihr heutiger Tagesausflug führt Sie zum 30m hohen Äquatordenkmal Mitad del Mundo. Hier stehen Sie mit einem Bein auf der Nord- und mit dem anderen Bein auf der Südhalbkugel der Erde. Im Sonnenmuseum (Intinan) erfahren Sie viel über das Wissen der Inka über den Äquator. Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Quito – Galapagos: Baltra – Mosquera (F/A)

Sie fahren zum Flughafen von Quito und fliegen auf die Galapagos-Inseln nach Baltra. Sie werden am Flughafen in Empfang genommen, fahren zur Anlegestelle und gehen an Bord des Kreuzfahrtschiffs. Sie bekommen eine Einweisung zum Schiff, den Ablauf der kommenden Tage und erfahren viel Interessantes über die Galapagos-Inseln. Die Insel Mosquera, welche zunächst angesteuert wird, liegt zwischen Baltra und North Seymour. An einem grossen weissen Sandstrand leben Seelöwen und mehrere Arten von Küstenvögeln sind zu beobachten. Auf den Felsen sind verschiedene Krabbenarten zu sehen. Übernachtung in einer Doppelkabine.

11. Tag: Galapagos: Isabela – Fernandina (F/M/A)

Der Ausflug auf Isabela geht zum Vicente Roca Punkt. Dieser besteht aus zwei separaten Höhlen und verfügt über einen weitläufigen Strand mit einer spektakulären Meeresfauna. Hier können Sie nach Seepferdchen, Meeresschildkröten und dem eigenartigen faszinierenden Mola-mola (Mondfisch) Ausschau halten Fernandina ist die drittgrößte Insel des Archipels und hat einen einzigen Besucherpunkt: Punta Espinoza, an der nordöstlichen Spitze der Insel. Punta Espinoza ist ein schmaler Ausläufer aus Lava und Sand, der sich von der Basis des Vulkans bis zum Meer erstreckt. Punta Espinoza ist berühmt für seine große Kolonien von Meerechsen und als Lebensraum für einzigartige Arten wie die flugunfähigen Kormorane, Galapagos Pinguinen, Galapagos Falken, und der Galapagos Schlange, um nur einige zu nennen. Übernachtung wie am Vortag.

12. Tag: Galapagos: Isabela (F/M/A)

Die Urbina Bucht befindet sich am Fuße des Alcedo-Vulkans an der Westküste, zwischen Tagus Cove und der Elizabeth Bay auf Isabela. Dieses Gebiet erfuhr 1954 eine wesentliche Anhebung – um knapp 5 Meter. Die Küste dehnte sich um eine halbe Meile aus, wodurch Meeresleben am neuen Ufer strandete – ein optimaler Ort zum Schorcheln. Tagus Cove war ein beliebter Ankerplatz von Piraten und Walfängern. Viele von Ihnen haben ihre Schiffsnamen an die Felswände geschrieben. Auf dem 1,8 km langen Fussweg treffen Sie auf eine kleine Höhle mit Inschriften welche etwa ab dem Jahr 1800 datieren. Unweit des Ankerplatzes erkennen Sie die Inschrift PHOENIX 1836. Dies war gerade 1 Jahr nachdem der berühmteste Besucher der Galapagos, Charles Darwin, Tagus Cove an Bord der Beagle besucht hat. In der tiefblauen Bucht brüten Pinguine, flugunfähige Kormorane, Noddi-Seeschwalben, Sturmtaucher und Blaufußtölpel. Ein steiler Pfad durch trockene Wälder und Kakteen führt zum salzhaltigen, grünen Kratersee (Laguna Darwin). Übernachtung wie am Vortag.

13. Tag: Galapagos: Santiago – Sombrero Chino (F/M/A)

In Puerto Egas auf der Insel Santiago wurde von den 1920er- bis in die 60er-Jahre Salz ausgebeutet. Einige verlassene Gebäude jener Epoche stehen heute noch. Hinter dem Gebiet einstiger menschlicher Tätigkeit beginnt ein natürliches Wunderland. Es gibt Becken im Fels in denen sich grosse Meeresleguane zusammen mit den rotleuchtenden Krabben auf den Steinen sonnen. Drei Arten Reiher finden sich hier, sowie Tauben und Austernfischer. Ausserdem ist dies einer der besten Plätze um Migrations-Küstenvögel zu sehen. Am Ende des Pfads erwarten einen Galapagos-Seebären und Seelöwen. Die meisten Besucher erfrischen sich mit einem Bad bevor Sie Puerto Egas verlassen. Die kleine Insel „Chinese Hat“ (1 km² – Sombrero Chino auf Spanisch) liegt direkt an der südöstlichen Spitze der Insel Santiago. Es handelt sich um einen Vulkankegel welcher von der Nordseite gesehen aussieht wie ein chinesischer Hut. Dort können beeindruckende Lavaformationen beobachtet werden welche sich unter dem Meer gebildet haben und dann nach oben angehoben wurden. Die Insel wird von Seelöwenkolonien, Meerechsen und Galapagospinguinen bewohnt. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag: Galapagos: Santa Cruz – Rückreise (F)

Mit dem heutigen Besuch der berühmten Charles Darwin Station runden Sie Ihren Besuch auf den Galapagos-Inseln ab und erfahren mehr über die Arbeit der Naturschützer und das Landschildkröten-Zuchtprojekt. Im Anschluss führt Sie die Reise durch das Hochland der Insel Santa Cruz zur Insel Baltra. Rückflug von Baltra nach Guayaquil von wo aus Sie die Heim- oder Weiterreise mit fantastischen Eindrücken antreten.

Leistungen

  • ab/an Quito
  • Wechselnde deutschsprachige Tourenleitung (Festland), englischspr. Tourenleitung auf Galapagos
  • Inlandsflüge Quito – Lago Agrio – Quito, Quito – Baltra – Quito, in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Alle Ausflüge auf Galapagos während der Kreuzfahrt in Gruppen mit einem Naturführer
  • Regenwald-Tour in Gruppen mit einem Naturführer und einheimischem Führer
  • Schnorchelausrüstung
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 5 Ü: Hotel im DZ
  • 4 Ü: Schiff in Doppel-Kabine
  • 4 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 7×M, 8×A

Nicht enthaltene Leistungen

An-/Abreise; individuelle Flughafentransfers (bei Abweichung von geplanten Gruppentransfers); nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Eintrittsgebühr Galapagos-Nationalpark (ca. 100 US$); Migrationskarte Galapagos (ca. 20 US$); evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Für diese Naturreise ist eine gesunde Fitness notwendig, um Wanderungen von bis zu 4 Stunden (je nach Konditionen eventuell auch etwas länger) in tropischem Klima genießen zu können.

Informationen

Auch wenn die Schnorchelausrüstung (Maske mit Atemrohr) in der Tour enthalten sind, empfehlen wir (falls vorhanden) die eigene Ausrüstung mitzunehmen. Flossen können vor Ort ausgeliehen werden.

DIAMIR Privat

buchbar ab 4250 EUR zzgl. Flug, Regelmäßige Abfahrten ab 2 Personen, Festland: deutschsprachige Tourenleitung, Galapagos: englischsprachige Tourenleitung

Hinweise

Beim Dschungel- und Galapagos-Teil handelt es sich um Zubuchertouren (internationale Gruppe). Abweichende Teilnehmerzahl möglich (Regenwald max. 12, Galapagos: max. 16).

Für die Kreuzfahrt gelten abweichende Stornobedingungen, diese senden wir Ihnen auf Anfrage gern zu.

Alle Routen und Programme können sich kurzfristig ohne vorherige Mitteilung aufgrund geänderter Nationalparkbestimmungen, Wetterbedingungen, saisonbedingten Änderungen und Tierbegegnungen während der Reise ändern. Die Fähigkeit, sich auf eventuelle Änderungen einzustellen, ist der Schlüssel jeder Expedition in die Natur. Gleichwohl haben die Sicherheit und das Interesse unserer Gäste jederzeit höchste Priorität.

Schwierigkeit: 2

Reisedauer: 14 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 4 Maximalteilnehmer: 14

Zuschläge

  • Internationale Flüge ab EUR 1200
  • EZ-Zuschlag (nur Festland) EUR 290
  • Aufpreis Einzelkabine (Galapagos) EUR 1750
Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Termine

In den Regenwald und auf Galapagos-Kreuzfahrt

06.09.2017Mittwoch, 6. September 2017 - Dienstag, 19. September 2017
14 Tage / 13 Nächte

3850 EUR

 

13.12.2017Mittwoch, 13. Dezember 2017 - Dienstag, 26. Dezember 2017
14 Tage / 13 Nächte

4090 EUR

 

Links

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!