travity reisecenter - Logo

 

Wer schon immer den zentralafrikanischen Raum bereisen wollte, sich jedoch vor den Strapazen der Tropen gescheut hat, für den ist diese Tour genau das richtige.

Reisenummer 61089

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Kamerun: Natur- und Kulturreise - Höhepunkte Kameruns

Wer schon immer den zentralafrikanischen Raum bereisen wollte, sich jedoch vor den Strapazen der Tropen gescheut hat, für den ist diese Tour genau das richtige. In kleiner Gruppe und mit kundigem deutschsprachigem Reiseleiter entdecken Sie die Vielseitigkeit Kameruns, ohne auf Komfort verzichten zu müssen. Bestaunen Sie nicht nur die landschaftliche Schönheit, sondern auch den kulturellen und historischen Reichtum der „Ring Road“ im westlichen Hochland. Eindrucksvolle Sultanspaläste, kunstvolle Handwerksarbeiten und Geschichten über Glauben, Riten und Traditionen finden ihren Höhepunkt beim Empfang des Königs von Bafut in seinem Palast. Nach Regenwald, Savanne, Plantagen und Bergen erwartet Sie die palmengesäumte Atlantikküste bei Kribi. Entdecken Sie Spuren der deutschen Kolonialzeit, besuchen Sie einen Pygmäen-Stamm, bewundern Sie die sich ins Meer ergießenden Wasserfälle und genießen Sie die wohl schönste Unterkunft im ganzen Land.

Karte - Höhepunkte Kameruns

Höhepunkte

  • Kulturelle und landschaftliche Höhepunkte Westkameruns perfekt kombiniert
  • Gorillas und Schimpansen im Limbe Wildlife Center
  • Ethnische Vielfalt: Bamileke, Fulbe, Bamoun
  • Bafut: Fon-Palast und traditionelle Tänze
  • Foumban: Königliches Palastmuseum und Straße der Handwerker
  • Ausflug zu einem Bakola-Pygmäen-Dorf

Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise in Kamerun (A)

Individuelle Anreise in Yaounde. Ankunft und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Yaounde Stadtrundfahrt – Pirogentour auf dem Nyong Fluss (F/A)

Am Vormittag lernen Sie auf einer Stadtrundfahrt viele Wahrzeichen der Hauptstadt Kameruns kennen. Sie fahren zum Regierungsviertel, zum Platz der Wiedervereinigung und besuchen die Kirche Basilique Marie Reine des Apotres im Stadtteil Mvolye mit ihrer auffälligen Bauweise. Vom Mount Febe genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf die Stadt der sieben Hügel. Wenn es die Zeit erlaubt besuchen Sie den Markt Mfundi, einer der beliebtesten und lebhaftesten Märkte der Hauptstadt. Neben Lebensmitteln wie Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse werden hier auch Kleidung und Kunsthandwerk angeboten. Später treffen Sie am Bahnhof auf den Rest der Reisegruppe, der von einem Ausflug in die nördliche Region Adamawa nach Yaounde zurückkehren wird und fahren gemeinsam in den nahegelegenen Ort Ebogo. In Pirogen gleiten Sie gemütlich über den Nyong Fluss dessen Ufer von majestätischen Mangrovenwäldern gesäumt sind – in denen zahlreiche Vögel und bunte Schmetterlinge Ihre Heimat finden. beheimatet sind. Rückfahrt nach Yaounde. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Markt in Makenene (F/A)

Auf Ihrem Weg in Kameruns Grasland legen Sie einen Zwischenstopp im Dorf Makenene ein, welches für seinen bunten Straßenmarkt berühmt ist. Probieren Sie die frisch gegrillten Fleischspieße, Obst und Gemüse sowie andere afrikanische Leckereien und genießen dabei das farbenfrohe Markttreiben. Weiterfahrt in die Nähe der Stadt Bangangte. Übernachtung in einem Hotel.

4. Tag: Fulbe-Dörfer Maka und Manore (F/A)

Am Vormittag Besuch der „Centre Artisanale, Centre de Formation“ der Stiftung Fondation Gatcha die zur Hotelanlage gehört. Anschließend besuchen Sie die Fulbe-Dörfer Maka und Manore mit Ihren traditionellen strohgedeckten Rundhütten. Die bunten Straßenmärkte mit Ihren Kunsthandwerkstücken laden zum Stöbern ein. In der Umgebung besichtigen Sie eine der Chefferien, wo man die Architektur und die Bauweise des Bamileke-Volkes sehen kann. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Dorf Bafut und Volk der Bamenda (F/A)

Morgens fahren Sie weiter über Bafoussam, vorbei am Metche-Wasserfall in das Dorf Bafut. Gleich ins Auge fällt der Anchum, ein fast quadratischer Bau mit hohem, strohgedecktem Dach. Das heiligste Bauwerk des Dorfes darf nur vom Fon, dem König, und dessen Frauen betreten werden. Begleitet von einem gigantischen Xylophon zeigen Ihnen die Mitglieder des Bamenda Stammes ihre traditionellen Tänze. Auf Stelzen und mit undurchsichtigen Masken bekleidet bewegen sie sich rhythmisch im Takt der Musik. Im Anschluss Weiterfahrt nach Bamenda. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Stadt Fundong (F/A)

Heute fahren Sie in die Stadt Fundong – Heimat vieler verschiedener Stämme und bekannt für Ihre kulturelle Vielfalt. Beinahe täglich findet hier ein Fest statt. Mit Glück werden Sie Gelegenheit haben, eine der Feierlichkeiten hautnah erleben zu dürfen. Anschließend besuchen Sie die geheimnisvolle Chefferie und den Afo-A-Kom– eine Statue um die sich viele Mythen ranken. Traditionen und Kultur werden hier besonders großgeschrieben und der Glaube ist tief im Alltag der Bevölkerung verwurzelt. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag: Ndawara – Teeplantage (F/A)

Auf Ihrer Weiterreise durchqueren Sie die Teeplantagen rund um Ndawara, welche zu den größten der Welt gehören. Von Belo aus starten Sie eine etwa 2-stündige Wanderung mit Ende auf einer Teeplantage. Hier haben Sie evtl. die Gelegenheit den Produktionsprozess des Tees kennenzulernen. Weiterfahrt über Bamenda nach Dschang. Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Dorf Foumban (F/A)

Am Vormittag besuchen Sie das Dorf Foumban. Sie besichtigen u.a. das Museum und den Ziegelpalast des Sultans. Es befindet sich gleich neben dem Sultanspalast und spiegelt die alten Traditionen des Bamoun Stammes auf vielerlei Weise höchst eindrucksvoll wieder. Die bunten Märkte der Stadt stehen diesen kulturellen Sehenswürdigkeiten um nichts nach. Handwerklich aufwändige Stickereien, handgewebte Tücher, Schnitzkunst und Bronzeguss-Arbeiten bieten dem Besucher eine faszinierende Vielfalt. Rückfahrt nach Dschang. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Dschang – Limbe (F/A)

Über den Batie-Pass und vorbei an schier endlos wirkenden Obst- und Gewürzplantagen, auf denen Ananas, Pfeffer, Ingwer und Kautschuk angebaut werden, gelangen Sie nach Limbe. Auf dem Weg halten Sie an den Ekom Wasserfällen mit einer Fallhöhe von 81 Metern inmitten üppiger Wälder. Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Stadtführungen Limbe und Buea (F/A)

Heute besuchen Sie das Wildlife Center der Stadt Limbe. Hier werden aus Gefangenschaft gerettete oder verwaiste Schimpansen, Paviane und westlichen Flachlandgorillas aufgepäppelt und für die freie Wildbahn vorbereitet. Unweit vom Center liegt der botanische Garten der Stadt, welcher einst der deutschen Kolonialverwaltung als Versuchsgelände diente. Am Nachmittag erreichen Sie die Stadt Buea, am Fuße des ca. 4100 m hohen Mt. Cameroon. Sie besuchen den Puttkamer Palast, der seinen Namen der einst prägenden Persönlichkeit der deutschen Kolonialverwaltung Jesko von Puttkamer verdankt. In unmittelbarer Nähe zum Puttkamer Palst steht der Bismarckbrunnen, eines der wenigen geschützten Denkmäler in Kameruns. Er dient als Zeugnis der gemeinsamen Vergangenheit von Kamerun und Deutschland. Gegen Abend kehren Sie zurück nach Limbe. Übernachtung wie am Vortag.

11. Tag: Douala – Pygmäendorf (F/A)

Der Weg zum heutigen Ziel, einem Pygmäendorf im Regenwald Kameruns, führt Sie durch die Hafenstadt Douala. „Pygmäen“ ist ein Sammelbegriff für eine Volksgruppe von Jägern und Sammlern, die in den Regenwäldern Zentralafrikas leben. Gemeinsames Körpermerkmal ist die geringe Körpergröße. Erleben Sie eine Nacht im Regenwald, um einen Einblick deren Leben zu erhalten und den Abend gemütlich bei Lagerfeuer mit Trommelmusik und traditionellen Tänzen zu verbringen. Übernachtung im Zelt.

12. Tag: Pygmäendorf – Ebodje – Badeort Kribi (F/A)

Am Morgen fahren Sie in den beliebten Badeort Kribi am Atlantik. Unterwegs halten Sie in Ebodje zur Beobachtung des einzigartigen Naturschauspiels – des Eierlegens von Wasserschildkröten. Übernachtung im Ilomba Hotel o.ä..

13. Tag: Kribi – Douala – Weiter-/Rückreise oder Badeverlängerung (F/A)

Am Morgen Fahrt nach Douala. Nach einem gemeinsamen Abendessen im Hotel Foyer du Marin Transfer zum Flughafen. Individuelle Weiter-/Rückreise.

Gäste, welche eine Badeverlängerung gebucht haben bleiben in Kribi.

Leistungen

  • ab Yaounde/an Douala
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Lokale Guides
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen laut Programm
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Campingausrüstung (außer Schlafsack und Isomatte)
  • Reiseliteratur
  • 11 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Zelt
  • Mahlzeiten: 12×F, 13×A

Nicht enthaltene Leistungen

Anreise Yaounde/Abreise Douala; Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Kamerun (ca. 80 €); Flughafen- und Ausreisegebühren im Reiseland (ca. 16 €); Fotogebühren (ca. 30 €); optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Flexibilität, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht. Sie müssen sich auf feucht-heißes Klima und längere Fahrstrecken einstellen.

Informationen

Bedenken Sie bitte, dass die Tour mit einem expeditionsähnlichen Charakter behaftet ist und nicht immer alles minutiös verläuft, was bedeutet, dass manchmal Änderungen im Programm notwendig sind. Kamerun ist ein Land mit kaum entwickelter touristischer Infrastruktur außerhalb der Großstädte – was seine Faszination ausmacht.

Der mitunter starke Verkehr, teilweise schlechte Straßen und viele Straßenkontrollen erfordern ein hohes Maß an Geduld. Bitte vergessen Sie während der Reise nicht, dass Sie in touristisch wenig erschlossene Regionen vordringen, welche sich in KEINSTER Weise mit Ost- oder Südafrika vergleichen lassen.

Mit der entsprechenden Toleranz und auch manchmal Geduld wird Ihnen Kamerun als unvergessliche Destination im Gedächtnis bleiben.

Hinweise

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe).

Schwierigkeit: 1

Reisedauer: 13 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 10 Maximalteilnehmer: 16

Zuschläge

  • EZ-Zuschlag EUR 290
  • 3 Tage Badeverlängerung Kribi ab EUR 660
  • 3 Tage Badeverlängerung Kribi – Einzelzimmerzuschlag ab EUR 140
  • Kleingruppenzuschlag 6-7 Teilnehmer EUR 700
  • Kleingruppenzuschlag 8-9 Teilnehmer EUR 350
  • Internationale Flüge ab EUR 750
Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Termine

Höhepunkte Kameruns

31.12.2017Sonntag, 31. Dezember 2017 - Freitag, 12. Januar 2018
13 Tage / 12 Nächte

1990 EUR

 

Links

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!