travity reisecenter - Logo

 

Zum Ballonfestival werden Sie Lebensfreude hautnah erleben. Sein Sie dabei, wenn mit kreativ gestalteten Ballons Abschied von der Regenzeit genommen und am Abend mit an den Ballons angebrachten Kerzen Botschaften in die Nacht geschrieben werden.

Reisenummer 61137

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Myanmar: Kultur- und Naturrundreise - Sonderreise zum Ballonfestival in Taunggyi

Sagenumwobenes Burma! Nach den langen Jahren der Isolation wandelt sich Myanmar zu einem der touristischen Höhepunkte Südostasiens. Und das völlig zu Recht: Das Land bietet eine reiche Kultur mit fantastischen Stupas, Tempeln und Pagoden in Bagan oder Mandalay, liebliche Landschaften im nördlichen Shan-Staat und am Inle-See sowie romantische Fleckchen, von denen aus sich traumhafte Sonnenuntergänge erleben lassen. Das wahre Highlight Myanmars aber sind die Menschen, denen Freundlichkeit und Frohsinn nicht nur bloße Worte sind. Lernen Sie die Lebensfreude dieser wunderbaren Leute auf dem Ballonfestival von Taunggyi hautnah kennen. Das größte und berühmteste Festival dieser Art zieht die Menschen aus dem halben Land an und im Laufe mehrerer Tage wird gefeiert, gut gegessen und mit kreativ gestalteten Ballons Abschied von der Regenzeit genommen. Riesige bunte Tiere lässt man des Tags steigen, während am Abend mit an den Ballons angebrachten Kerzen Botschaften in die Nacht geschrieben werden. Die Teilnahme an diesem Festival ist ein einzigartiges Erlebnis, das Sie tief beeindrucken wird – sein Sie mit dabei!

Diese Reise ist auch als Privatreise ab 2 Personen buchbar.

Karte - Sonderreise zum Ballonfestival in Taunggyi

Höhepunkte

  • Burmesische Lebensfreude pur zum Ballonfestival
  • Geschichte erleben in Bagan und rund um Mandalay
  • Ausflug zu den unzähligen Stupas von Kakku
  • Bootsfahrten auf dem Inle-See und dem Irrawaddy
  • Besuch der alten Hauptstadt Bago und des Golden Rock
  • Optional: Ballonfahrt über Bagan und Badeaufenthalt

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Abflug in Deutschland.

2. Tag: Ankunft in Mandalay – Amarapura – Mandalay

Abholung vom Flughafen. Transfer zum Hotel. Mandalay – allein der Name ist Grund genug, Burma zu bereisen. Die zweitgrößte Stadt des Landes wird Sie mit ihren im Umland liegenden Sehenswürdigkeiten begeistern. Nach einer Pause Fahrt nach Amarapura, einer früheren Hauptstadt Burmas. Lassen Sie Ihren ersten Tag im „Land der goldenen Pagoden“ mit einem Spaziergang und einer Bootsfahrt an der berühmten U-Bein-Brücke – der längsten Teakholzbrücke der Welt – zum Sonnenuntergang entspannt ausklingen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1,5h).

3. Tag: Mandalay – Mingun – Inwa – Mandalay (F)

Sie unternehmen eine Bootsfahrt nach Mingun auf dem gewaltigen Irrawaddy (ca. 1 Stunde). In Mingun besuchen Sie u. a. die unvollendete Mantara-Gyi-Pagode, die größte Glocke der Welt mit rund 90 Tonnen Gewicht und die ungewöhnliche Myatheindan-Pagode. Weiter geht es zur Insel Inwa. Sie besichtigen das wunderschöne Teakholz-Kloster Bargayar, das Maenu-Okkyaung-Kloster und den Nan-Myint-Turm. Rückfahrt nach Mandalay. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Mandalay – Sagaing – Mandalay (F)

Ihre Reise führt heute ins ruhige Sagaing mit seinen über 400 Klöstern und den Sagaing Hills, die einen Rückzugsort für gläubige Buddhisten darstellen. Zunächst besichtigen Sie das große Kloster Mya Sat Kyar und sind zu Gast bei der Mönchsspeisung. Sie besuchen weiterhin die Sun U Ponnya Shin Pagode, die auf dem höchsten Punkt des Hügels erbaut wurde und einen hervorragenden Rundumblick für Sie bereithält und anschließend die Halle der 30 Buddhas. Rückfahrt nach Mandalay und Besuch des wichtigsten Buddhas des Landes – des Mahamuni und des „größten Buches der Welt“ – der Kuthodaw-Pagode, die in mehr als 700 Tempelchen den auf Mamortafeln geschrieben Pali-Kanon vorweist. Zum Tagesende statten Sie dem ehemaligen Königspalast von Mandalay noch eine Besuch ab und fahren mit einer Trishaw um den Mandalay Hill. Sonnenuntergang vom Mandalay Hill. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Mandalay – Monywa (F)

Sie reisen heute weiter nach Monywa, das erst seit den 90er Jahren von Touristen besucht werden darf. Unterwegs besichtigen Sie die kuppelförmige Kaunghmudaw-Pagode und die im hinduistischen Stil errichtete Thanboddhay-Pagode mit ihren mehr als 580000 Buddha-Statuen. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Monywa – Bagan (F)

Am Morgen unternehmen Sie einen Ausflug zu den einzigartigen Hpo Win Daung-Höhlen, deren Figuren direkt aus dem Sandstein gehauen wurden. Weiter geht es nach Pakokku, einer blühenden Handelsstadt am Westufer des Irrawaddy. Weiter geht es bis zu einem faszinierenden Schauplatz jahrhundertealter Geschichte, dem Pagodenfeld von Bagan. Wenn es die Zeit erlaubt, erleben Sie den Sonnenuntergang von einer Pagode aus. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Bagan (F)

Bagan stellt einen der größten Kulturschätze Südostasiens dar. Etwa 2200 Stupas, Tempel und Pagoden haben sich auf einem nur etwa zehn Quadratkilometer großen Areal erhalten. Die schönsten und interessantesten werden Sie heute besichtigen, so zum Beispiel die Shwezigon-Pagode, die Shwesandaw-Pagode sowie die Tempel Ananda, Htilominlo und Gubyaukgyi. Zum Abschluss des Tages erleben Sie einen magischen Sonnenuntergang von einem der größeren Tempel. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Bagan – Yandabo – Bagan (F)

Heute besuchen Sie Yandabo, ein kleines Töpferdorf. Bei einem gemütlichen Spaziergang durch das Dorf lernen Sie den Alltag der Bewohner kennen. Oder gönnen Sie sich eine Tasse Tee im neu eröffneten Hotel „Yandabo Home“. Mit einem Boot geht es zurück über den Irrawaddy nach Bagan. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Bagan (F)

Auf einer weiteren Besichtigungstour durch Bagan erleben Sie heute unter anderem die Dhammayazika und die Lawka-Nanda-Pagode sowie die Tempel Payathonzu, Dhammayangyi und Sulamani. Den Sonnenuntergang können Sie heute vom Pyathatgy-Tempel aus erleben. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag: Bagan – Heho – Pindaya (F)

Flug nach Heho und Weiterfahrt zu den Höhlen von Pindaya, in denen sich über 8000 Buddha-Figuren befinden. Außerdem können Sie die Herstellung von handgeschöpftem Papier und Sonnenschirmen kennenlernen. Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Pindaya – Kakku – Taunggyi (F)

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Taunggyi, der Hauptstadt des südlichen Shan-Staates. Etwa 25 km von Taunggyi entfernt entdecken Sie die lange im Verborgenen gelegenen Ruinen von Kakku. Der Pagodenkomplex besteht aus über 2000 kleinen Stupas und Tempeln, die dort seit dem 16. Jh. errichtet wurden. Auf dem weiteren Weg passieren Sie schlichte Dörfer der Ethnie der Pa'O und wunderschöne hügelige Landschaften. Am Abend erleben Sie Lebensfreude pur beim berühmten Ballonfestival. Jung und Alt aus der gesamten Provinz kommen zusammen, um liebevoll angefertigte Ballons in den Himmel steigen zu lassen. Ein riesiges Spektakel, das in Südostasien seinesgleichen sucht. Übernachtung im Hotel.

12. Tag: Taunggyi – Inle-See (F)

Sie machen sich auf den Weg nach Nyaungshwe. Unterwegs halten Sie am Shwe Yan Pyay Kloster, das aufgrund seiner ovalen Fenster und als Schule für junge Mönche sehr bekannt ist. Mit einer kurzen Bootsfahrt erreichen Sie Ihr Hotel und nach einer kurzen Pause begeben Sie sich auf eine erste Exkursion auf den See. Die Bootsfahrt führt Sie zu den ungewöhnlichen schwimmenden Gärten und den hübschen Stelzendörfern sowie zur berühmten Phaung Daw U Pagode. Außerdem können Sie die Intha, die „Söhne des Sees“, bei ihrer täglichen Arbeit beobachten, welche als Einbeinruderer bekannt sind. Übernachtung im Hotel.

13. Tag: Inle-See – Indein – Inle-See (F)

Sie beginnen den Tag mit dem Besuch des sogenannten 5-Tage-Marktes, wobei Sie die Menschen besser kennenlernen können, die auf und um dem See leben. Hinweis: Der Markt rotiert im 5-Tages-Rhythmus in verschiedenen Dörfern rund um den See. Nach dem Markt werden Sie die berühmten „Padaung” besuchen und lernen noch viel über das traditionelle Handwerk am Inle-See. Mit dem Boot geht es weiter durch kleine Kanäle und weiter zu Fuß den Berg hinauf zur Shwe-Indein-Pagode. Rückfahrt zum Hotel, wo Sie den Abend und den Sonnenuntergang genießen können. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag: Inle-See – Heho – Yangon (F)

Flug nach Yangon. Dort besuchen Sie zuerst den bekannten Bogyoke Aung San Markt (ehemals Scotts Market, montags und an Feiertagen geschlossen). Anschließend geht es zu Myanmars prachtvollstem Monument – der Shwedagon-Pagode. Am Abend können Sie im Hotel entspannen. Übernachtung im Hotel.

15. Tag: Yangon – Golden Rock (F)

Heute führt Sie die Reise über Bago zum berühmten frei schwebenden Golden Rock. Kurz vor Bago besichtigen Sie die Kyaik-Pun-Pagode mit ihren vier riesigen Rücken an Rücken sitzenden Buddha-Figuren. In Bago angekommen, schlendern Sie über die Marktstraße und können den Töpfern bei ihrer traditionellen Arbeit zusehen. Genießen Sie anschließend die Fahrt zum Fuß des Goldenen Felsen. Übernachtung im Hotel.

16. Tag: Golden Rock – Yangon (F/A)

Transfer zum Basiscamp und vom Basiscamp in Kinpun aus starten Sie auf der Ladefläche eines LKW hinauf zum Golden Rock. Das letzte Stück legen Sie zu Fuß zurück (etwa 10 min Gehzeit). Die 7,30 m hohe Stupa steht auf einem massiven, vollständig mit Gold überzogenen Felsen, welcher wie von Zauberhand gehalten auf dem Felsrand des Mt. Kyaiktiyo steht. Der Legende nach hält der Felsen nur durch ein genau platziertes Haar Buddhas im Inneren der Pagode seine Balance. Sie können in Ruhe die goldene Stupa besichtigen, bevor es wieder hinab nach Kinpun geht. Anschließend Fahrt nach Yangon. Den Abend können Sie bei einem Abschiedsessen im Restaurant „House of Memories“ ausklingen lassen. Übernachtung im Hotel.

17. Tag: Yangon – Heimreise (F)

Am Vormittag spazieren Sie entlang der Strand Road zum geschäftigen Hafen Yangons. Außerdem spazieren Sie durch den Mahabandoola-Park und sehen beeindruckende Kolonialbauten der Stadt. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

18. Tag: Ankunft

Ankunft in Deutschland.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Thai Airways oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflüge Bagan – Heho und Heho – Yangon in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Alle Bootsfahrten laut Programm
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 15 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 15×F, 1×A

Nicht enthaltene Leistungen

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 30 - 50 €); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Informationen

Optionale Ballonfahrt über die Tempelwelt Bagans (ca. 05:30 – 08:30 Uhr)

Die Möglichkeit, die einzigartige Tempelwelt Bagans aus der Vogelperspektive zu sehen, ist mit Sicherheit die schönste Variante, die Ihnen geboten werden kann. Wir bieten Ihnen die Chance, mit einem Heißluftballon über die außergewöhnliche Tempellandschaft zu schweben und so die friedvolle Atmosphäre dieser Region zu erleben. Gleiten Sie langsam durch die Luft und genießen Sie von Ihrer ganz persönlichen Aussichtsplattform den Blick auf die Pagoden und den mächtigen Irrawaddy. An dieses beeindruckende Erlebnis werden Sie sich noch lange erinnern und immer wieder mit Begeisterung zurückblicken (Flugzeit am frühen Morgen ca. 45min.).

Generell gilt für alle Ballonfahrten: Kurzfristige Änderungen oder Streichungen in Abhängigkeit von der Wetterlage sind zur Sicherheit der Fluggäste vorbehalten. In diesem Fall erstatten wir den gesamten Betrag zurück. Ab einem Körpergewicht von 125 kg wird der doppelte Preis berechnet. Bitte geben Sie uns bei Buchung Ihr Gewicht an.

Hinweise

In Bagan ist es ab 01.03.2016 verboten, die meisten der berühmten Tempel zu erklimmen. Um den Sonnenauf- oder -untergang von einer Terrasse eines Tempels aus anzuschauen, ist es jedoch weiterhin gestattet, die bisher dafür vorgesehenen fünf beliebtesten Pagoden zu besteigen: Shwesandaw, Pyathetgyi, Taung Gu Ni, Myauk Gu Ni und Thitsarwadi.

Schwierigkeit: 1

Reisedauer: 18 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 6 Maximalteilnehmer: 12

Zuschläge

  • Rail & Fly (nur gültig bei Buchung) EUR 40
  • EZ-Zuschlag EUR 790
  • Ballonfahrt in Bagan ab EUR 320
  • Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Termine

Sonderreise zum Ballonfestival in Taunggyi

20.11.2017Montag, 20. November 2017 - Donnerstag, 7. Dezember 2017
18 Tage / 17 Nächte

3490 EUR

 

Links

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!