travity reisecenter - Logo

 

Der überwiegend flache, mitten in der westafrikanischen Savanne liegende, Binnenstaat Burkina Faso fasziniert durch seine vielfältigen, intakten und einzigartigen Kulturen. Das Leben sprudelt an allen Ecken, die Stadtbilder sind geprägt durch Eselskarren, Damen in bunten Gewändern, die Lasten auf ihren Köpfen umherspazieren, kleine Freiluftrestaurants mit lauter, lebendiger Musik und bunte, duftende Märkte. An den mystischen Traditionen wird an kaum einem Ort so sehr festgehalten wie hier, in Burkina Faso. Bedeutend für die traditionelle Kultur der Savannenvölker sind die mündliche Überlieferung von Wissen durch Griots und der Gebrauch von Musik, Masken und Tänzen zu zeremoniellen Anlässen. Magie, Mystik, hautnahe kulturelle Begegnungen, das alles erleben wir auf dieser Reise. Völker, die noch nach uralten Traditionen leben wie die Dagerti, bei welchen Animismus noch sehr verbreitet ist. Oder die Lobi, welche in befestigten Lehmburgen leben und wo die Männer mit Pfeil und Bogen zur Jagd gehen und die älteren Frauen noch Lippenteller tragen. Die Gurunsi, mit ihren wunderschön mit geometrischen Mustern verzierten Häusern und die Bwa, welche in bis zu zwei Meter hohen Masken tanzen. Am Ende der Trockenzeit finden bei einigen Stämmen in Burkina Faso MASKENFESTIVALS statt, mit welchen um Schutz für die Dörfer und um Regen gebeten wird. Beim April-Termin ist der Besuch eines authentischen Maskenfestes im Programm inkludiert. Alle Bewohner kommen zusammen, um ihre Geister in Form von Masken während faszinierenden Tänzen zusammen zu bringen - ein wahrhaftig begeisterndes Spektakel mit spirituellem Hintergrund. Ein wirklich einmaliges Erlebnis.

Reisenummer 65558

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Burkina Faso: Expeditionen - Burkina Faso-Expedition

Der überwiegend flache, mitten in der westafrikanischen Savanne liegende, Binnenstaat Burkina Faso fasziniert durch seine vielfältigen, intakten und einzigartigen Kulturen. Das Leben sprudelt an allen Ecken, die Stadtbilder sind geprägt durch Eselskarren, Damen in bunten Gewändern, die Lasten auf ihren Köpfen umherspazieren, kleine Freiluftrestaurants mit lauter, lebendiger Musik und bunte, duftende Märkte. An den mystischen Traditionen wird an kaum einem Ort so sehr festgehalten wie hier, in Burkina Faso. Bedeutend für die traditionelle Kultur der Savannenvölker sind die mündliche Überlieferung von Wissen durch Griots und der Gebrauch von Musik, Masken und Tänzen zu zeremoniellen Anlässen. Magie, Mystik, hautnahe kulturelle Begegnungen, das alles erleben wir auf dieser Reise. Völker, die noch nach uralten Traditionen leben wie die Dagerti, bei welchen Animismus noch sehr verbreitet ist. Oder die Lobi, welche in befestigten Lehmburgen leben und wo die Männer mit Pfeil und Bogen zur Jagd gehen und die älteren Frauen noch Lippenteller tragen. Die Gurunsi, mit ihren wunderschön mit geometrischen Mustern verzierten Häusern und die Bwa, welche in bis zu zwei Meter hohen Masken tanzen. Am Ende der Trockenzeit finden bei einigen Stämmen in Burkina Faso MASKENFESTIVALS statt, mit welchen um Schutz für die Dörfer und um Regen gebeten wird. Beim April-Termin ist der Besuch eines authentischen Maskenfestes im Programm inkludiert. Alle Bewohner kommen zusammen, um ihre Geister in Form von Masken während faszinierenden Tänzen zusammen zu bringen - ein wahrhaftig begeisterndes Spektakel mit spirituellem Hintergrund. Ein wirklich einmaliges Erlebnis.

Karte

Highlights

  • Abenteuerliche Expedition ins Herz Afrikas
  • zahlreiche Begegnungen, u.a. Audienz beim König der Kaan-Dynastie
  • intensives Erlebnis spannender Riten und Traditionen, Natur & Kultur pur
  • Maskentanz der Bobo-Bwa bei allen Terminen
  • Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes Loropeni
  • durchgehende örtliche Reiseleitung, die uns für ihr Land zu begeistern weiß
  • angenehmes Reisen in einer kleinen Gruppe mit Teilnehmern aus verschiedenen Ländern
  • Durchführung ab 2 Personen gegen Aufpreis möglich
  • Unsere Westafrika-Reise für diejenigen, welche Stammesvölker und uralte, animistische Riten, Traditionen und Maskentänze hautnah erleben möchten
  • unser besonderer Tipp: der April-Termin mit dem Tanz der Blättermasken der Bobo-Bwa und dem magischen Maskentanz der Gurunsi

Reiseverlauf

1. Tag: 9-Tage-Tour Individuelle Anreise (gerne organisieren wir Ihren Flug) nach Ouagadougou. Transfer zum Hotel. ()

2. Tag: Stadtrundfahrt durch "Ouaga", was eher wie ein großes Dorf als wie eine Hauptstadt wirkt. Neben Taxis, Mopeds und Fahrrädern bestimmen Eselkarren das Bild. Bunt gekleidete Frauen, welche die unterschiedlichsten Dinge auf ihren Köpfen tragen, fliegende Händler, Hühner und Ziegen begegnen uns. Straßenmärkte, ein "Frisör" unter einem Mangobaum. Von Ouagadougou geht es nachmittags in die südliche Savanne nach Po (150 km, 3 Std). (FMA)

3. Tag: Heute treffen wir den Stamm der Gurunsi. Bekannt sind sie vor allem für ihre wunderschön mit geometrischen Mustern und Fresken in roter, schwarzer und weißer Farbe bemalten Häuser. Diese besondere Architektur inspirierte übrigens den Architekten Le Corbusier. Die Häuser bauen die Männer, für die Dekoration derselben sind die Frauen hier zuständig. Von hier geht es nach Leo, wobei wir unterwegs Stopps in verschiedenen kleinen Dörfern einlegen (190 km, 4 Std.). (FMA)

4. Tag: Das Stammesgebiet der Dagarti steht heute auf dem Programm. In dieser entlegenen Region sind Touristen eine große Seltenheit. Auch die Dagerti leben in befestigten Dörfern. Bei ihnen ist Animismus noch sehr präsent. Fetische, Altare und heilige Orte sind weit verbreitet. Nachmittags geht es zur Ethnie der Lobi, welche ebenfalls in befestigten Lehmbauten leben. Aufgrund ihrer verschlossenen, zurückgezogenen Lebensweise haben sie ihre Traditionen bewahrt: die Männer gehen mit Pfeil und Bogen auf Jagd, während manche ältere Frauen noch Unterlippenpflöcke tragen. Die Ahnen werden mit selbst geschnitzten Statuen verehrt. Nur mit Hilfe eines Übersetzers, der ihre Sprache spricht, können wir mit ihnen in Kontakt treten (250 km, 5 Std). (FMA)

5. Tag: Fahrt zu den Ruinen von Loropeni, einer gut erhaltenen Befestigungsanlage, in welcher die Goldgewinnung und -verarbeitung während der Blüte des Transsaharahandels zwischen dem 14. und 17. Jhd. überwacht wurde. Die 1,11 ha große Anlage mit bis zu 6m hohen Steinmauern zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Danach geht es zum Dorf Obire, wo wir den Häuptling der Kaan-Dynastie mit seinem Hofstaat treffen, um mit ihm über die Rolle traditioneller Chiefs im modernen Afrika zu sprechen. Zur Übernachtung Rückfahrt nach Gaoua (150 km, 4 Std). (FMA)

6. Tag: Auf der Weiterfahrt nach Banfora sehen wir Goldgräber, die auf traditionelle Art Gold schürfen. Dann fahren wir zum Tengrela-See, welcher mitten in der trockenen Savanne liegt. Wir unternehmen eine Bootsfahrt auf dem See, vielleicht sehen wir Flusspferde. (220 km, 6 Std). (FMA)

7. Tag: An riesigen Zuckerrohrplantagen entlang geht die heutige Fahrt zu den beeindruckenden kuppelförmigen, durch Wind- und Wassererosion entstandenen Felsformationen "Domes de Fadebougou" mit schönem Panoramablick auf die Umgebung. Dann besuchen wir die Kerfieguela-Wasserfälle, wo wir mitten in der Savanne ein Bad nehmen können. Nachmittags Weiterfahrt nach Bobo Dioulasso (150 km, 3 Std). (FMA)

8. Tag: Besichtigung von "Bobo", der charmanten, zweitgrößten und grünsten Stadt Burkina Fasos. Man fühlt sich hier sich in die Kolonialzeit zurück versetzt, da noch viele schöne Gebäude im Kolonialstil erhalten sind. Wir schauen uns den im neo-maurischen Stil errichteten Bahnhof an. Dann eine Moschee aus dem 19. Jahrhundert, die im sudanesischen Stil errichtet ist. Früher war "Bobo" Knotenpunkt der Karawanenrouten, die Karawanen aus dem Süden brachten Kolanüsse und Stoffe, die Karawanen aus dem Norden Salz, aus dem Osten kamen Glasperlen und Gold aus der Lobi-Region. Heute ist Bobo das Musik- und Kunstzentrum des Landes. Besonders bekannt sind die schönen Holzmasken, die wir bei einem Streifzug durch die lokalen Shops entdecken können. (FMA)

9. Tag: Früh morgens brechen wir auf zu unserer Rückfahrt nach Ouagadougou. Unterwegs dürfen wir in einem kleinen Dorf einen unglaubliche Vorführung der Bobo-Bwa bewundern, einen authentischen Bobo-Bwa Maskentanz, sicherlich einer der Höhepunkte dieser Reise. Die Masken mit schwarz-roten geometrischen Mustern sind bis zu 2 m hoch und spielen im Leben der Bwa eine große Rolle. Nach diesem besonderen Erlebnis fahren wir nach Ouagadougou zurück. Bis 18 h stehen uns Tageszimmer zur Verfügung. Transfer zum Flughafen für die individuelle Rückreise (360 km, 6 Std). (FM)

()

Reiseinformationen

Fußnote
* Termin -03: Sondertermin mit Besuch des Blättermaskenfestes der Bobo-Bwa und des magischen Maskentanzes der Gurunsi. Abweichender Tourverlauf, Detailprogramm auf Anfrage. Termin-06: Tourbeginn DI

Hinweis
Diese Reise führen wir in Kooperation mit anderen Veranstaltern durch (s.S. 10) Der Reisepreis enthält keine Langstreckenflüge Visabesorgung in Eigenregie

Highlights

  • Abenteuerliche Expedition ins Herz Afrikas
  • zahlreiche Begegnungen, u.a. Audienz beim König der Kaan-Dynastie
  • intensives Erlebnis spannender Riten und Traditionen, Natur & Kultur pur
  • Maskentanz der Bobo-Bwa bei allen Terminen
  • Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes Loropeni
  • durchgehende örtliche Reiseleitung, die uns für ihr Land zu begeistern weiß
  • angenehmes Reisen in einer kleinen Gruppe mit Teilnehmern aus verschiedenen Ländern
  • Durchführung ab 2 Personen gegen Aufpreis möglich
  • Unsere Westafrika-Reise für diejenigen, welche Stammesvölker und uralte, animistische Riten, Traditionen und Maskentänze hautnah erleben möchten
  • unser besonderer Tipp: der April-Termin mit dem Tanz der Blättermasken der Bobo-Bwa und dem magischen Maskentanz der Gurunsi

Zusatzhinweis

Impfungen
Gelbfieberimpfung vorgeschrieben, Malaria-Prophylaxe sehr empfohlen

Private Anreise auf Anfrage
Privatreisen ab 2 Pers. auf Anfrage

Ein offenes Wort
Die Infrastruktur in Burkina Faso, einem der ärmsten Länder der Welt, lässt manchmal zu wünschen übrig. Die verfügbaren Unterkünfte sind mitunter sehr einfach, manchmal gibt es kein fließendes Wasser oder keinen Strom. Die Denk- und Handlungsweise entspricht oft nicht der unsrigen. Hitzeverträglichkeit, Flexibilität, Ausdauer, Kompromissbereitschaft, "afrikanische Gelassenheit", umgehen können mit Improvisationen und eventuell vor Ort notwendigen Programmumstellungen erwarten wir von den Teilnehmern dieser Reise. Unsere internationale Reisegruppe ist in Allradfahrzeugen oder Minibussen unterwegs.

Leistungen

  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen bzw. Lunchbox, A = Abendessen)
  • Beförderung in Minibussen und/oder Allradfahrzeugen
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm inkl. Eintrittsgelder
  • durchgehende englisch- bzw. deutsch spr. Reiseleitung ab/bis Ouagadougou

Hotelübersicht
OrtHotelNächte

Ouagadougou

HOTEL LE GRAND CALAO ***

1

Po

HOTEL ENVOL

1

Leo

AUBERGE DE LA SISSILI **

1

Gaoua

HOTEL HALA *

2

Banfora

HOTEL CANNE A SUCRE **

1

Bobo

L'AUBERGE ***

2

Zuschläge
 Preis in Euro
Einzelzimmerzuschlag:

+ 215,-

Visum Burkina Faso:

85,-

04 CH - Zuschläge Ferne Welten

Einzelzimmerzuschlag

240,-

Visabesorgung Burkina Faso in Eigenregie

Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein

Termine

Termine

Burkina Faso: Expeditionen - Burkina Faso-Expedition

27.10.2017Freitag, 27. Oktober 2017 - Samstag, 4. November 2017
9 Tage / 8 Nächte

1790 EUR

 

27.10.2017Freitag, 27. Oktober 2017 - Samstag, 4. November 2017
9 Tage / 8 Nächte

2005 EUR

 

24.11.2017Freitag, 24. November 2017 - Samstag, 2. Dezember 2017
9 Tage / 8 Nächte

1790 EUR

 

24.11.2017Freitag, 24. November 2017 - Samstag, 2. Dezember 2017
9 Tage / 8 Nächte

2005 EUR

 

26.12.2017Dienstag, 26. Dezember 2017 - Mittwoch, 3. Januar 2018
9 Tage / 8 Nächte

1890 EUR

 

26.12.2017Dienstag, 26. Dezember 2017 - Mittwoch, 3. Januar 2018
9 Tage / 8 Nächte

2105 EUR

 

Links

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!