travity reisecenter - Logo

 

Im Jahr 813 entdecke der Eremit Paio im Herzen Galiziens das Grab von Santiago el Mayor, Jacob dem älteren, welcher der Sage nach den Norden der spanischen Halbinsel bekehrt haben soll. Die Sage erzählt auch, dass der Leichnam Jacobs, nachdem er in Palästina enthauptet worden war, in ein Schiff gelegt wurde, das von selbst die Küste Nordspaniens erreichte. Vor dem Hintergrund dieser Geschichte überrascht es nicht, dass das wiederentdeckte Apostelgrab schnell ein fester Bezugspunkt der Christenheit wurde. Quer durch ganz Europa verlaufen die verschiedenen Pilgerwege mit dem einheitlichen Ziel - Santiago de Compostela. Auf der Iberischen Halbinsel verlaufen neben dem französischen Hauptweg noch verschiedene Nebenstrecken, wie der Küstenweg, der englische Weg oder der portugiesische Weg, je nachdem aus welchem Teil der Welt die Pilger kamen und welche Strapazen sie bereit waren auf sich zu nehmen. Die Jakobuswege brachten eine ungeheure kulturelle, gesellschaftliche und geistige Vitalität hervor, die Klöster, Kathedralen und Ansiedlungen entlang der Strecke schuf. Im Gegensatz zu unserer individuellen, kräftezehrenden Wanderreise auf dem Jakobsweg bietet uns diese Tour die Möglichkeit, die kulturellen Höhepunkte entlang der verschiedenen Jakobswege bequem zu entdecken. Wir machen kleine, meist leichte Wanderungen auf einigen der schönsten Teilstücke des Jakobsweges, um einen Eindruck von Land und Leuten zu bekommen und übernachten meist in zentral gelegenen, guten Hotels, um am Abend die Möglichkeit zu haben, die Städte zu erleben.

Reisenummer 65597

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Spanien: Studienreisen - Entlang des Jakobsweges

Im Jahr 813 entdecke der Eremit Paio im Herzen Galiziens das Grab von Santiago el Mayor, Jacob dem älteren, welcher der Sage nach den Norden der spanischen Halbinsel bekehrt haben soll. Die Sage erzählt auch, dass der Leichnam Jacobs, nachdem er in Palästina enthauptet worden war, in ein Schiff gelegt wurde, das von selbst die Küste Nordspaniens erreichte. Vor dem Hintergrund dieser Geschichte überrascht es nicht, dass das wiederentdeckte Apostelgrab schnell ein fester Bezugspunkt der Christenheit wurde. Quer durch ganz Europa verlaufen die verschiedenen Pilgerwege mit dem einheitlichen Ziel - Santiago de Compostela. Auf der Iberischen Halbinsel verlaufen neben dem französischen Hauptweg noch verschiedene Nebenstrecken, wie der Küstenweg, der englische Weg oder der portugiesische Weg, je nachdem aus welchem Teil der Welt die Pilger kamen und welche Strapazen sie bereit waren auf sich zu nehmen. Die Jakobuswege brachten eine ungeheure kulturelle, gesellschaftliche und geistige Vitalität hervor, die Klöster, Kathedralen und Ansiedlungen entlang der Strecke schuf. Im Gegensatz zu unserer individuellen, kräftezehrenden Wanderreise auf dem Jakobsweg bietet uns diese Tour die Möglichkeit, die kulturellen Höhepunkte entlang der verschiedenen Jakobswege bequem zu entdecken. Wir machen kleine, meist leichte Wanderungen auf einigen der schönsten Teilstücke des Jakobsweges, um einen Eindruck von Land und Leuten zu bekommen und übernachten meist in zentral gelegenen, guten Hotels, um am Abend die Möglichkeit zu haben, die Städte zu erleben.

Karte

Highlights

  • Entlang des Jakobsweges durch einige der schönsten Landschaften der Iberischen Halbinsel
  • Anreise mit LUFTHANSA nach Bilbao - Abreise ab Porto
  • in kleiner, überschaubarer Reisegruppe
  • gute, meist zentral gelegene Hotels
  • einfache Wanderungen in den verschiedenen Landschaften des Pilgerwegs
  • Weinprobe und Tapasverkostung auf einem Weingut im Rioja
  • Mittagessen in einer Pilgerherberge und typisches Meeresfrüchteessen
  • erfahrene, deutsch spr. Studienreiseleitung

Pilgerstock

Reiseverlauf

1. Tag: 8-Tage-Tour Linienflug mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Bilbao. Begrüßung durch unseren Reiseleiter, Stadtrundfahrt in Bilbao mit Besuch der Kathedrale und der Altstadt sowie Außenbesichtigung des Guggenheim-Museums. Weiterfahrt über Loyola, dem Gründungsort des Jesuitenordens, nach Pamplona. (A)

2. Tag: Vormittags Rundgang durch die Altstadt von Pamplona mit Besichtigung der Kathedrale. Anschließend Fahrt in Richtung französischer Grenze mit einer kurzen Wanderung, vom Ibaneta-Pass nach Roncevalles (ca. 2 km leicht, bergab), wo wir die Stiftskirche besichtigen. Rückfahrt über das Kloster Leyre (kurze Besichtigung) nach Pamplona. (FA)

3. Tag: In Puente la Reina vereinen sich die beiden über die Pyrenäen führenden Routen des Jakobsweges, der uns nun ins Rioja führt. Wir sind zu einer Weinprobe mit Tapas in der Bodega Rioja Vega eingeladen. Anschließend Besichtigung der Kirche Santa Maria in Najera und Weiterfahrt nach Santo Domingo de la Calzada. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung von der Einsiedelei Valdefuentes nach San Juan de Ortega (ca. 6 km, leicht). Übernachtung in Burgos. (FA)

4. Tag: Am Vormittag ausführliche Besichtigung der vielen Kunstdenkmäler der Altstadt. Besonderes Augenmerk gilt natürlich der Kathedrale, UNESCO-Weltkulturerbe und eine der größten und komplexesten Kathedralen der Gotik, mit ihren Grablegen. Weiterreise durch die unendliche Weite der kastilischen Hochebene, Kornfelder unter der Sonne, nur unterbrochen von kleinen Dörfern. Wir wandern, unberührt vom Asphalt und dem Lauf der Jahrhunderte, von Iglesias bis nach Hontanas (ca. 5 km leicht). Anschließend besichtigen wir in Formista die wunderschöne romanische Kirche San Martin. Weiterfahrt nach Leon. (FA)

5. Tag: Der alten Römerstadt Leon widmen wir den Vormittag. Besuch der Kirche San Isidoro mit ihren großartigen romanischen Fresken und der Krypta sowie der Kathedrale Santa Maria de Regla. Weiterfahrt zur alten Bischofsstadt Astorga mit dem, von Antoni Gaudi, errichteten Bischofspalast. Entlang des alten Jakobsweges führt uns die Route weiter nach Foncebadon, wo wir unsere vorletzte Wanderung nach Cruz de Hierro machen (ca. 4 km leicht). (FA)

6. Tag: In Galizien wird die Landschaft wieder grüner. Vormittags Besuch der Santiago Kirche in Villafranca del Bierzo, wo sich kranke und schwache Pilger den gleichen Ablass erteilen lassen konnten, wie in Santiago de Compostela. Wir wandern von Herrerias nach Cebreiro (ca. 6 km bergauf - anstrengend), das für seine keltischen Rundhäuser bekannt ist. Mittagessen im ehemaligen Pilgerhospiz San Giraldo. Anschließend Besichtigung der vorromanischen Kirche Santa Maria und Weiterfahrt nach Puertomarin mit der Kirche San Nicolas, ehe wir auf dem „Hügel der Freude“ einen ersten Blick auf Santiago de Compostela werfen können. (FMA)

7. Tag: Ausführliche Besichtigung der ältesten romanischen Kathedrale Spaniens sowie Rundgang durch die Altstadt und Besuch der Markthalle. Nachmittags Fahrt zum Cap Finisterre, nach mittelalterlichen Vorstellungen, dem Ende der bekannten Welt. Wieder zurück in Santiago lassen wir uns in einem urigen Restaurant eine typische „Queimada“ mit frischen Meeresfrüchten der Region schmecken. (FA)

8. Tag: Transfer zum Flughafen in Porto (Portugal) und Rückflug nach Deutschland. (F)

Reiseinformationen

Highlights

  • Entlang des Jakobsweges durch einige der schönsten Landschaften der Iberischen Halbinsel
  • Anreise mit LUFTHANSA nach Bilbao - Abreise ab Porto
  • in kleiner, überschaubarer Reisegruppe
  • gute, meist zentral gelegene Hotels
  • einfache Wanderungen in den verschiedenen Landschaften des Pilgerwegs
  • Weinprobe und Tapasverkostung auf einem Weingut im Rioja
  • Mittagessen in einer Pilgerherberge und typisches Meeresfrüchteessen
  • erfahrene, deutsch spr. Studienreiseleitung

Private Anreise auf Anfrage

Leistungen

  • Linienflüge mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Bilbao/ab Porto inkl. Steuern und Gebühren
  • 7 Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat). oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm inkl. Eintrittsgelder
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • durchgehende, deutsch spr. Studienreiseleitung 1. - 7. Reisetag

Hotelübersicht
OrtHotelNächte

Pamplona

MAISONNAVE ****

2

Burgos

ABBA BURGOS ****

1

Leon

CONDE LUNA ****

1

Ponferrada (Stadtrand)

AC HOTEL ****

1

Santiago

GELMIREZ ***

2

Zuschläge
 Preis in Euro

Einzelzimmerzuschlag:

+ 230

Anschlussflüge mit LUFTHANSA von versch. deutschen Flughäfen:

a. A.

Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein

Termine

Termine

Spanien: Studienreisen - Entlang des Jakobsweges

09.09.2017Samstag, 9. September 2017 - Samstag, 16. September 2017
8 Tage / 7 Nächte

1595 EUR

 

09.09.2017Samstag, 9. September 2017 - Samstag, 16. September 2017
8 Tage / 7 Nächte

1825 EUR

 

Links

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!