travity reisecenter - Logo

 

Tag für Tag ein reichhaltiges Potpourri aus Sehens- und Wissenswertem, das verspricht und hält dieser Reiseklassiker. Tief und intensiv in die Geschichte und den Alltag Griechenlands eintauchen und Höhepunkte live erleben - das nehmen wir dabei ganz wörtlich und machen Sie mit der modernen U-Bahn in Athen ebenso bekannt wie mit den "schwebenden" Meteoraklöstern und antiken Ausgrabungen von Weltruhm. Die Akropolis, Delphi, Olympia, Mykene, Mistra und mehr nehmen wir ausführlich unter die Lupe - die kleine Gruppe macht's möglich. Wir haben Gelegenheit, mit Nonnen über ihr Klosterleben zu plaudern, lassen uns griechischen Wein schmecken und erfahren auch, wie die Griechen über Europa und die Zukunft ihres Landes denken.

Reisenummer 67889

Griechenland – Spuren der Antike

  • Kleine Gruppe, zusätzliche und intensivere Führungen
  • Wichtigste Stationen dieser Rundreise durch Griechenland: Athen, Meteoraklöster, Delphi, Olympia, Mistra, Messene, Nauplia, Mykene, Epidauros
  • Neun Tage voller Höhepunkte mit sieben Stätten des UNESCO-Welterbes
  • Treffen mit Nonnen im Kloster Pantanassa
  • Guter Hotelstandard, zumeist zentral gelegene Hotels
  • Ein Abendessen in einer landestypischen Taverne und eine Weinprobe mit Imbiss

 

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Willkommen in Griechenland!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Im Laufe das Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Athen. Sie werden am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Wenn Sie früh genug ankommen, können Sie durch die Altstadt Plaka schlendern oder in einem der vielen Straßencafés einen ersten griechischen Kaffee genießen. Zum Abendessen führt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin gleich in eine Taverne. Dort stimmen Sie sich mit den anderen Reisegästen kulinarisch auf die Reise ein. Es zieht Sie danach noch mal nach draußen? Die Fußgängerzone rund um den beleuchteten Akropolishügel beginnt vor Ihrem Hotel! Zwei Übernachtungen in einem komfortablen, zentral und dennoch ruhig gelegenen Hotel in der Nähe der Akropolis.

2. Tag: Athen - alt und neu

Erst ein Kulturspaziergang durch das historische Zentrum Athens, in dem Fußgängerzonen und Parks die zahlreichen archäologischen Stätten verbinden. Dann unser erstes Reise-Highlight: Auf der Akropolis besichtigen wir ausführlich die weltberühmten Tempelbauten und genießen den Ausblick auf Athen. Kulturhungrig erkunden wir später das moderne Akropolismuseum. Anschließend bleibt Zeit zu Ihrer Verfügung. Besuchen Sie doch das neueste Projekt des Stararchitekten Renzo Piano: Moderne Architektur verbindet Oper, Nationalbibliothek und einen Stadtpark mit der Küste am Saronischen Golf. Oder spazieren Sie auf den Philopapposhügel! Von hier können Sie die Akropolis im Licht der untergehenden Sonne aus einem anderen Winkel fotografieren. Dinner-Tipp für den freien Abend: das Restaurant Avissinia mit Dachterrasse und Akropolisblick.

3. Tag: Von Athen auf den Peloponnes

Bei einer Stadtrundfahrt sehen wir das Panathenäische Stadion und byzantinische Kirchen und erkunden die moderne U-Bahn-Station Syntagma, in der uns antike Exponate mitten im Gewimmel der Fahrgäste überraschen. Anschließend widmen wir uns ausgiebig den herausragenden archäologischen Exponaten im Nationalmuseum. Die Fahrt auf den Peloponnes verkürzt Ihre Reiseleiterin mit einem Vortrag über die griechische Antike und moderne Themen: Die griechische Wirtschaft ist wieder auf Wachstumskurs, die EU-Hilfsprogramme konnten beendet werden. Aber sind die Probleme des Landes wirklich gelöst? In Nauplia treffen wir nachmittags in einer Ouzodestillerie einen Mitarbeiter und erfahren im Gespräch und bei einer Probe alles über die griechische Nationalspirituose. Wir übernachten direkt in der malerischen Altstadt von Nauplia, nur ein paar Meter von der Uferpromenade entfernt. Für den freien Abend empfehlen wir die Fischtaverne Savouras.

4. Tag: Epidauros, Mykene und griechischer Wein

Am Vormittag Vorhang auf für das schönste Theater Griechenlands, Epidauros! Das Heiligtum des Gottes Asklepios bietet sich dann für medizinische Themen an. Historisch Bedeutsames im Anschluss: Mykene, Stadt des Königs Agamemnon, mit Burg und Schatzhaus des Atreus. In Nemea stoßen wir am Nachmittag auf die 3000 Jahre alte Weinbaukultur an. Bei der Weinprobe mit Käse und Schinken weiht uns der Winzer in die Geheimnisse des hiesigen Anbaus ein. Durch die Orangenhaine der Argolis geht es beschwingt in die Bergwelt Arkadiens und weiter nach Sparta. 190 km. Auf der Fahrt ein kleiner Sprachkurs: "Jassas" und "kalimera" kennen Sie vielleicht. Aber wie steht es mit den griechischen Wörtern für "danke", "bitte", "ja" und "nein"?

5. Tag: Byzantinisches Mistra

Der Vormittag in Mistra (UNESCO-Welterbe) ist eine ergiebige Mischung aus Vergangenheit, Mystik und Realität. Despotenpalast und Kirchen voller Fresken. Glanz des Byzantinischen Reiches. Der Geist von Goethes Faust. Wie lebt man denn so im Kloster? Wie ist die Rolle der orthodoxen Kirche in der griechischen Gesellschaft? Die Nonnen im Kloster Pantanassa sprechen mit uns auch darüber, welche Projekte die Kirche zur Abfederung der zunehmenden Armut in die Wege leitet. Durch den großen Messenischen Olivenhain geht es weiter nach Olympia. 180 km. Auf dem Weg stoppen wir in Messene, Metropole der Antike und zurzeit größter Ausgrabungsort Griechenlands. Spaziergang durch das archäologische Gelände, falls geöffnet.

6. Tag: Das Feuer von Olympia

Das Museum ist die ideale Vorbereitung für unsere eigenen "Forschungen": die Ausgrabungen von Olympia. Stadion, Tempel und mehr sind nach wie vor "die" Symbole für den Wettstreit der Menschen. Wie war das noch mit den hehren Idealen der Antike? Im stimmungsvollen Ambiente riesiger Pinien spannt Ihre Reiseleiterin erzählerisch den Bogen vom Damals zum Jetzt. Über eine der längsten Schrägseilbrücken der Welt, ein Meisterwerk moderner Architektur, geht es dann auf das Festland nach Delphi. 240 km. Möchten Sie im Ort Delphi nach dem Abendessen noch erleben, wie die Griechen ausgehen? Die Bars Agora und Ichor bieten Musik und Panoramablick.

7. Tag: Delphi - der "Nabel der Welt"

Am Vormittag besichtigen wir zuerst ausführlich das Museum mit dem zu Bronze erstarrten Wagenlenker, dann geht es zu den Ausgrabungen mit dem weltberühmten Orakel des Apoll. In Delphi liegt der "Nabel der Welt" - jedenfalls meinten das die alten Griechen. Schatzhäuser, Apollotempel, Theater und immer wieder herrliche Ausblicke - allein die Lage lohnt den Aufstieg. Gerade auf Fotomotivsuche? Kein Problem. Die Stimme Ihrer Reiseleiterin haben Sie mit dem Studiosus-Audioset stets im Ohr. Nachmittags fahren wir über das Parnassgebirge und dann durch die Getreide- und Baumwollfelder der Thessalischen Ebene nach Kalambaka am Fuße der Meteorafelsen. 230 km.

8. Tag: Ein Hoch auf die Meteoraklöster

Ein weiterer Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes: die Meteoraklöster (UNESCO-Welterbe), von weltentrückten Mönchen in einer faszinierenden Landschaft auf steilen Felskuppen errichtet. Wir erkunden zwei der Klöster ausführlicher und vertiefen uns in die schillernde Freskenmalerei und orthodoxe Religiosität. Nachmittags reisen wir zurück nach Athen und lauschen im Bus griechischer Musikvielfalt von Nana Mouskouri bis hin zu Jannis Xenakis, Pionier der digitalen Musik. 350 km. Nach dem Abendessen im Hotel noch Lust auf Bars und Leute? Das Viertel Agia Irini am Monastirakiplatz ist bei den Athenern total angesagt und gut von Ihrem Hotel zu erreichen.

9. Tag: Rückflug oder Verlängerung

Haben Sie noch Zeit bis zum Abflug? Dann gehen Sie doch in die Markthallen und schnuppern Sie sich dort durch das Reich der Oliven und Gewürze! Oder schauen Sie in der Fußgängerzone Ermou, was bei den Athenerinnen heute so in ist. Im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Rückreise oder Beginn Ihrer Verlängerung.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt oder München nach Athen und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Sitzplatzreservierung (außer bei Flug mit Aegean Airlines)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemem Reisebus (Klimaanlage)
  • 8 Übernachtungen, Hotels mit Klimaanlage, meist auch mit Swimmingpool
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 5 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einer landestypischen Taverne

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte, ortsansässige Studiosus-Reiseleitung
  • Eine Ouzoprobe
  • Eine Weinprobe
  • Eintrittsgelder (ca. 100 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Sicherheit

In allen touristischen Ballungszentren ist es angebracht, sich vor Taschendieben in Acht zu nehmen. Es ist ratsam, größere Beträge und Wertsachen im Hotelsafe zu deponieren und nur kleinere Summen zu Spaziergängen und Besichtigungen mitzunehmen.
In der letzten Zeit haben Taschendiebstähle im Stadtzentrum von Athen zugenommen, auch in Piräus wurden im Gedränge beim Aussteigen aus den Schiffen bereits Geldbörsen gestohlen.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.

West Nil-Fieber

2018 ist es in Europa zu einer Zunahme von West-Nil-Fieber gekommen.
Aus Griechenland wurden im Jahr 2018 insgesamt 318 Fälle mit 47 Todesfällen gemeldet. Es handelt sich bei West-Nil-Fieber um eine durch Zugvögel verbreitete, von tagaktiven Mücken auf den Menschen übertragene Virus-Erkrankung. Sie kann in seltenen Fällen zu einer Entzündung des Gehirns (Enzephalitis) führen. Eine Schutzimpfung oder eine spezifische Behandlung gibt es nicht. Schutz vor Mückenstichen, Expositionsprophylaxe, s.u, ist die einzige Schutzmöglichkeit.
Infektionsfälle wurden auch aus Rumänien und Italien sowie aus Serbien gemeldet.
Wie die mehrjährige Auswertung der Infektionszahlen zeigt, beginnt die Infektionsperiode im Juni/Juli und erreicht in den Monaten August und September ihren Höhepunkt. Wenige Tage nach der Übertragung des WNF-Virus kann es zur Ausbildung grippeähnlicher Symptome mit Fieber, Muskelschmerzen, in manchen Fällen auch zu Hautausschlägen, kommen. Nicht selten erfolgt eine Infektion ohne Ausbildung von Symptomen. In weniger als 1% der Infektionen kommt es zu neurologischen Komplikationen, v.a. zu Hirn- und Hirnhautentzündungen. Besonders gefährdet sind Kleinkinder und ältere Menschen.
Da es keine Impfprophylaxe gibt, empfehlen Reisemediziner zum Schutz gegen das West Nil-Fieber systematischen Mückenschutz. Dies gilt in besonderem Maße für die Monate Juli, August und September, in denen die Infektionsgefahr am höchsten ist.

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Griechenland – Spuren der Antike

nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

25.10.2019Freitag, 25. Oktober 2019 - Samstag, 2. November 2019
9 Tage / 8 Nächte

1845 EUR

 

nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

25.10.2019Freitag, 25. Oktober 2019 - Samstag, 2. November 2019
9 Tage / 8 Nächte

2270 EUR

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

13.03.2020Freitag, 13. März 2020 - Samstag, 21. März 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

13.03.2020Freitag, 13. März 2020 - Samstag, 21. März 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

27.03.2020Freitag, 27. März 2020 - Samstag, 4. April 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

27.03.2020Freitag, 27. März 2020 - Samstag, 4. April 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

03.04.2020Freitag, 3. April 2020 - Samstag, 11. April 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

03.04.2020Freitag, 3. April 2020 - Samstag, 11. April 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

10.04.2020Freitag, 10. April 2020 - Samstag, 18. April 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

10.04.2020Freitag, 10. April 2020 - Samstag, 18. April 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

19.04.2020Sonntag, 19. April 2020 - Montag, 27. April 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

19.04.2020Sonntag, 19. April 2020 - Montag, 27. April 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

23.04.2020Donnerstag, 23. April 2020 - Freitag, 1. Mai 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

23.04.2020Donnerstag, 23. April 2020 - Freitag, 1. Mai 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

01.05.2020Freitag, 1. Mai 2020 - Samstag, 9. Mai 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

01.05.2020Freitag, 1. Mai 2020 - Samstag, 9. Mai 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

08.05.2020Freitag, 8. Mai 2020 - Samstag, 16. Mai 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

08.05.2020Freitag, 8. Mai 2020 - Samstag, 16. Mai 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

15.05.2020Freitag, 15. Mai 2020 - Samstag, 23. Mai 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

15.05.2020Freitag, 15. Mai 2020 - Samstag, 23. Mai 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

22.05.2020Freitag, 22. Mai 2020 - Samstag, 30. Mai 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

22.05.2020Freitag, 22. Mai 2020 - Samstag, 30. Mai 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

04.09.2020Freitag, 4. September 2020 - Samstag, 12. September 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

04.09.2020Freitag, 4. September 2020 - Samstag, 12. September 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

18.09.2020Freitag, 18. September 2020 - Samstag, 26. September 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

18.09.2020Freitag, 18. September 2020 - Samstag, 26. September 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

25.09.2020Freitag, 25. September 2020 - Samstag, 3. Oktober 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

25.09.2020Freitag, 25. September 2020 - Samstag, 3. Oktober 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

02.10.2020Freitag, 2. Oktober 2020 - Samstag, 10. Oktober 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

02.10.2020Freitag, 2. Oktober 2020 - Samstag, 10. Oktober 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

16.10.2020Freitag, 16. Oktober 2020 - Samstag, 24. Oktober 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

16.10.2020Freitag, 16. Oktober 2020 - Samstag, 24. Oktober 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

23.10.2020Freitag, 23. Oktober 2020 - Samstag, 31. Oktober 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

23.10.2020Freitag, 23. Oktober 2020 - Samstag, 31. Oktober 2020
9 Tage / 8 Nächte

 

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!