travity reisecenter - Logo

 

In Andalusien gehen die Uhren im erholsamen Takt des Südens. Sevilla, Córdoba und Granada - wer sich einstimmt auf die andalusische Lebensart, lernt wohltuende Städte kennen, reich an orientalischen Gärten, feinen Tapas und Sherrys in urigen Bodegas. Römer und Mauren hinterließen ihre Spuren in Architektur und Küche. Auf beschaulicher Route durch Andalusiens Landschaften nehmen Sie weiß strahlende Dörfer auf, die Atlantikbrise erfrischt Ihre Sinne. Eine Handvoll komfortabler Hotels lädt zum Verweilen ein, Sie wollen ja in Ruhe und gemütlich gemeinsam mit den anderen Andalusien entdecken. Ab und an haben Sie Gelegenheit, den Süden Spaniens auch auf eigene Faust zu erforschen.

Reisenummer 67975

Andalusien – mit Muße

  • Geruhsame zweiwöchige Reise zu den Höhepunkten Andalusiens
  • Je zwei Nächte in Granada, Córdoba und Málaga sowie je drei Nächte in Sevilla und in einem Strandhotel in Conil
  • Bequeme Viersternehotels
  • Besonders viel freie Zeit
  • Wichtigste Stationen dieser Studienreise durch Spanien: Málaga, Ronda, Cádiz, Sevilla, Córdoba, Granada

In Andalusien gehen die Uhren im erholsamen Takt des Südens. Sevilla, Córdoba und Granada - wer sich einstimmt auf die andalusische Lebensart, lernt wohltuende Städte kennen, reich an orientalischen Gärten, feinen Tapas und Sherrys in urigen Bodegas. Römer und Mauren hinterließen ihre Spuren in Architektur und Küche. Auf beschaulicher Route durch Andalusiens Landschaften nehmen Sie weiß strahlende Dörfer auf, die Atlantikbrise erfrischt Ihre Sinne. Eine Handvoll komfortabler Hotels lädt zum Verweilen ein, Sie wollen ja in Ruhe und gemütlich gemeinsam mit den anderen Andalusien entdecken. Ab und an haben Sie Gelegenheit, den Süden Spaniens auch auf eigene Faust zu erforschen.

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Willkommen in Andalusien!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Málaga. Ein deutschsprachiger Mitarbeiter unserer Agentur holt Sie ab und bringt Sie zum Hotel. Beim gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin und die Gruppe kennen.

2. Tag: Von Málaga nach Granada

Die Sonnenküste heißt nicht nur so, sie macht es auch den Obstzüchtern leicht, ihre saftigen Schätze zu prallen Früchten zu päppeln. Auf der Finca San Ramón können wir zwischen bunten Vitaminen schwelgen. Mittags ist der Tisch in einem Restaurant am Strand von Salobrena für uns gedeckt: Schlemmen mit Meerblick und den Füßen im Sand. In Granada angekommen, haben wir heute nichts mehr vor, es sei denn ein Abendessen auf eigene Faust. Zum Beispiel im Mirador de Morayma, dort blicken Sie sogar auf die beleuchtete Alhambra. 160 km. Zwei Übernachtungen in Granada.

3. Tag: Die Alhambra

Im Himmel des Kalifen: Die Alhambra wurde von den besten Künstlern Andalusiens zu einem hinreißenden Ensemble von Höfen und Palästen gestaltet. Es gab schon Besucher, die abends aus den Gärten des Generalife mit freundlichem Nachdruck entfernt werden mussten. Einfach zu schön hier! Und nachmittags? Worauf haben Sie Lust? Vorschlag: Lassen Sie sich im Hamam bei beruhigenden Klängen massieren!

4. Tag: Ein stiller Tag in Granada

Wir stehen im Stadtteil Albaicín, vor uns die Alhambra, dahinter die Sierra Nevada - ein Anblick, der ruhig macht. In der Kathedrale ein Kapellenkunstwerk aus Marmor - Ihre Reiseleiterin flüstert Ihnen Geschichten über die intriganten Machenschaften im Königshaus zu. Etwa über Johanna die Wahnsinnige, die man in ein Kloster verbannte und so zum Schweigen brachte. Nach dem gemeinsamen Mittagessen auf dem Weg nach Córdoba Fahrt durch ein Land in Olivgrün: EU-subventionierte Monokultur schafft Wohlstand. Ökologisch vertretbar? 170 km. Zwei Übernachtungen in Córdoba.

5. Tag: Die Mezquita in Córdoba

In der Mezquita sehen Sie die Moschee vor lauter Säulen nicht, ein endloser steinerner Wald. Diskussionen im Orangenhof: Mitten in die Moschee wurde ein Kirchenbau gepflanzt. Zeichen der Toleranz oder der Bemächtigung? Mittags führt Sie Ihre Reiseleiterin in ein typisch cordobesisches Restaurant aus. Ereifert sich der Nachbartisch über Fußball, oder ist die harte Realität am Arbeitsmarkt präsenter? Der Nachmittag gehört Ihnen. Sie haben den Krimi "Der Blinde von Sevilla" von Robert Wilson dabei? Schmökern Sie im Park des Alcázars von Córdoba und stimmen Sie sich auf Sevilla ein!

6. Tag: Córdobas Patios

Wo sich arabische Tradition und andalusisches Temperament treffen, kann sich das Ergebnis sehen lassen! Wir besuchen Kunstschnitzer Miguel in seiner Werkstatt und plaudern über das Kunsthandwerk in Andalusien gestern und heute. Auf eine Entdeckungstour durch die Welt der cordobesischen Innenhöfe gehen wir im Palacio de Viana. Weiter nach Sevilla, wo wir uns ins Großstadtleben stürzen. Spaß garantiert! 140 km. Drei Übernachtungen in Sevilla.

7. Tag: Sevillas Alcázar

Als sich Pedro I. seinen Palast Real Alcázar bauen ließ, verlangte er, der christliche König, dem Zeitgeschmack entsprechend reichlich islamisches Dekor. Ganz anders die hundertprozentige Barockkirche Caridad, mit Gemälden von Murillo und Valdés Leal stilsicher bestückt. Zum Komplex gehört ein Hospiz, das mittellosen Senioren ein Zuhause bietet, aus Barmherzigkeit, "caridad" - der Name ist hier Programm. Der Nachmittag ist frei. Seien Sie barmherzig zu sich selbst: Eine Kutschfahrt zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten schont die Füße.

8. Tag: Sevilla - Kathedrale und Pilatushaus

Vormittags Kulturspaziergang: Die Casa de Pilatos ist ein Renaissancepalast mit islamischem Ornament. Nicht ganz so freundlich, aber viel erhabener nimmt uns die Kathedrale auf, die größte in Spanien und - fragen Sie die Sevillanos - gerade groß genug als Mausoleum des Kolumbus! Wir wecken unsere Lebensgeister mittags mit der kreativen Küche der jungen Leute im Restaurant einer Hotelfachschule. An Ihrem freien Nachmittag sollten Sie Juan Foronda besuchen. Er stellt Fächer her - für die feinste Art, sich zu kühlen.

9. Tag: Pferde und Sherry in Jerez

Was wäre Andalusien ohne seine Pferde! Wir sehen den Adel auf vier Beinen im Gestüt Yeguada de la Cartuja. Dann verbinden wir das Lehrreiche mit dem Leckeren und setzen uns in eine Bodega. Unsere Sherrybeauftragte vor Ort entkorkt die edlen Vinos de Jerez und lässt keine Ihrer Fragen über Fino, Amontillado und Oloroso offen. In unserem Strandhotel an der Costa de la Luz lehnen wir uns dann entspannt im Liegestuhl zurück und betrachten den roten Sonnenuntergang. 150 km. Drei Übernachtungen in einem guten Strandhotel in Conil.

10. Tag: Weiße Dörfer

Kalkweiß leuchtende Städtchen sprenkeln den äußersten Süden Spaniens, wo Lord Nelson am Kap Trafalgar Weltgeschichte schrieb. Wir sehen uns Vejer genauer an, ein weißes Dörfchen von besonderer Schönheit, das uns zu einem gemütlichen Spaziergang einlädt. Der Nachmittag bleibt Ihnen zum Baden und Sonnen. 40 km.

11. Tag: Ausflug nach Cádiz oder Strandtag

Der Tag gehört Ihnen. Strandtag in Conil? Unser Mittagstipp: Thunfisch-Carpaccio im Francisco La Fontanilla. Oder kann Sie Ihre Reiseleiterin für einen Ausflug nach Cádiz begeistern (50 €; 80 km)? Phönizier, Römer, Araber - alle waren in Cádiz. Mit ihren Plätzen und Palästen strahlt die weiße Atlantikschöne, die älteste Stadt Europas, bis heute. Wohin man auch blickt, überall ist Meer zu sehen. Nachmittags haben Sie Zeit, in Conil ins Meer zu springen.

12. Tag: Römerruinen und Ronda

In der Ruinenstadt Baelo Claudia fasziniert uns die römische Fischfabrik. Hier wurde aus Fischeingeweiden und Salzlake das streng schmeckende Garum gekocht. Wir essen den Fisch mittags lieber frisch gegrillt in einem ortstypischen Restaurant und lassen uns dann vom Bus durch die Bergwelt nach Ronda kutschieren. Rilke schrieb hier famose Gedichte. Machen Sie es wie er: Schreiben Sie im Hotel - warum nicht Postkarten? 210 km.

13. Tag: Spurensuche in Ronda

Weiße Häuser balancieren auf dem Felsplateau - darunter gähnt der Abgrund. Rondas historische Stierkampfarena inspirierte schon Hemingway zu seinem Essay "Tod am Nachmittag". Wir streifen neugierig durch Stadt und Arena. Wer mag, diskutiert mittags im Lieblingsrestaurant der Reiseleiterin bei Vino tinto und Tapas über Pro und Kontra des Stierkampfs. Dann geht es zurück nach Málaga. 100 km. Zwei Übernachtungen.

14. Tag: Málaga - Geburtsstadt Picassos

In Málaga kritzelte Pablo Picasso in seiner allerersten Schaffensperiode Strichmännchen in den Sandkasten. Wir sehen uns reifere Werke von ihm im Picasso-Museum an und erkunden die Altstadt. Am Nachmittag haben Sie noch Zeit für einen Bummel über die Alameda. Oder Sie fahren mit dem Aufzug hinauf zur Maurenfestung Alcazaba. Unser kulinarischer Abschied folgt beim Abschiedsessen in einem stilvollen Restaurant.

15. Tag: Adiós, Andalucía!

Und jetzt noch eine Badeverlängerung für die Tiefenerholung! Leider keine Zeit? Dann bringen wir Sie, je nach gebuchtem Flug, zum Flughafen Málaga und von dort geht es zurück in die Heimat. Gute Heimreise!

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa z.B. von Frankfurt oder München nach Málaga und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 75 €)
  • Sitzplatzreservierung (außer bei Flug mit Iberia oder Luxair)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in besonders bequemem Reisebus (Klimaanlage, WC)
  • 14 Übernachtungen, Hotels mit Klimaanlage und meist mit Swimmingpool
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 6 Mittagessen in Restaurants, 6 Abendessen im Hotel, ein Abschiedsessen in einem Restaurant

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Sherryprobe in einer klassischen Bodega
  • Besuch eines Pferdegestüts
  • Eintrittsgelder und Reservierungsgebühren (ca. 160 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Entspannte Tageseinteilung mit Zeit zur Muße
  • Häufige Mehrfachübernachtungen, geruhsamer Reiserhythmus
  • Bequeme Hotels mit Gepäckservice
  • Viele Einzelzimmer buchbar
  • Frühstücksbuffet, beim Abendessen Menü oder Buffet
  • Berücksichtigung von Diätwünschen
  • Umfassende Betreuung durch Ihre speziell geschulte Reiseleiterin
  • Besonders bequemer Reisebus

Hotelsicherheit in Spanien

Grundsätzlich bieten die von uns reservierten modernen Hotels in Spanien eine gute Qualität. Im Regelfall entsprechen die Hotels unseren Sicherheitsstandards.
In Einzelfällen jedoch trifft dies leider nicht zu. Aus diesem Grund möchten wir sie darauf hinweisen, dass nicht in all unseren Vertragshotels Ihrer Reise die Treppen-und Balkongeländer höher als die vorgeschriebenen 90 cm sind. Gelegentlich fehlen bei Innentreppen auch die Handläufer bzw. Treppengeländer.
Einige unserer Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück. Sie bestechen durch ihr historisches und typisches Flair. In einigen dieser Häuser sind Fluchtwege unübersichtlich angelegt und nicht in dem Maße vorhanden wie in einem modernen Hotel. Bitte machen Sie sich aus diesem Grund bei Ihrer Ankunft mit den Fluchtwegen Ihres Hotels vertraut. Ihr Reiseleiter steht für Ihre Fragen vor Ort gerne zur Verfügung.
Verfügt Ihr Hotel über einen Pool? Beachten Sie bitte, dass teilweise die Angabe der Wassertiefe fehlt und häufig keine Badeaufsicht vorhanden ist.

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Andalusien – mit Muße

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

10.04.2020Freitag, 10. April 2020 - Freitag, 24. April 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

10.04.2020Freitag, 10. April 2020 - Freitag, 24. April 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

24.04.2020Freitag, 24. April 2020 - Freitag, 8. Mai 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

24.04.2020Freitag, 24. April 2020 - Freitag, 8. Mai 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

08.05.2020Freitag, 8. Mai 2020 - Freitag, 22. Mai 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

08.05.2020Freitag, 8. Mai 2020 - Freitag, 22. Mai 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

22.05.2020Freitag, 22. Mai 2020 - Freitag, 5. Juni 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

22.05.2020Freitag, 22. Mai 2020 - Freitag, 5. Juni 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

11.09.2020Freitag, 11. September 2020 - Freitag, 25. September 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

11.09.2020Freitag, 11. September 2020 - Freitag, 25. September 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

25.09.2020Freitag, 25. September 2020 - Freitag, 9. Oktober 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

25.09.2020Freitag, 25. September 2020 - Freitag, 9. Oktober 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

09.10.2020Freitag, 9. Oktober 2020 - Freitag, 23. Oktober 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

09.10.2020Freitag, 9. Oktober 2020 - Freitag, 23. Oktober 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!