travity reisecenter - Logo

 

Perlen, die das Band des Flusses besetzen, so nannte Honoré de Balzac die Schlösser der Loire. Tatsächlich ist jedes Schloss für sich eine Kostbarkeit, ein Unikat. Gemeinsam prägen sie eine Flusslandschaft, die nicht mehr unschuldig, aber immer noch voller Zauber ist. Freuen Sie sich auf eine genussvolle Woche mit französischer Bau- und Lebenskunst und lassen Sie sich anstecken vom Laisser-faire unserer Nachbarn! Ihr Basislager für fünf Tage: ein günstig gelegenes Hotel in Amboise bzw. Blois, damit Sie nicht öfter als nötig Ihren Koffer packen müssen. Im Mittelpunkt: Ihre erstklassige Studiosus-Reiseleitung. Und dank der leicht erhöhten Teilnehmerzahl kann sich der Reisepreis wirklich sehen lassen!

Reisenummer 68124

Loire – Impressionen

  • Eine Studienreise zu den bekanntesten Schlössern im Tal der Loire
  • Bequeme Rundreise mit dem Bus ab und bis Mannheim
  • Günstiger Preis durch leicht erhöhte Teilnehmerzahl
  • Fünf Übernachtungen in Amboise oder Blois

 

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Bienvenue en France!

Individuelle Anreise nach Mannheim. Ihr Studiosus-Reiseleiter erwartet Sie schon, und um 14.15 Uhr starten Sie zur gemeinsamen Busfahrt durch Lothringen, an Metz und am Schlachtfeld von Verdun vorbei nach Troyes. Ihr Reiseleiter erinnert an die Ereignisse des Ersten Weltkriegs und schildert, wie aus den Erzfeinden Frankreich und Deutschland europäische Freunde wurden. 450 km.

2. Tag: Von Troyes an die Loire

400 Jahre lang meißelten Handwerker an der Kathedrale von Troyes: Stolz, aber immer noch unvollendet ragt der mittelalterliche Wolkenkratzer in den Himmel der Fachwerkstadt. Genauso eindrucksvoll wie die kühnen gotischen Bögen sind die Gemüseberge, Pasteten und Käsespezialitäten in der Markthalle. Kein Wunder, dass die Grande Nation zu Europas kulinarischen Großmächten zählt! Am Nachmittag erreichen wir die Loire und beginnen unsere Schlössertour mit einem Paukenschlag: Schloss Chambord (UNESCO-Welterbe) mit 440 Zimmern, 365 Kaminen und 70 Treppen, ein steingewordener Superlativ! Für Frankreichs Könige jedoch wirtschaftlich ein Debakel. Und was die Küche des Loiretals zu bieten hat, probieren wir beim Abendessen. 310 km. Fünf Übernachtungen in Amboise.

3. Tag: Blois, Chenonceau und Amboise

Das Renaissanceschloss von Blois war lange Sitz der französischen Könige. Die friedliche Fassade täuscht allerdings; hier wurde während der Religionskriege gemeuchelt und gemordet. Ob es stimmt, dass Katharina von Medici hier nicht nur für die italienischen Stileinflüsse, sondern auch für die Giftschränke verantwortlich war? Dank des Studiosus-Audiosets wird die Führung zum Vergnügen. Ein wahres Lustschloss am Nachmittag: das Chateau Chenonceau - für viele das eleganteste unter den vielen Traumschlössern am Fluss, wo die Schlossherrinnen ausschweifende Feste feierten. Nicht weit von hier lebt übrigens Rolling-Stones-Boss Mick Jagger als stolzer Schlossherr. Im Chateau de Fourchette ist er hinter hohen Mauern sicher vor den Paparazzi. Unsere heutige Schlössertrilogie endet in Amboise mit Blick über das Loiretal (UNESCO-Welterbe). 90 km.

4. Tag: Tours, Villandry und Azay-le-Rideau

Moderne architektonische Akzente in mittelalterlichen Gassen, die Farbkraft der Fenster in der gotischen Kathedrale, der Sarkophag des Stadtheiligen Martin, Gassen, Plätze, feine Geschäfte und eine quirlige Studentenszene - in Tours gibt es vormittags viel zu entdecken. Gäbe es Sterne für Gärtner, in Villandry bekämen sie die höchste Anzahl! Ob Kraut-und-Rüben-Geometrie oder eine Liebesphilosophie aus Büschen und Blumen - der einzige Renaissancegarten Frankreichs begeistert auch Gartenskeptiker. Würdiger Abschluss unserer heutigen "tour des chateaux": das Wasserschloss von Azay-le-Rideau - très élégant! 110 km. Noch nicht müde nach dem Abendessen? Dann machen Sie doch einen Spaziergang hinunter in den Ortskern von Amboise und lassen Sie sich in einem Straßencafé mitten unter den Franzosen zu einem Digestif nieder!

5. Tag: Loches und Valencay

Eine Stadt in der Stadt, von Mauern fest umklammert: die mittelalterliche Altstadt von Loches auf einem Bergsporn über dem Indre. Hinter der Porte Royale beginnt die Runde durch die Burg, auf der Ihr Reiseleiter Ihnen von Königen, Heiligen und der schönen Mätresse Agnès Sorel erzählt. Mittags werden wir in einer Ferme Auberge am Cher mit frischen Produkten der Region verwöhnt - und vielleicht lässt Ihnen Madame auch noch ihre Sicht der Dinge zuteilwerden. Weiter nach Valencay, wo Möbel aus kaiserlicher Zeit daran erinnern, dass Napoleons Außenminister Talleyrand hier Staatsgäste empfing. 160 km. Den Abend gestalten Sie in Eigenregie - Ihr Reiseleiter hat sicher einen guten Tipp parat.

6. Tag: Freizeit oder St-Benoit und Orléans

Ein Tag für Sie zur freien Verfügung. Oder begleiten Sie Ihren Reiseleiter auf einen Ausflug (50 €) nach St-Benoit-sur-Loire! Hier erklärt uns einer der Brüder die Symbolik der Abteikirche. Wie lebt es sich heute hinter Klostermauern? Ihr Reiseleiter übersetzt Fragen und Antworten. Die Kirche - ein Schmuckstück in reiner Romanik mit Kapitellen, die in ausdrucksstarken Bildern vom Leben des heiligen Benedikt erzählen, dessen Reliquien hier bestattet sind. In Germigny-des-Prés beeindruckt ein Mosaik aus der Karolinger-Zeit, in Orléans die nicht unumstrittene Kathedrale. Und natürlich ist auf dem Stadtrundgang von der Nationalheldin Jeanne d'Arc, der Jungfrau von Orléans, die Rede. Mit dem Wein der Familie Robert klingt der Tag genussvoll aus. Was den Loireweinen ihren Charakter verleiht, erfahren wir vom Winzer. Und bestimmt dürfen wir auch kosten! 300 km. Der Abend bleibt frei - Ihr Reiseleiter empfiehlt Ihnen gern ein gutes Restaurant.

7. Tag: Vaux-le-Vicomte und Reims

Chateau Vaux-le-Vicomte - die Residenz seines Finanzministers ließ den Sonnenkönig vor Neid erblassen. Noch heute ist die Perle der Barockarchitektur höchst fotogen! Ein letzter Höhepunkt sakraler Kunst auf unserer Reise ist die Kathedrale von Reims (UNESCO-Welterbe). Von der Westfassade mit ihrer monumentalen Fensterrose tauchen wir in den lichtdurchfluteten Innenraum ein - ein mittelalterlicher architektonischer Geniestreich! Von besonderer Spannung und versöhnender Kraft ist die Begegnung zwischen Mittelalter und Moderne in der Kathedrale: Zu den Glasfenstern Chagalls kamen 2011 sechs Fenster des Beuys-Schülers Imi Knoebel. In der Krönungskirche der französischen Könige setzte der deutsche Künstler neue Akzente, nachdem sie im Ersten Weltkrieg von seinen Landsleuten übel zugerichtet wurde. 380 km.

8. Tag: Au revoir!

Rückfahrt durch Lothringen und das Saarland nach Mannheim. 390 km. Ankunft gegen 14 Uhr und individuelle Rückreise.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Rundreise/Ausflüge in bequemem Reisebus (Klimaanlage, WC)
  • 7 Übernachtungen in bewährten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Mittagessen in einer Ferme Auberge; bei Übernachtungen in Amboise: 5 Abendessen im Hotel; bei Übernachtungen in Blois: 2 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem typischen Restaurant

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Eintrittsgelder (ca. 80 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Busfahrten durch CO2-Ausgleich

Amboise, Novotel****

Auf einem Hügel oberhalb der Loire präsentiert sich dieses freundliche Hotel, etwa 2 km vom Ortszentrum entfernt. Die 121 Zimmer sind geräumig und komfortabel ausgestattet mit Klimaanlage, kostenfreiem WLAN und Fernseher. Zum Hotel gehören eine Bar und ein schönes Restaurant, in dem zum Frühstück ein Buffet angeboten wird. Mit Pool und Liegewiese, Minigolfplatz und zwei Tennisplätzen eignet sich das Hotel auch gut für einen Erholungstag zwischen den Ausflügen. Termine: 27.4., 18.5., 1.6., 29.6., 10.8.

Blois, Novotel****

Das moderne Hotel ist am Rand des Stadtzentrums gelegen, in Gehentfernung zu den Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Geschäftsstraßen der Altstadt. Die 78 Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet und für französische Verhältnisse geräumig. Zur Standardausstattung zählen Klimaanlage, Sat.-TV, kostenfreies WLAN, Minibar, Föhn sowie die Möglichkeit zur Tee- und Kaffeezubereitung. Zum Frühstück bedienen Sie sich am Buffet. Termine: 25.5., 8.6., 7.9., 28.9.

Sicherheit in den Hotels

In Frankreich sind die gesetzlichen Anforderungen an die Sicherheitseinrichtungen in den Hotels teilweise anders als in Deutschland. Folgende Punkte können unter Umständen vom deutschen Standard abweichen:
- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden
- fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise
- Brüstungshöhe von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm
- Zwischenräume bei Geländerstäben größer als in Deutschland zugelassen
- Unebenheiten und Stufen aufgrund von Anbauten und Hotelerweiterungen
- Beleuchtung der Außenanlagen nicht ausreichend
- fehlende Angabe zur Wassertiefe in Hallenbädern oder Swimmingpools
- Swimmingpools oft nachts nicht beleuchtet und nicht gesichert
- teilweise fehlende Isolierung an Steckdosen, Kabeln und Anschlüssen elektrischer Geräte
Bitte prüfen Sie ggf. zu Beginn Ihres Aufenthaltes die Fluchtwege, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.
Sehr geehrter Reisegast,
Sicherheit auf Reisen ist ein wichtiges Thema, das wir als Reiseveranstalter sehr ernst nehmen. Wir betrachten es als unsere Pflicht, Sie über die derzeitige Sicherheitslage in Frankreich zu informieren und übersenden Ihnen daher zusammen mit diesem Schreiben den aktuellen Sicherheitshinweis des deutschen Auswärtigen Amtes. Die Sicherheitshinweise des österreichischen Außenministeriums finden Sie im Internet unter www.bmaa.gv.at.
Das Eidgenössische Department für Auswärtige Angelegenheiten veröffentlicht im Regelfall keine Sicherheitsinformationen zu europäischen Ländern.

Wie für viele Länder weltweit und für alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union so schließt das Auswärtige Amt auch für Frankreich die Gefahr terroristischer Anschläge nicht aus. Die französischen Behörden haben auf diese Bedrohung reagiert und gerade in den großen Städten ihre Sicherheitsmaßnahmen (¿vigipirate¿) erheblich verstärkt.
Vor diesem Hintergrund meiden wir in allen französischen Großstädten nach Möglichkeit politische Kundgebungen und Orte mit größeren Menschenansammlungen.
Eine konkrete Sicherheitsgefährdung sehen wir nicht. Wir verfolgen die weitere Entwicklung sehr aufmerksam. Sollte sich unsere Einschätzung oder die des Auswärtigen Amtes bis zu Ihrer Abreise ändern, werden wir Sie umgehend informieren. Auf keinen Fall werden wir Sie einer absehbaren Gefahr aussetzen, Sicherheit steht bei uns immer an erster Stelle.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Studiosus-Team
Stand: 10. Juli 2017

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Frankreich
Stand: 01. März 2019
Landesspezifische Sicherheitshinweise
Aktuelle Hinweise
Es kommt in Frankreich weiterhin zu Demonstrationen und Protesten mit Straßenblockaden und anderen Behinderungen. Insbesondere an Samstagen in Paris, aber auch in anderen Städten gab es dabei teilweise gewalttätige Ausschreitungen und Beschädigungen von Fahrzeugen und Geschäften. Reisende sollten sich umsichtig verhalten, Demonstrationen meiden und mit Straßensperren und anderen Behinderungen rechnen. Es wird empfohlen, sich frühzeitig über Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr z.B. auf der Webseite der Pariser Verkehrsbetriebe zu informieren und sich der Öffnungszeiten von Museen und anderer Sehenswürdigkeiten zu vergewissern.
Terrorismus
Frankreich ist seit Anfang 2015 Ziel mehrerer schwerer Terroranschläge geworden: Anschlag auf das Redaktionsbüro von Charlie Hebdo im Januar 2015, Anschläge in Paris im November 2015 und in Nizza am 14. Juli 2016 sowie Angriffe auf Polizisten auf der Avenue des Champs-Élysées in Paris am 20. April und 19. Juni 2017. Die Sicherheitslage in Frankreich, insbesondere in Paris und anderen Großstädten, ist sehr angespannt.
Reisenden wird zu besonderer Vorsicht geraten. Weiterhin wird empfohlen, sich über Medienangebote, insbesondere Social-Media-Accounts (Facebook & Twitter) der französischen Regierungs- und Sicherheitsstellen, informiert zu halten.
Zur Begegnung von terroristischen Bedrohungen gilt in Frankreich der Plan „Vigipirate“, der je nach Bedrohungslage verschiedene Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vorsieht. Aktuell gilt landesweit ein erhöhtes Schutzniveau.
Reisen nach Korsika
Es besteht die Gefahr von Sprengstoffanschlägen auf öffentliche Einrichtungen und vereinzelt auch auf unbewohnte Zweitwohnungen. Die Anschläge sind politisch motiviert und richten sich nicht gegen ausländische Touristen, sondern gegen Symbole der Staatsgewalt (Gendarmerie- und Polizeistationen, Gebäude der Finanzverwaltung - Trésor Public). Da jedoch vermehrt auch von Touristen frequentierte Einrichtungen Anschlagsziele darstellen (z.B. Flughäfen) oder die Anschläge sich in der Nähe vielbesuchter Orte ereignen,, kann die Gefährdung auch von ausländischen Reisenden nicht ausgeschlossen werden. Übergriffe mit eindeutig kriminellem Charakter auf Touristen haben zugenommen.
Naturkatastrophen
Insbesondere in Südfrankreich und auf Korsika kommt es vor allem in den Sommermonaten aufgrund der herrschenden klimatischen Bedingungen regelmäßig zu Busch- und Waldbränden. Reisende sollten sich über die Medien und über Verlautbarungen der Präfekturen und Gemeinden, in denen sie sich aufhalten, fortlaufend informieren und Anweisungen der Behörden befolgen. In von Waldbränden betroffenen Gebieten sind Verkehrswege häufig gesperrt, es kann zu Ausfällen der Energieversorgung und der Kommunikationsinfrastruktur kommen.

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Diese kann Ihnen vom Auswärtigen Amt nicht abgenommen werden. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird im Zweifelsfall empfohlen.
Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen in Rechnung gestellt werden. Dies sieht das Konsulargesetz vor.
Auswärtiges Amt
Bürgerservice
Arbeitseinheit 040
D-11013 Berlin
Tel.: (030) 5000-2000
Fax: (030) 5000-51000

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Loire – Impressionen

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

02.05.2020Samstag, 2. Mai 2020 - Samstag, 9. Mai 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

02.05.2020Samstag, 2. Mai 2020 - Samstag, 9. Mai 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

09.05.2020Samstag, 9. Mai 2020 - Samstag, 16. Mai 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

09.05.2020Samstag, 9. Mai 2020 - Samstag, 16. Mai 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

16.05.2020Samstag, 16. Mai 2020 - Samstag, 23. Mai 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

16.05.2020Samstag, 16. Mai 2020 - Samstag, 23. Mai 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

23.05.2020Samstag, 23. Mai 2020 - Samstag, 30. Mai 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

23.05.2020Samstag, 23. Mai 2020 - Samstag, 30. Mai 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

30.05.2020Samstag, 30. Mai 2020 - Samstag, 6. Juni 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

30.05.2020Samstag, 30. Mai 2020 - Samstag, 6. Juni 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

13.06.2020Samstag, 13. Juni 2020 - Samstag, 20. Juni 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

13.06.2020Samstag, 13. Juni 2020 - Samstag, 20. Juni 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

27.06.2020Samstag, 27. Juni 2020 - Samstag, 4. Juli 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

27.06.2020Samstag, 27. Juni 2020 - Samstag, 4. Juli 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

04.07.2020Samstag, 4. Juli 2020 - Samstag, 11. Juli 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

04.07.2020Samstag, 4. Juli 2020 - Samstag, 11. Juli 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

18.07.2020Samstag, 18. Juli 2020 - Samstag, 25. Juli 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

18.07.2020Samstag, 18. Juli 2020 - Samstag, 25. Juli 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

08.08.2020Samstag, 8. August 2020 - Samstag, 15. August 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

08.08.2020Samstag, 8. August 2020 - Samstag, 15. August 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

22.08.2020Samstag, 22. August 2020 - Samstag, 29. August 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

22.08.2020Samstag, 22. August 2020 - Samstag, 29. August 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

05.09.2020Samstag, 5. September 2020 - Samstag, 12. September 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

05.09.2020Samstag, 5. September 2020 - Samstag, 12. September 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

12.09.2020Samstag, 12. September 2020 - Samstag, 19. September 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

12.09.2020Samstag, 12. September 2020 - Samstag, 19. September 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

19.09.2020Samstag, 19. September 2020 - Samstag, 26. September 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

19.09.2020Samstag, 19. September 2020 - Samstag, 26. September 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!