travity reisecenter - Logo

 

Die Höhepunkte Zyperns, besonders beliebt als erste Studiosus-Reise Wichtigste Stationen dieser Rundreise nach Zypern: Larnaca, Nikosia, Troodosgebirge, Paphos und Curium Übernachtungen in zwei guten Badehotels, Zimmer wahlweise zur Landseite oder mit Meerblick Auf Wunsch mit einem Tagesausflug auf die Akamas-Halbinsel Ein Meze-Essen in einer Taverne und ein Picknick Termin 29.12.: mit Silvesterdinner im Hotel

Reisenummer 68165

Zypern – Sonneninsel

  • Die Höhepunkte Zyperns, besonders beliebt als erste Studiosus-Reise
  • Wichtigste Stationen dieser Rundreise nach Zypern: Larnaca, Nikosia, Troodosgebirge, Paphos und Curium
  • Übernachtungen in zwei guten Badehotels, Zimmer wahlweise zur Landseite oder mit Meerblick
  • Auf Wunsch mit einem Tagesausflug auf die Akamas-Halbinsel
  • Ein Meze-Essen in einer Taverne und ein Picknick
  • Termin 29.12.: mit Silvesterdinner im Hotel

Aphrodite, Göttin der Liebe und der Schönheit, ist vor der zauberhaften Küste Zyperns dem Meer entstiegen. Die Genießerin hat sicher gewusst, warum gerade hier. Wir beziehen in Larnaca und Paphos komfortable Badehotels, erkunden in einer Woche die geheimnisvollen Scheunendachkirchen im Troodosgebirge oder die antiken Gräber in Paphos und lernen in einer Taverne oder beim Picknick die kulinarischen Seiten Zyperns kennen. Zwischendurch bleibt immer wieder Zeit für entspannte Stunden am Strand oder im Hotelpool. Der Schwerpunkt dieser Reise liegt im griechischen Südteil Zyperns, wir schauen aber bei einem Abstecher in der geteilten Hauptstadt Nikosia auch, wie es sich im türkischen Nordteil der Insel lebt.

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Willkommen auf Zypern!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Larnaca. Sie werden am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Schalten Sie auf Urlaub um, springen Sie in den Hotelpool oder ins Meer oder bummeln Sie an der Uferpromenade entlang! Vor dem Abendessen begrüßt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin im Hotel mit einem Brandy Sour, dem fruchtig-erfrischenden Nationalgetränk der Insel. Vier Übernachtungen in einem komfortablen Badehotel bei Larnaca.

2. Tag: Rund um Larnaca

Am Vormittag spazieren wir durch Larnaca. In der Kirche des heiligen Lazarus sehen wir, wie die Zyprioten ihren orthodoxen Gottesdienst feiern, riechen den Duft des Weihrauchs und lauschen den ergreifenden Gesängen. Weiter geht es zur Grabmoschee Chala Sultan Tekke, dem bedeutendsten islamischen Heiligtum auf Zypern. Seit der Öffnung der Demarkationslinie beten hier auch wieder viele zypriotische Muslime aus dem Norden der Insel. In die Steinzeit führen uns dann die Ausgrabungen von Chirokitia (UNESCO-Welterbe). Nachmittags sprechen wir mit einem Künstler in einem Skulpturenpark über das Leben auf der Insel und über seine Werke. Die bis zu 3 m hohen Kalksteinfiguren erzählen von Philosophie, Familie und der älteren und neueren Geschichte Zyperns. 80 km.

3. Tag: Curium, Kolossi und Limassol

Vormittags steigen wir hinauf auf den Turm der Johanniterburg in Kolossi und blicken in die fruchtbar-grüne Weite mit Zypressen, Wein- und Olivenfeldern. Es folgt ein Abstecher in die Antike: Im Stadtkönigtum Curium folgen wir den Spuren römischer Geschichte, im Heiligtum des Apollon begegnen wir der Götterwelt. Weiter geht es nach Limassol, der zweitgrößten Stadt der Insel, die in den letzten Jahren an allen Ecken und Enden aufgehübscht wurde. Machen Sie sich in den einladenden Straßencafés am Hafen und in den schön restaurierten Altstadtgassen selbst ein Bild davon! Gemeinsam tauchen wir dann im Mittelaltermuseum in die Vergangenheit der Stadt ein. 150 km.

4. Tag: Geteilte Hauptstadt Nikosia

Im griechischen Südnikosia haben wir im Archäologischen Museum ein Rendezvous mit den alten Zeitzeugen Zyperns. Über den Checkpoint Ledrastraße erreichen wir dann zu Fuß den türkisch geprägten nördlichen Teil Nikosias. Bei unserem Rundgang erkunden wir die ehemalige Karawanserei Büyük Han und blicken in die Selimiye-Moschee. Aktuelle Themen beschäftigen uns auf der Rückfahrt zum Hotel: Wie ist das Verhältnis zwischen dem Süden und dem Norden heute? Immer wieder kommt es zu Gesprächen zwischen den einst verfeindeten Regierungen der international nicht anerkannten Türkischen Republik Nordzypern und dem griechisch geprägten EU-Mitglied Südzypern. Eine Annäherung für eine Wiedervereinigung ist allerdings nicht in Sicht. 120 km. Tipp für den freien Abend in Larnaca: die Taverne Vlachos mit guter zypriotischer Küche.

5. Tag: Das Troodosgebirge

Im Troodosgebirge duftet es nach Zedern und Kiefern. Bezaubernde Bergdörfer liegen wie gemalt an den grünen Hängen. Ihre Reiseleiterin führt Sie auch zu kulturellen Juwelen - die Kirche von Asinou und die zwei Scheunendachkirchen von Galata sind solche Schmuckstücke (UNESCO-Welterbe). Von außen eher unscheinbar, entfalten die Gotteshäuser erst innen mit den byzantinischen Fresken ihre Schönheit. Nach Kunst und Kultur folgen Hunger und Durst. Im Supermarkt kaufen wir für unser Picknick ein. Unter schattigen Bäumen verspeisen wir dann die gekauften Spezialitäten und stoßen mit zypriotischem Wein an. Frisch gestärkt spazieren wir anschließend durch das Dorf Omodos mit seinen hübschen, weiß getünchten Häusern. Auf dem Weg nach Paphos halten wir am sagenumwobenen Aphroditefelsen, wo die anmutige Göttin der Liebe einst dem Meer entstieg. 230 km. Drei Übernachtungen in einem Badehotel in Paphos.

6. Tag: Perspektiven von Paphos

Die Hafenstadt Paphos beeindruckt mit Urlaubsflair und kulturhistorischen Highlights, die zum UNESCO-Welterbe gehören. Wir besichtigen die am Meer gelegenen Königsgräber. Auch die römischen Mosaiken im Archäologischen Park sind ein echter Hingucker. Gerade nicht in der ersten Reihe? Kein Problem. Ihre Reiseleiterin haben Sie mit dem Studiosus-Audioset stets am Ohr. Gehen Sie nachmittags eigene Wege! Lassen Sie sich am Hafen bei mediterranem Flair einen Brandy Sour schmecken und beobachten Sie die Fischerboote und Yachten oder machen Sie es sich auf einem Liegestuhl am Strand bequem! Für Aktive bietet sich die kilometerlange Uferpromenade zum Joggen oder Spazierengehen an.

7. Tag: Freizeit oder Ausflug zur Akamas-Halbinsel

Es ist Ihr letzter Urlaubstag auf der Insel der Götter. Machen Sie einfach, worauf Sie Lust haben! Oder reizt Sie ein Ausflug mit Ihrer Reiseleiterin auf die grüne Akamas-Halbinsel (75 €)? Zuerst besuchen Sie dort das Höhlenkloster des heiligen Neophytos mit farbenprächtigen byzantinischen Fresken. Anschließend fahren Sie mit einem Boot an der Küste entlang und lassen sich von den Klippen und Bergzügen der Halbinsel beeindrucken (wetterabhängig). Dann haben Sie die Wahl: entweder eine Badepause an einer Kieselbucht oder eine Wanderung (1,5 Std., leicht, ?100 m ?100 m) zum Bad der Aphrodite. Busstrecke 110 km. Das gemeinsame Abschiedsabendessen in einer landestypischen Taverne wird ein Festschmaus! Bei einer traditionell-zypriotischen Meze serviert der Wirt Inselspezialitäten wie Tahini, Lountsa oder Sheftalia. Was das ist? Es schmeckt noch einmal so richtig nach Urlaub!

8. Tag: Abschied von der Insel der Götter

Vormittags bleibt Zeit für ein letztes Bad im Meer. Oder wie wäre es mit einem Einkaufsbummel in den Markthallen von Paphos, wo am Samstagvormittag die Bauern aus der Umgebung ihr Obst und Gemüse anbieten? Nachmittags Transfer nach Larnaca. 140 km. Rückflug oder Beginn Ihrer Badeverlängerung.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt oder München nach Larnaca und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemem, landesüblichem Reisebus (Klimaanlage)
  • 7 Übernachtungen, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 5 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einer landestypischen Taverne
  • Bei Reisebeginn am 29.12. Silvesterdinner im Hotel

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte, meist ortsansässige Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Picknick
  • Eintrittsgelder
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Larnaca, Hotel Palm Beach****

Lage: Das Badehotel liegt ca. 6 km vom Zentrum von Larnaca entfernt, direkt an einem Sandstrand. Transferzeit zum Flughafen von Larnaca ca. 20 Minuten.Einrichtungen: Das Hotel verfügt über mehrere Bars und Restaurants (Frühstücksbuffet) und ist für seine gute Küche bekannt. In den wärmeren Monaten werden an der Beach- oder der Gartenbar Snacks und Cocktails serviert. WLAN kann im gesamten Hotel kostenlos genutzt werden.Zimmer: Die 228 Zimmer sind freundlich eingerichtet und mit Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar, Safe, Föhn und Balkon ausgestattet. Sie haben die Wahl zwischen Zimmern zur Landseite oder mit Meerblick.Sport und Freizeit: Zur Erholung stehen zwei Swimmingpools (einer davon in Lagunenform) mit Sonnenterrasse, ein Hallenbad und ein Fitnessraum zur Verfügung. Gegen Gebühr können Sie Sauna, Massage, Dampfbad, Whirlpool und Solarium nutzen. Zwei Tennisplätze, ein Squash-Court sowie Tischtennis runden das Sportangebot ab.

Paphos, Hotel Athena Beach****

Lage: Das Athena Beach liegt ruhig und direkt an einem kleinen Sandstrand. Auf der Uferpromenade kann man in ca. 20 Minuten zum Touristenzentrum rund um den malerischen Hafen spazieren. Hier finden Sie eine reiche Auswahl an Restaurants und Geschäften. Vom Hotel fahren auch öffentliche Busse an den Hafen und in die Altstadt von Paphos. Transferzeit zum Flughafen von Larnaca ca. zwei Stunden. Einrichtungen: Das Hotel verfügt über fünf Restaurants, eine Cocktail- und eine Strandbar (saisonal) sowie einen Minimarkt. WLAN können Sie im gesamten Hotel kostenlos nutzen.Zimmer: Im Hotel befinden sich 429 Zimmer. Die Standardzimmer sind ausgestattet mit Klimaanlage, Sat.-TV, Kühlschrank, Minibar, Safe (gegen Gebühr), Föhn, Bademänteln, Bügeleisen/-brett, Tee-/Kaffeekocher und Balkon. Die Superior-Zimmer haben eine hochwertigere Ausstattung und bieten Obst und Wein bei Anreise an. Safe sowie Sauna stehen kostenlos zur Verfügung. Gäste der Superior-Zimmer können darüber hinaus ihr Frühstück in einem angenehmen kleineren Restaurant mit einer noch größeren Auswahl an Speisen, einem besonders aufmerksamen Service und längeren Öffnungszeiten einnehmen.Sport und Freizeit: Das Sportangebot umfasst eine weitläufige Poolanlage mit Jacuzzi und Wasserrutsche, einen Flutlichttennisplatz, einen Green-Bowl-Platz, Tischtennis, Minigolf, ein Hallenbad mit Jacuzzi, einen Fitnessraum sowie verschiedene Sportkurse. Sauna, Dampfbad, Friseur, Nagelstudio und Pflegebehandlungen werden im hoteleigenen Spa (gegen Gebühr) angeboten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise in die RepublikZypern(Südzypern) benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen Reisepass oder einen Personalausweis (Identitätskarte). Die Einreise mit einem vorläufigen Personalausweis ist möglich, sofern dieser mit einem Lichtbild versehen ist.
Für die Einreise nach Nordzypern benötigen Bürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ebenfalls einen gültigen Reisepass oder Personalausweis (Identitätskarte).
Für Reiseteilnehmer anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich darüber bei Ihrem Reiseberater oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

Sicherheit

In allen touristischen Ballungszentren sollte man sich vor Taschendieben in Acht nehmen. Es ist ratsam, Schmuck, größere Geldbeträge und Wertsachen im Hotelsafe zu deponieren und nur kleinere Summen bei Spaziergängen und Besichtigungen mitzunehmen.
Seit 2004 ist die Republik Zypern EU-Mitglied. Die Insel bleibt aber weiterhin faktisch in zwei Teile geteilt. UN-Einheiten kontrollieren die Pufferzone zwischen dem Norden und dem Süden, die militärisches Sperrgebiet und zudem teilweise vermint ist. Es wird zu Vorsicht bei Annäherung an die Pufferzone geraten. Respektieren Sie unbedingt das Fotografierverbot in der Nähe militärischer Einrichtungen auf der ganzen Insel.

Bootsfahrt Akamas

Bei dieser Reise bieten wir eine Bootsfahrt vor der Akamas-Halbinsel mit einer Wanderung zum Bad der Aphrodite an. Aus Naturschutzgründen gibt es auf der Akamas-Halbinsel keinen Anlegesteg für Boote. Wer mitwandern möchte, steigt an einem ins Meer ragenden Felsen aus. Dies kann nur bei ruhigem Wetter erfolgen. Der Felsengrund ist uneben und naturgemäß wird das Boot durch die Wellen manchmal weggetrieben.
Der Ausstieg wird auf eigene Gefahr vorgenommen. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, Baden zu gehen oder mit dem Boot und dem Bus zum Bad der Aphrodite zu fahren und der Gruppe entgegen zu laufen. Ihr Reiseleiter erklärt Ihnen den Weg.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Zypern – Sonneninsel

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

28.12.2019Samstag, 28. Dezember 2019 - Samstag, 4. Januar 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

28.12.2019Samstag, 28. Dezember 2019 - Samstag, 4. Januar 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!