travity reisecenter - Logo

 

Naturerlebnis pur – eine Rundreise in knapp zwei Wochen auf Europas Außenposten im Atlantik

Reisenummer 70470

Azoren – Hot Spots im Atlantik

  • Naturerlebnis pur - eine Rundreise in knapp zwei Wochen auf Europas Außenposten im Atlantik
  • Insel-Hopping mit Fähre und Flugzeug
  • Wanderungen zu Stränden, auf Vulkane und durch Europas einzige Teeplantagen
  • Beach-Picknick auf Faial, Baden in heißen Quellen und noch vieles mehr
  • Gelegenheit zum Whale-Watching, im Juni oft mit Blau- und Finnwalen, danach oft mit Pottwalen
  • Ausrüstungstipps zu dieser Reise findest du unter "Sicher & Gesund"
  • Neun Inseln im tosenden Ozean, denen die Eroberer den Namen "Acores" gaben - Natur pur auf Europas wildromantischem Außenposten. Im Inselinneren dampft und brodelt es. Vulkane, heiße Quellen, Kraterseen, aber auch das Meer bieten jede Menge Abenteuer: wenn uns auf Kraterrändern fast der Atem stockt oder wenn wir auf Wunsch zur Walbeobachtung auf den Atlantik hinausfahren. Lust auf eine aktive Entdeckungsreise im Inselparadies?

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Flug auf die Azoren

    Im Laufe des Tages Anreise nach Lissabon und von dort am Nachmittag Weiterflug nach Ponta Delgada (Flugdauer ca. 2,5 Std.). Ankunft am frühen Abend. Marco Polo Scout Joana begrüßt uns am Flughafen, dann Transfer zum Hotel. Noch auf einen Abstecher zum Hafen? Urlaubseinstimmung an der Promenade, natürlich mit einem ersten Glas Inselwein ...

    2. Tag: Sao Miguel In der Caldeira von Sete Cidades

    Nach dem Frühstück starten wir unternehmungslustig zu einer der größten Naturschönheiten der Azoren: Der Aussichtspunkt Vista do Rei, hoch oberhalb der Caldeira von Sete Cidades, ist der optimale Einstieg in unsere Entdeckerreise. Wenn das Wetter mitspielt, funkeln unter uns die beiden Vulkanseen Lagoa Azul und Lagoa Verde. Los geht's zur zweistündigen Panoramawanderung nach Sete Cidades. Im Ort zeigt uns Joana, wo wir je nach Lust und Laune Mountainbikes mieten können oder ein Kanu für den Paddeltrip auf dem Lagoa Azul. Ausgepowert, aber zufrieden kehren wir am Nachmittag zurück nach Ponta Delgada und stärken uns später mit einem herzhaften azorischen Abendessen.

    3. Tag: Sao Miguel Zu den einzigen Teeplantagen Europas

    Heute ist der Inselosten dran: Mit dem Bus geht es zunächst zur Lagoa das Furnas°. Blubbernde und schwefelig riechende Dampfquellen erwarten uns. "Mit der Erdwärme kochen wir hier den Cozido", erklärt Joana. Der Topf mit Fleisch und Gemüse bleibt stundenlang im Boden eingegraben - vielleicht ein erster Vorgeschmack auf das Mittagessen? Anschließend in den Kurort Furnas und prompt steigt uns hier aus Fumarolen ein zweites Mal Schwefelgeruch in die Nase. Zeit, um unter freiem Himmel gemeinsam in den Schwefelquellen Dona Beija° zu relaxen. Am Nachmittag geht es dann an die Nordküste zu den einzigen Teeplantagen Europas. Vorbei am Kratersee Lagoa do Fogo fahren wir schließlich zurück nach Ponta Delgada.

    4. Tag: Sao Miguel - Terceira Dampf aus der Tiefe

    Morgens kurzer Hüpfer mit dem Flugzeug zur Nachbarinsel Terceira. Nach der Landung brechen wir gleich zu einer zweistündigen Küstenwanderung zu Vogelfelsen und Meeresbuchten auf. Weiter geht's ins vulkanische Innere der Insel: Bei den Furnas do Enxofre° dampft es wieder schwefelig aus dem Erdinneren. Ein paar Kilometer weiter Stopp an der Höhle Algar do Carvao°: Eine Treppe führt durch einen Vulkanschlot in die Tiefe ... Wie wäre es außerdem mit einem Bad in den Lavaschwimmbecken von Biscoitos und einer Kostprobe im Weinmuseum? Spätnachmittags sind wir dann in Angra do Heroísmo, der ältesten Stadt der Azoren.

    5. Tag: Terceira Relaxen oder Wandern?

    Angra – jahrhundertelang Knotenpunkt zwischen den Kontinenten und Zwischenstation für mit Schätzen beladene Segler. Stadtbesichtigung mit Joana und dann Freizeit. Auf Shoppingtour durch kopfsteingepflasterte Sträßchen, vorbei an Renaissancefassaden, mächtigen Kirchen und stilvollen Palästen? Füße hochlegen am Pool mit Blick auf den Monte Brasil? Oder doch mit Joana einen Abstecher auf Angras Hausberg unternehmen und die Aussicht genießen? Eine dreistündige Wanderung macht's möglich.

    6. Tag: Terceira - Sao Jorge Insel-Hopping

    Wir starten gemütlich in den Tag und nehmen gegen Mittag das Flugzeug auf die vielleicht schönste Azoreninsel: Sao Jorge. Nach Lust und Laune ein Bummel durch die verschlafenen Straßen, Relaxen am Pool oder Schnorcheln im Meeresschwimmbad. Abends verrät uns Scout Joana, wo es die beste Cataplana, azorischen Meeresfrüchteeintopf, gibt!

    7. Tag: Sao Jorge Die vielleicht schönste Wanderung auf den Azoren

    Trekking zu den Fajas Mit ausreichend Proviant für eine zünftige Wanderung eingedeckt, erreichen wir nach einer Fahrt durch das windumtoste Hochland die Serra do Topo, den Ausgangspunkt unserer vierstündigen Tour. Durch eine Schlucht geht es tief hinunter zum Meer, dann marschieren wir an der Steilküste weiter. Immer wieder ragen Fajas ins Meer hinein, grün bewachsene Lavazungen, auf denen in völliger Abgeschiedenheit ein paar Bauern leben. Zum Glück ist die Faja dos Cubres nicht nur über Eselspfade erreichbar: Nach der Pause im schnuckeligen und einzigen Café des Ortes bringt uns der Bus zurück nach Velas.

    8. Tag: Sao Jorge - Faial Zu den Weltumseglern

    Im Tagesverlauf nehmen wir die Fähre zur Insel Faial. Wenn es der Fahrplan zulässt, können wir mit Joana einen ersten Spaziergang durch den Hafen von Horta machen, wo Weltenbummler ihre Segelschiffe vertäuen. Die Kaimauer ist das wohl größte und bunteste Gästebuch der Welt: Hier verewigen sich die Seeleute mit Malereien, den Namen der Crewmitglieder und ihren Credos - oft um für ein gutes Omen für die bevorstehende Atlantiküberquerung zu sorgen ... Einige von uns machen es sich mit einem klassischen Gin Tonic im legendären Peter Café Sport gemütlich, wo die Segler fachsimpeln, Crews per Zettel an der Wand seefeste Mitsegler suchen und wir Grüße in die Heimat schicken.

    9. Tag: Faial Kraterkraxeln

    Raus aus den Federn – der Bus bringt uns hinauf zum Rand der mächtigen Caldeira do Faial. Die Gegend ist menschenleer, nur Kühe grasen hier oben - nicht selten über den Wolken. Wir schnüren die Wanderstiefel und umrunden auf unserer ca. dreistündigen Wanderung auf teils schmalen Pfaden den Einsturzkrater. Rechts der Abgrund der Caldeira, links immer neue Ausblicke auf Insel und Meer – einfach atemberaubend! Anschließend zurück nach Horta.

    10. Tag: Faial Horta oder Pico?

    Ein freier Tag! Die meisten von uns entscheiden sich heute für den Ausflug mit Fähre und Bus zur Nachbarinsel Pico (59 €). Am Fuße des höchsten Berges Portugals erwartet uns zunächst eine einstündige Wanderung durch das Anbaugebiet des Verdelho: unzählige, von schwarzen Lavamauern geschützte Weingärten, der Ozean meist nur ein paar Schritte entfernt! In Lajes führt uns Joana dann in ein Walmuseum, das an die Hochzeiten des Walfangs auf den Azoren erinnert. Spektakuläre Aussichtspunkte und einsame Seen prägen anschließend den Nachmittag, bevor es mit der Fähre zurück nach Horta geht.

    11. Tag: Faial Inselexkursion

    Inseltour per Bus und zu Fuß: zunächst zu den Naturschwimmbecken von Varadouro. Schwarze Felsen, blaues Meer, weiß getünchte Häuser - das perfekte Bild fürs Fotoalbum! Wir wandern durch saftiges Azorengrün an dicht bewachsenen Kratern vorbei zum Ponte dos Capelinhos. Braunrotes Gestein empfängt uns - in den 1950er Jahren wütete hier ein Vulkan. Wir genießen die Aussicht, und schließlich geht es mit dem Bus durch tropisch wirkende Wälder zum Lavastrand von Praia do Almoxarife: Ab in die Fluten!

    12. Tag: Faial Meeresgiganten beobachten?

    Faial auf eigene Faust. Oder die Gelegenheit zur Walbeobachtung nutzen? Es geht hinaus aufs Meer - in der Marina wartet schon unser Skipper mit seinem wendigen Boot. Die kräftigen Motoren bringen uns schnell zu den walreichen Gewässern - eine kräftige Brise bläst uns entgegen, und wir bekommen mehr als nur eine unfreiwillige Dusche ab. Von Land aus lotsen uns scharfe Augen über Funk zu den Riesen der Meere. So werden die alten Walausgucke heute genutzt! Dann Stille, die Motoren sind aus, nur die Wellen plätschern, und langsam kommt die zischende Atemfontäne eines Pottwals näher ... Zurück in Horta, organisieren wir mit Joana ein Beach-Picknick: Am Strand von Porto Pim wird unser letzter Abend lang!

    13. Tag: Rückflug von Horta

    Vormittags Flug von Horta nach Lissabon (Flugdauer ca. 2,5 Std.) und von dort Weiterflug. Ankunft am Abend.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug mit TAP Air Portugal (Economy, Tarifklasse G) von Frankfurt nach Ponta Delgada und zurück von Horta, nach Verfügbarkeit, sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 55 €)
  • Inlandsflüge (Economy) mit SATA Azores Airlines von Sao Miguel nach Terceira und von Terceira nach Sao Jorge
  • Ausflüge und Transfers mit gutem, landesüblichem Reisebus und Taxis
  • Fährfahrt von Sao Jorge nach Faial
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Schiffsfahrten
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung
  • Nicht enthaltene Extras: Eintritte (ca. 15 €) und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind (Kanuausflug Lagoa Azul ca. 8 €/Stunde, Walbeobachtung Horta ca. 60 €).

    Walbeobachtung vor den Azoren: Walsichtungen können natürlich nicht garantiert werden, aber erfahrungsgemäß ist bei den Terminen im Juni die Artenvielfalt von Blau- und Finnwalen am größten. Im Hochsommer tummeln sich dagegen vor allem Pottwale in den Küstengewässern.

    Walbeobachtung vor den Azoren

    Hauptgepäck

    Ausrüstung

    Gesundheitsvorsorge

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Azoren – Hot Spots im Atlantik

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 13 Tage

    15.06.2021Dienstag, 15. Juni 2021 - Sonntag, 27. Juni 2021
    13 Tage / 12 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 13 Tage

    15.06.2021Dienstag, 15. Juni 2021 - Sonntag, 27. Juni 2021
    13 Tage / 12 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 13 Tage

    29.06.2021Dienstag, 29. Juni 2021 - Sonntag, 11. Juli 2021
    13 Tage / 12 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 13 Tage

    29.06.2021Dienstag, 29. Juni 2021 - Sonntag, 11. Juli 2021
    13 Tage / 12 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 13 Tage

    13.07.2021Dienstag, 13. Juli 2021 - Sonntag, 25. Juli 2021
    13 Tage / 12 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 13 Tage

    13.07.2021Dienstag, 13. Juli 2021 - Sonntag, 25. Juli 2021
    13 Tage / 12 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 13 Tage

    27.07.2021Dienstag, 27. Juli 2021 - Sonntag, 8. August 2021
    13 Tage / 12 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 13 Tage

    27.07.2021Dienstag, 27. Juli 2021 - Sonntag, 8. August 2021
    13 Tage / 12 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 13 Tage

    10.08.2021Dienstag, 10. August 2021 - Sonntag, 22. August 2021
    13 Tage / 12 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 13 Tage

    10.08.2021Dienstag, 10. August 2021 - Sonntag, 22. August 2021
    13 Tage / 12 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 13 Tage

    17.08.2021Dienstag, 17. August 2021 - Sonntag, 29. August 2021
    13 Tage / 12 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 13 Tage

    17.08.2021Dienstag, 17. August 2021 - Sonntag, 29. August 2021
    13 Tage / 12 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 13 Tage

    24.08.2021Dienstag, 24. August 2021 - Sonntag, 5. September 2021
    13 Tage / 12 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 13 Tage

    24.08.2021Dienstag, 24. August 2021 - Sonntag, 5. September 2021
    13 Tage / 12 Nächte

     

    Travity Reisecenter
    Wickeder Hellweg 93
    44319 Dortmund
    Telefon 0231 17 69 88-5

    Büroöffnungszeiten
    Mo 1000-1300 1500-1800
    Di 1000-1300 1500-1800
    Mi 1000-1300 geschlossen
    Do 1000-1300 1500-1800
    Fr 1000-1300 1500-1800
    Sa 1000-1300 geschlossen
    Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

     

    Ja, ich buche im Reisebüro!