travity reisecenter - Logo

 

Madeira geht verschwenderisch mit seinen Reizen um: Das ganzjährig milde Klima sorgt für üppiges Grün in allen Schattierungen; fröhlich bunte Städte wetteifern mit dramatischen Vulkanlandschaften und bizarren Felsküsten um die Aufmerksamkeit der Besucher. Die Insel hat es dem Mangel an Sandstränden zu verdanken, dass sie im Vergleich zu den nahen Kanaren vom Badetourismus verschont blieb. Auf dieser Reise kosten Sie die Früchte der Insel, ihren berühmten Wein, den Charme ihrer Bewohner und Ihre eigene Urlaubszeit richtig aus. Überschaubare Tagesprogramme lassen Platz für süßes Nichtstun oder Erkundungen in Ihrem ganz persönlichen Tempo.

Reisenummer 70508

Madeira – mit Muße

  • Geruhsamer Reiseverlauf
  • Nur ein Standort
  • Hotel mit Innen- und Außenpool, Aufzug und Gepäckservice
  • Berücksichtigung von Diätwünschen
  • Gelegenheit zu Spaziergängen durch die schönsten Gärten Madeiras
  • Linienflüge über Lissabon
  • Auf dieser Studienreise erleben Sie Madeira von seiner schönsten Seite: Funchal, Porto Moniz, das Nonnental und den Pico do Arieiro

 

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Funchal

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und im Laufe des Tages Anreise über Lissabon nach Madeira. Ein deutschsprachiger Vertreter der Studiosus-Agentur erwartet Sie am Flughafen und bringt Sie in Ihr Hotel. Am Abend treffen Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin und die Gruppe. Beim gemeinsamen Abendessen lernen wir uns kennen und stimmen uns auf die Reise ein. Bei später Ankunft erwartet Sie ein kalter Imbiss auf Ihrem Hotelzimmer. Sieben Übernachtungen in Funchal.

2. Tag: Entdeckungstour in Funchal

Heute gewinnen wir erste Eindrücke von der reizvollen Inselhauptstadt Funchal. Einst wurde hier mit Zucker Reichtum erworben, wovon noch heute Spuren rund um das Rathaus, die Kathedrale und den Kolumbusplatz zeugen. Und natürlich die vielen üppigen schönen Stadtparks vor der unvergleichlichen Kulisse der Stadtpaläste der Zuckerbarone. Wie fruchtbar die Vulkaninsel ist, erleben wir in der Markthalle. Der Freitag ist der betriebsamste Tag, und die Verkaufsstände quellen fast über vor Blumen und exotischen Früchten. Im Anschluss erwartet uns eine ganz besondere Begegnung. Was macht ein deutscher Galerist in Funchal? Ganz klar, er verkauft Kunst von einheimischen aber auch ausländischen Künstlern. In einem Gespräch mit ihm und Künstlern erfahren wir, wie ihm das gelingt und lernen moderne Aspekte der Insel kennen. Nach der Mittagspause geht es wieder in die Vergangenheit Madeiras. Im Kloster Santa Clara dekorieren orientalische Fliesen Boden und Wände und zeugen von einer glanzvollen Vergangenheit der Nonnen. Im Laufe des Nachmittags sind wir wieder zurück im Hotel. 40 km.

3. Tag: Freizeit oder Nonnental

Heute können Sie sich Ruhe gönnen und den ganzen Tag im Hotel entspannen. Oder Sie nehmen am Vormittag an einem Halbtagesausflug (45 €) nach Camara de Lobos teil. Hier hat schon Winston Churchill die idyllische Hafenszene gemalt. Weiter geht es zum Cabo Girao. Wer mutig ist, kann 580 Meter durch einen Glasboden die atemberaubende Steilküste nach unten schauen. Im Inselinneren liegt unerwartet das Nonnental zwischen zerklüfteten mehrere 100 m hohen Felswänden versteckt. Für dieses Naturschauspiel nehmen wir uns Zeit. Im Talgrund angekommen, belohnen wir uns mit köstlichen Kastanienspezialitäten. Währenddessen gibt Ihnen Ihre Reiseleiterin Einblicke in den Alltag im ländlichen Madeira. Durch die Strukturhilfen der EU hat sich hier viel getan. 70 km. Der Nachmittag gehört Ihnen. Entspannen Sie einfach am Swimmingpool des Hotels oder gehen Sie auf eigene Faust los! Mit Taxi oder Bus sind Sie bequem mobil.

4. Tag: Ab ins Gebirge!

Jetzt wird es Zeit für das Hochgebirge: Durch üppige Wälder bringt uns der Bus auf den dritthöchsten Gipfel Madeiras, den 1818 m hohen Pico do Arieiro. Was für ein Ausblick! Uns liegt fast die ganze Insel zu Füßen, mit ihren grün umwucherten Vulkanspitzen, den tiefen Schluchten und dem dunkelblauen Meer. Im Forstpark Ribeiro Frio vertreten wir uns bei einem gemütlichen Spaziergang die Füße und atmen im Lorbeerwald (UNESCO-Welterbe) tief durch. Zum Abschluss ein echtes Postkartenmotiv: die strohgedeckten, bunt bemalten Häuser in Santana. 100 km.

5. Tag: Die Gärten Madeiras

In den Palheiro Gardens wachsen riesige Kamelien, Proteas und exotische Blumen, malerisch angelegt in englischen Landschaftsgärten. Das Auf und Ab über die Pflasterpfade lohnt sich! Ebenso der Weg zum bezaubernden Orchideengarten der Familie Pregetter - ein Paradies für Gartenfreunde! Anschließend führt Sie die österreichische Orchideenzüchterin Verena in ihre faszinierende Welt ein: Sie erfahren, wie Sie lange etwas von Ihren Zimmerorchideen haben und wie die Familie Pregetter es schaffte, sich nach den verheerenden Waldbränden 2016 eine neue Existenz aufzubauen. 50 km.

6. Tag: Steile Küsten im Westen

Wir machen uns auf den Weg in den rauen Westen von Madeira, gespannt, was uns heute erwartet. In der Hochebene Paúl da Serra ändert sich die Szenerie schlagartig: Das Hochmoor erinnert eher an Schottland als an das subtropische Madeira. In Fanal wachen uralte Lorbeerbäume als Ureinwohner über die hier oft neblige Insel. Im Weinbauernort Porto Moniz an der Nordküste locken die natürlichen Felsenpools zu einem Sprung in das kühle Wasser. Über die Küstenstraße im Norden, vorbei an Wasserfällen und bizarren Felsnadeln im Meer, erreichen wir den Ort Seixal. Hier erwartet uns eine Weinprobe mit köstlichen Tapas nach Art des Hauses. Saúde! Auf der Terrasse mit atemberaubender Aussicht auf die steile Nordküste lassen wir uns vom Weinbauern und seiner Familie kulinarisch verwöhnen. Fahrtstrecke 150 km.

7. Tag: Wallfahrt und Botanik

Im botanischen Garten von Funchal spazieren wir in aller Ruhe durch die üppig bepflanzten Abteilungen. Unser Weg führt uns weiter nach Monte! Die Wallfahrtskapelle Nossa Senhora do Monte zieht alljährlich viele Pilgerscharen an. Wir besuchen die barocke Kapelle und das Grab des letzten österreichischen Kaisers. Wir schauen uns an, wie die Korbschlittenfahrer den Berg hinunterrauschen. Wer möchte, kann selbst eine Schlittenfahrt unternehmen (ca. 30 €), 2 km weiter unten holt Sie dann der Bus wieder ab. 50 km. Am Abend feiern wir in einem typischen Restaurant mit madeirensischen Spezialitäten Abschied von der Insel.

8. Tag: Rückflug ab Funchal

Morgens Beginn der individuellen Verlängerung oder im Laufe des Tages Rückreise von Funchal über Lissabon.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit TAP Air Portugal (Economy, Tarifklasse U) von Frankfurt nach Funchal und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 95 €)
  • Transfers
  • Ausflüge in landesüblichen Reisebussen
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer im Hotel Baia Azul
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, 6 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem typischen Restaurant)

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Eine Weinprobe
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Funchal, Hotel Baia Azul ****

Ihr Hotel liegt im beliebten Hotelviertel Sao Martinho, ca. 3 km vom Zentrum Funchals entfernt. Ein hoteleigener Shuttlebus verkehrt in regelmäßigen Abständen zwischen dem Hotel und dem Zentrum. Außerdem gibt es einen direkten Zugang zum Panoramic Garden und zur Lidopromenade, wo sich unzählige Restaurants und Bars befinden. Weitere Einkaufsmöglichkeiten bietet das Forum Madeira in unmittelbarer Umgebung. Die 215 komfortabel ausgestatteten Zimmer sind in hellen Farbtönen gehalten und verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar, Safe, Föhn, Wasserkocher und Balkon mit (seitlichem) Meerblick. Kostenfreies WLAN steht den Gästen in den öffentlichen Bereichen des Hotels zur Verfügung. Eine wunderschöne Sonnenterrasse und ein Außenpool mit Blick auf den Atlantischen Ozean, ein Spa mit beheiztem Innenpool, ein Fitnessraum, ein Dampfbad und eine Sauna laden zum Entspannen ein. Zwei Restaurants sowie eine Cocktail- und eine Poolbar sorgen für Ihr leibliches Wohl.

Medizinische Hinweise

unverändert gültig seit 4. Oktober 2019
Aktuelles
Die WHO hat im Januar 2019 das Verzögern oder Auslassen von Impfungen zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Insbesondere der fehlende Impfschutz gegen Masern birgt bei international steigenden Fallzahlen ein hohes Risiko.
- Überprüfen Sie im Rahmen der Reisevorbereitung Ihren sowie den Impfschutz Ihrer Kinder gegen Masern und lassen diesen ggf. ergänzen.
Impfschutz
Für die Einreise nach Portugal sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Dies gilt auch für Madeira und die Azoren.
- Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.
- Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B empfohlen.
- Aktuelle, detaillierte Reiseimpfempfehlungen für Fachkreise bietet die DTG.
Dengue-Fieber
Dengue-Viren kommen auf Madeira vor und werden durch tagaktive Aedes-Mücken übertragen. Die Erkrankung geht in der Regel mit Fieber, Hautausschlag sowie ausgeprägten Gliederschmerzen einher. In seltenen Fällen treten insbesondere bei Kindern schwerwiegende Komplikationen inkl. möglicher Todesfolge auf. Insgesamt sind Komplikationen bei Reisenden jedoch selten. Es existiert weder eine Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie gegen Dengue-Fieber, siehe Merkblatt Dengue-Fieber.
- Schützen Sie sich zur Vermeidung von Dengue-Fieber im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen.
Malaria
Portugal, auch die Azoren und Madeira, gelten als malariafrei.
Medizinische Versorgung
Das Niveau der medizinischen Versorgung ist im Regelfall befriedigend, insbesondere in ländlichen Regionen müssen unter Umständen aber längere Anfahrtszeiten einkalkuliert werden.
In Portugal besteht für alle Personen, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, ein Anspruch auf Behandlung - soweit dringend erforderlich – bei Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern usw., die vom portugiesischen gesetzlichen Krankenversicherungsträger zugelassen sind. Als Nachweis ist die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC), bzw. Ersatzbescheinigung (beide Dokumente erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse) vorzulegen.
- Schließen Sie für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Kranken- und Rückholversicherung ab. Ausführliche Informationen bietet die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland.
- Lassen Sie sich vor einer Reise durch einen Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V..

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Madeira – mit Muße

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 8 Tage

01.10.2020Donnerstag, 1. Oktober 2020 - Donnerstag, 8. Oktober 2020
8 Tage / 7 Nächte

1595.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 8 Tage

01.10.2020Donnerstag, 1. Oktober 2020 - Donnerstag, 8. Oktober 2020
8 Tage / 7 Nächte

1805.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 8 Tage

01.10.2020Donnerstag, 1. Oktober 2020 - Donnerstag, 8. Oktober 2020
8 Tage / 7 Nächte

1595.00 EUR

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

25.03.2021Donnerstag, 25. März 2021 - Donnerstag, 1. April 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

25.03.2021Donnerstag, 25. März 2021 - Donnerstag, 1. April 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

01.04.2021Donnerstag, 1. April 2021 - Donnerstag, 8. April 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

01.04.2021Donnerstag, 1. April 2021 - Donnerstag, 8. April 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

22.04.2021Donnerstag, 22. April 2021 - Donnerstag, 29. April 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

22.04.2021Donnerstag, 22. April 2021 - Donnerstag, 29. April 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

06.05.2021Donnerstag, 6. Mai 2021 - Donnerstag, 13. Mai 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

06.05.2021Donnerstag, 6. Mai 2021 - Donnerstag, 13. Mai 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

20.05.2021Donnerstag, 20. Mai 2021 - Donnerstag, 27. Mai 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

20.05.2021Donnerstag, 20. Mai 2021 - Donnerstag, 27. Mai 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

16.09.2021Donnerstag, 16. September 2021 - Donnerstag, 23. September 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

16.09.2021Donnerstag, 16. September 2021 - Donnerstag, 23. September 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

30.09.2021Donnerstag, 30. September 2021 - Donnerstag, 7. Oktober 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

30.09.2021Donnerstag, 30. September 2021 - Donnerstag, 7. Oktober 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

07.10.2021Donnerstag, 7. Oktober 2021 - Donnerstag, 14. Oktober 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

07.10.2021Donnerstag, 7. Oktober 2021 - Donnerstag, 14. Oktober 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!