travity reisecenter - Logo

 

Geruhsamer Reiseverlauf mit besonders viel freier Zeit

Reisenummer 70882

Vietnam – mit Muße

  • Geruhsamer Reiseverlauf mit besonders viel freier Zeit
  • Die wichtigsten Stationen dieser Studienreise nach Vietnam: Hanoi, Halongbucht, Hue, Hoi An, Saigon und das Mekongdelta
  • Ausschließlich Mehrfachübernachtungen
  • Hotels mit Aufzug, Gepäckservice und Swimmingpool
  • Reisetermin 25.2. mit ärztlicher Begleitung
  • Viele Bootsfahrten und ein Abendessen in einem Kloster
  • Nonstop-Flüge mit Vietnam Airlines
  • Wasser ist das Lebenselixir des Landes, dessen schönste Perlen an legendenumwobenen Flüssen und in Meeresbuchten schillern. Wir gleiten durch traumhafte Wasserwelten – zwischen den steinernen Riesen der Halongbucht, auf dem Parfümfluss und durchs labyrinthische Delta des Mekongs, der gelassen dem Meer entgegenzieht. Unterwegs werden wir zu Zeitreisenden zwischen der alten kaiserlichen Ära, dem französischen Indochina und dem Vietnam des 21. Jahrhunderts, das ungebremst in die Zukunft schreitet. Doch keine Sorge: Das Reisetempo ist entspannt, immer wieder sind besinnliche Pausen eingeplant – damit die besonderen Reisemomente wie die Begegnung mit einer Klosterfrau auch nachklingen können.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Flug nach Hanoi

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Mittags Flug von Frankfurt nach Hanoi (nonstop, Flugdauer ca. 11 Std.). Schmökern Sie im Krimi "Totenkranz" von Nora Luttmer - und schon sind Sie im Flair der Stadt!

    2. Tag: Hanoi – willkommen in Vietnam!

    Morgens Landung in Hanoi. Ihr Hotelzimmer steht direkt nach der Ankunft bereit, damit Sie in aller Ruhe ankommen können. Wer schon unternehmungslustig ist, spaziert zum nahen Hoan-Kiem-See, eine grüne Oase. Nachmittags begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter. Nach einem kurzen Rundgang stehen schon die Fahrradrikschas in Reih und Glied für eine Stadtrundfahrt der geruhsamen Art bereit. Bitte einsteigen! Routiniert lenkt Ihr Fahrer die Rikscha durch die geschäftigen Altstadtgassen, wo sich Pagoden, Garküchen und Straßenhändler zu einem wunderbaren Hauptstadtpotpourri vereinen. Unser Tempo ist perfekt, um die ersten Erinnerungsfotos auf den Chip zu bannen. Mit einem Kaffee à la Vietnam weckt Ihr Reiseleiter dann die Lebensgeister – schließlich brauchen wir noch ein bisschen Energie für die kulinarischen Verlockungen des Abendessens in einem landestypischen Restaurant. Zwei Übernachtungen in einem zentral gelegenen Hotel in Hanoi.

    3. Tag: Hanoi mit allen Sinnen

    Der Literaturtempel war die erste Universität Hanois – hier öffnet Ihr Reiseleiter die Tore zur Gedankenwelt des Philosophen Konfuzius, während traditionelle Klänge unsere Ohren umschmeicheln. Im KOTO werden Straßenkinder zu Spitzenköchen ausgebildet. Ein köstliches Sozialprojekt! Doch bevor feine Speisen unsere Gaumen kitzeln, verwöhnt eine Fußmassage unsere Muskeln. Den Nachmittag und den Abend gestalten Sie ganz nach eigenem Gusto: Wie wäre es mit süßen Sünden im Sofitel Metropole? Das Schokoladenbuffet ist garantiert zum Dahinschmelzen! Lieber moderne Kunst? Ihr Reiseleiter kennt die besten Adressen zwischen Apricot Art Vietnam Gallery und Green Palm Gallery und hat auch genussvolle Tipps für Ihr Abendessen in Eigenregie parat.

    4. Tag: Onkel Ho und eine magische Theaterwelt

    Der Geist von Onkel Ho begegnet uns am Vormittag. Der Wirtschaftsboom hat die Ideen des Revolutionärs eingeholt – warum die Vietnamesen Ho Chi Minh immer noch als Volksheld verehren, erfahren wir in seinem ehemaligen Wohnhaus. Dann geht es mit dem Bus in Richtung Halongbucht. Unterwegs tanzen in einem Dorf im Delta des Roten Flusses bei Tee und Kuchen die Wasserpuppen – ganz ohne Trubel, nur für uns. Bauern, Prinzen und feuerspeiende Drachen entführen uns in eine faszinierend fremde Welt. Die Klangwellen traditioneller Monochordmusik tragen uns dann in die Halongbucht. Am Abend erwartet uns ein leckeres Seafood-Buffet im Hotel. 180 km. Zwei Übernachtungen in einem komfortablen Hotel in Halong.

    5. Tag: Naturwunder Halongbucht

    Unsere private Dschunke hisst Segel für die Tagestour und bahnt sich den Weg durch Karstkegel und Felsnadeln, die wie steinerne Riesen aus den grünen Fluten ragen. Ein Perlen speiender Drache hatte bei der Entstehung des Naturwunders seine Finger im Spiel, heißt es. Wie es dazu kam, erzählt Ihr Reiseleiter, während die Schiffscrew mittags lokale Spezialitäten für uns auf den Grill legt. Freuen Sie sich auf entspannte Stunden an Deck! Im schönsten Spätnachmittagslicht gleiten wir dann – mit einem Glas Wein in der Hand – langsam zurück in den Hafen. Der Abend bleibt frei.

    6. Tag: Im Luftsprung nach Hue

    Am Vormittag nehmen wir Kurs auf den Flughafen von Hanoi. Unterwegs berichtet Ihr Reiseleiter vom vietnamesischen Wirtschaftswunder: Profitieren alle Bevölkerungsschichten gleichermaßen davon? Und wie steht es um die Presse- und Meinungsfreiheit im Land? 140 km. Nachmittags steigen wir in den Flieger in die alte Kaiserstadt Hue (UNESCO-Welterbe). Vor Ort bleibt dann Zeit für einen Spaziergang auf der Uferpromenade am Parfümfluss. Abends lassen wir uns in der Zitadelle, im Restaurant Jardins de la Carambole, Zentralvietnams würzige Küche schmecken. Zwei Übernachtungen in Stadtzentrum von Hue.

    7. Tag: Hue – mit der Rikscha in die Kaiserstadt

    Wie die Kaiser rollen wir vormittags mit Fahrradrikschas in der Zitadelle von Hue ein, die farbenprächtig und voller Schnitzwerk an Beijings Verbotene Stadt erinnert. Im Teehaus des kaiserlichen Palastes reicht Ihr Reiseleiter einen köstlichen Durstlöscher: eine Schale duftenden Tees. Dann wartet am Parfümfluss unser Drachenboot. "Es war einmal ...", beginnt eine Geschichte Ihres Reiseleiters, die am Fluss der Legenden spielt. Beim Mittagessen mit Märchenstunde an Bord ziehen Dörfer, Reisfelder und Pagoden auf dem Weg zum Kaisergrab von Minh Mang vorbei, wo uns steinerne Wächter inmitten von Gärten erwarten. Am Spätnachmittag bleibt Zeit für den Hotelpool. Und abends bestimmen Sie, was auf den Tisch kommt. Ein Stück Vorfreude auf Hoi An erwartet Sie als Betthupferl im Hotelzimmer.

    8. Tag: Über den Wolkenpass nach Hoi An

    Vormittags erklimmen wir den Wolkenpass bequem im Bus. Hinter jeder Kurve der Wetterscheide Vietnams erwarten uns neue (Foto-)Perspektiven. Und die Wolkenschwaden des Nordens weichen nach und nach den tropischen Verlockungen des Südens. Kurz vor Da Nang baden wir beim gemütlichen Strandspaziergang die Zehen im weißen Sand des China Beach. Danach kommen ein paar flüssige Vitamine gerade recht – frischer Mangosaft! Dann werden wir auch schon in unserem ruhigen Beach-Resort erwartet. Genießen Sie den Nachmittag ganz entspannt am Strand mit Ihrer Urlaubslektüre! 140 km. Abends locken uns die BBQ-Düfte zum Abendessen an den Hotelstrand. Drei Übernachtungen in Hoi An in einem komfortablen Hotel am Strand.

    9. Tag: Die Stadt der bunten Lampions

    Vormittags lassen wir uns durch Hoi Ans Altstadt (UNESCO-Welterbe) treiben, wo unzählige Laternen im Windhauch schaukeln, und gehen zwischen alten Kaufmannshäusern, chinesischen Tempeln, Brücken und Kanälen auf Zeitreise. Auf dem Markt mischen wir uns unter die Einheimischen, die Fisch und Gemüse fürs Abendessen auswählen. Wunderbar, wie das alles duftet – und schmeckt! Denn natürlich serviert Ihr Reiseleiter den ein oder anderen Probierhappen. Den Nachmittag verbringen Sie, wie es Ihnen gefällt. Shops mit kreativen Souvenirs locken in der Altstadt. Oder lieber ein Streifzug durch die Schneiderateliers, wo Seide eine Glanzrolle spielt? Natürlich können Sie sich auch am Pool und Strand des Hotels noch einmal ins alte Hoi An zurückträumen, bis alle im Hotel beim Abendessen wieder zusammenkommen.

    10. Tag: Freier Tag oder My Son

    Freuen Sie sich auf einen freien Tag am China Beach oder schnuppern Sie noch einmal Kolonialatmosphäre in Hoi An! Oder Sie begleiten Ihren Reiseleiter in die alte Tempelstadt My Son (UNESCO-Welterbe, 75 €). Von der Vegetation überwucherte Ruinen erinnern dort daran, dass das Heiligtum ein Schauplatz des Vietnamkrieges war. Auf dem Rückweg backen wir im Kräuterdorf Tra Que mit einer Familie unser Mittagessen – knusprige Reismehlpfannkuchen mit Sojasprossen. Verfeinert mit Minze und Koriander, frisch vom Feld. Wo und wie die Kräuter im Dorf wachsen, zeigt uns Bauer Xua dann beim Spaziergang. Die Krönung des sinnlichen Verwöhnprogramms: eine Fuß- und Nackenmassage. Welche Wohltat! 60 km. Der Abend gehört Ihnen! Lust auf einen Passionsfrucht-Mojito in der Bar The Deck House? Und danach vielleicht frischen Fisch am Meer?

    11. Tag: Die Götterwelt der Cham

    Freier Vormittag in Sicht! Ausschlafen, in aller Ruhe frühstücken und vielleicht noch ein paar Runden im Pool drehen. Mittags dann kurze Fahrt nach Da Nang. 30 km. Im Cham-Museum erzählen uns kunstvoll gemeißelte Götterstatuen vom geheimnisvollen Königreich Champa. Ein herrlicher Platz für unser Mittagessen danach: das Restaurant Waterfront am Han-Fluss. Am Abend geht es im bequemen Nonstop-Flug nach Can Tho ins Mekongdelta, wo man uns im Hotel - das zu einem der von unseren Gästen bestbewerteten Hotels in Vietnam zählt - mit einem Lächeln und einem köstlichen Vitamintrunk empfängt. Zwei Übernachtungen in einem komfortablen Hotel direkt am Mekong.

    12. Tag: Schwimmender Markt im Mekongdelta

    Vormittags tuckern wir im Flussboot dem schwimmenden Markt von Cai Rang entgegen. Die Hausboote der Händler schaukeln im Wasser, prall gefüllt mit Drachenfrucht oder Ananas, umlagert von unzähligen Ruderbooten: Hausfrauen beim Einkauf, schwimmende Nudelküchen oder Lotterieverkäufer, die ihr Geschäft mit dem Glück machen. Herrliche Fotoszenen! Das ruhige Vormittagsfinale: ein Streifzug durch das historische Haus Binh Thuy, Kulisse für den Film "Der Liebhaber" nach dem Roman von Marguerite Duras. Mittags geht es zum Entspannen zurück ins Hotel. Zeit für Spa und Pool, bevor wir später auf den Fluss zurückkehren. Die Spätnachmittagssonne lässt das Delta rotgolden erglühen. Wir treiben auf unserem Boot mit einem Drink in die Nacht und lassen uns das Bordbuffet schmecken. Der Mekong fließt gelassen dem Meer entgegen – er hat alle Zeit der Welt.

    13. Tag: Boomtown mit spirituellem Herz

    Am Vormittag rollen wir Saigon, der heimlichen Hauptstadt Vietnams, entgegen. Fünf Millionen Mopeds knattern durch die Straßen, und Glaspaläste der Moderne heben zwischen uralten Tempeln geradewegs ins Wirtschaftswunder ab. Das sprudelnde Temperament der Metropole steckt uns beim Rundgang an. Ein Hauch Pariser Luft dagegen umweht uns im Kolonialviertel zwischen Oper und Kathedrale Notre Dame. Beim vegetarischen Abendessen im buddhistischen Nonnenkloster Dieu Giac beantwortet Äbtissin Nhu Tri geduldig unsere Fragen zum Klosteralltag und zu ihrem sozialen Engagement im Waisenhaus nebenan. Dann folgen wir den Klosterfrauen zum Tempel: Während ihre Gesänge den Abend durchwehen, entzünden wir Räucherstäbchen und lassen uns davontragen von der Magie des Moments. Zwei Übernachtungen in einem komfortablen Hotel im Zentrum Saigons.

    14. Tag: Saigons Facetten

    Auf unserer Stadtrundfahrt schlägt Ihr Reiseleiter im Kriegsrestemuseum ein düsteres Kapitel der Geschichte auf. Fröhlich dagegen die Stimmung in Saigons Chinatown: Vom quirligen Binh-Tay-Markt folgen wir dem Duft der Räucherstäbchen zum Thien-Hau-Tempel, wo wir noch einmal ins spirituelle Vietnam eintauchen und Ihr Reiseleiter gute Wünsche für Sie bereithält. Fürs Mittagessen wechseln wir die Perspektive: Mit einer Bootsfahrt mit Buffet auf dem Saigon-Fluss feiern wir Abschied, während die Skyline der Metropole an uns vorbeizieht. Nachmittag und Abend bleiben frei. Für die Einkaufsstraße Dong Khoi zum Beispiel. Oder für den Cocktail mit Panoramablicken von der Dachterrasse des Hotels Rex.

    15. Tag: Goodbye, Miss Saigon!

    Ein Abstecher ins Historische Museum und ein Spaziergang durch die Tropenpracht des botanischen Gartens versüßen den Abschied. Dann bleibt Zeit für eigene Ideen oder einfach zum Ausruhen vor dem langen Flug – die Zimmer sind nämlich bis ca. 18 Uhr für uns reserviert! Vor dem Abflug kommen wir zu einem letzten gemeinsamen Abendessen im Hotel zusammen. Spätabends Flug nach Frankfurt (nonstop, Flugdauer ca. 13 Std.).

    16. Tag: Zurück in Frankfurt

    Morgens Ankunft in Frankfurt.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Vietnam Airlines (Economy, Tarifklasse N) von Frankfurt nach Hanoi und zurück von Saigon, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflüge (Economy) mit Vietnam Airlines von Hanoi nach Hue und von Da Nang nach Can Tho
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 120 €)
  • Sitzplatzreservierung für Langstreckenflüge
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Frühstücksbuffet, 3 Mittagessen und ein Abendessen auf Ausflugsschiffen, 4 Abendessen im Hotel, 2 Mittagessen und 2 Abendessen in landestypischen Restaurants, ein vegetarisches Abendessen in einem Kloster
  • Bei Reisebeginn am 22.12. zusätzlich ein Weihnachtsdinner in Hanoi und ein Silvesterdinner in Hoi An
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Zimmer bereits bei Ankunft im Hotel am 2. Tag
  • Zimmer am Abreisetag bis ca. 18 Uhr
  • Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Privatvorstellung eines Wasserpuppentheaters
  • Eintrittsgelder (ca. 60 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Reisepapiere und Impfungen

    Einreisebestimmungen

    Unsere Vertretung in Vietnam

    Gesundheitshinweise

    Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

    Vietnam

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Vietnam – mit Muße

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    20.10.2020Dienstag, 20. Oktober 2020 - Mittwoch, 4. November 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    3390.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    20.10.2020Dienstag, 20. Oktober 2020 - Mittwoch, 4. November 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    4160.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    20.10.2020Dienstag, 20. Oktober 2020 - Mittwoch, 4. November 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    3390.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    24.11.2020Dienstag, 24. November 2020 - Mittwoch, 9. Dezember 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    3350.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    24.11.2020Dienstag, 24. November 2020 - Mittwoch, 9. Dezember 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    4120.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    24.11.2020Dienstag, 24. November 2020 - Mittwoch, 9. Dezember 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    3350.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    22.12.2020Dienstag, 22. Dezember 2020 - Mittwoch, 6. Januar 2021
    16 Tage / 15 Nächte

    3890.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    22.12.2020Dienstag, 22. Dezember 2020 - Mittwoch, 6. Januar 2021
    16 Tage / 15 Nächte

    4680.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    22.12.2020Dienstag, 22. Dezember 2020 - Mittwoch, 6. Januar 2021
    16 Tage / 15 Nächte

    3890.00 EUR

     

    Travity Reisecenter
    Wickeder Hellweg 93
    44319 Dortmund
    Telefon 0231 17 69 88-5

    Büroöffnungszeiten
    Mo 1000-1300 1500-1800
    Di 1000-1300 1500-1800
    Mi 1000-1300 geschlossen
    Do 1000-1300 1500-1800
    Fr 1000-1300 1500-1800
    Sa 1000-1300 geschlossen
    Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

     

    Ja, ich buche im Reisebüro!