travity reisecenter - Logo

 

Erleben Sie auf dieser Studienreise eine Flusskreuzfahrt auf der Wolga vom Kaspischen Meer bis zur russischen Hauptstadt Moskau.

Flugreise ab Deutschland / Flusskreuzfahrt / Programm / Doppelzimmer p.P. ab EURO 3095.00

Reisenummer 71581

Wolgakreuzfahrt:Kaspisches Meer – Moskau

Wenn der Herbst die Wälder in bunte Farben taucht, ist die schönste Zeit für eine Fahrt auf dem großen Strom Russlands: An Bord des komfortablen Flusskreuzfahrtschiffs Rossia folgen wir dem Lauf der Wolga in umgekehrter Richtung – von den Naturschutzgebieten im Delta über Samara, Kasan und Nischni Nowgorod bis in die Millionenmetropole Moskau.

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Astrachan

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Am Nachmittag Flug mit Aeroflot von Frankfurt über Moskau nach Astrachan am Kaspischen Meer. Ankunft gegen Mitternacht und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Venedig an der Wolga

Zum Auftakt nimmt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin mit zu einem Streifzug durch Astrachan. Die Häuser liegen verstreut auf zahlreichen Inseln, verbunden durch über 30 Brücken. Vom weißen Kreml mit seinen sieben Türmen geht es zur Mariä-Himmelfahrts-Kathedrale mit ihren fünf Kuppeln. Das persische Viertel zeugt heute noch vom Handel mit dem Mittleren Osten. Abends Einschiffung auf die Rossia. Elf Nächte an Bord.

3. Tag: Im Wolgadelta

Besuch einer Kunstgalerie. Mittags heißt es "Leinen los"! Während die Rossia Fahrt in Richtung Wolgamündung aufnimmt, wandert unser Blick über das Wolgadelta, Heimat von Pelikanen, Kormoranen und dem Stör. Sein Laich wird als die weltweit begehrteste und teuerste Delikatesse gehandelt: der Kaviar. Über Geschichte und Produktion des "schwarzen Goldes" berichtet Ihre Reiseleiterin.

4. Tag: In Wolgograd

In Wolgograd am Wolgaknie gehen wir vor Anker. Auf einer Stadtrundfahrt und im Panorama-Museum weisen uns Kriegergedenkstätten auf die Schrecken des Krieges hin. Auf dem Mamaev-Hügel beeindruckt uns ein monumentales Mahnmal: die Statue der "Mutter Heimat". Nachmittags durchqueren wir den Wolgograder Stausee – mit viel Aufwand sollte hier zu Zeiten der Sowjetrepublik die baumlose Steppe in die Kornkammer Russlands verwandelt werden.

5. Tag: In Saratow

Am Vormittag Zeit zur Erholung an Deck, bevor wir in Saratow an Land gehen. Die Stadt wurde vor mehr als 400 Jahren zum Schutz der Handelsstraßen gegründet und erblühte im 19. Jahrhundert. Bis zum Zweiten Weltkrieg siedelten hier zahlreiche Wolgadeutsche, die ihre Spuren hinterließen. Prachtbauten der Gründerzeit passieren wir auf der Stadtrundfahrt, bevor wir im Kunstmuseum einigen Meisterwerken russischer Malerei begegnen.

6. Tag: Auf nach Samara

Im Laufe des Nachmittags kommt Samara in Sicht. Die Stadt wurde 1586 als militärischer Beobachtungsposten am Zusammenfluss von Wolga und Samara gegründet. Zahlreiche neoklassizistische und Jugendstilgebäude sind das Werk deutscher Architekten: Die Stadt zählte um 1910 etwa 300000 deutsche Einwohner.

7. Tag: Im Land der Tataren

Wo der Kama in die Wolga mündet, liegt Kasan, die Hauptstadt der Tataren. Schon von weitem grüßt uns der schiefe Turm, den Iwan Grosny für die tatarische Fürstin Sjüjümbike erbaut haben soll. Auf einer Rundfahrt lernen wir die Perle des Wolgagebietes mit Kreml, der Peter-und-Paul-Kathedrale sowie zahlreichen Moscheen kennen.

8. Tag: Kleinod an der Wolga

Nishnji Nowgorod (UNESCO-Welterbe) liegt auf sieben Hügeln an der Mündung der Oka in die Wolga. Hier wurde der Schriftsteller Maxim Gorki geboren. Der berühmte Atomphysiker Andrej Sacharow verbrachte unfreiwillig sechs Jahre hier. Wir unternehmen eine kurze Stadtrundfahrt.

9. Tag: Ein Tag auf der Wolga

Wie sieht der Alltag eines Seemanns aus? Fragen Sie doch einfach nach - die Schiffscrew steht uns heute Rede und Antwort.

10. Tag: Fürstliches Jaroslawl

Vom Erlöserkloster eröffnet sich uns ein herrliches Panorama: Hinter sattem Grün breitet sich die älteste Stadt an der Wolga aus - Jaroslawl. Ihr Zentrum bildet die Prophet-Elias-Kirche mit ihrer goldenen Malerei. In einer Werkstatt erleben wir Ikonenmaler bei der Arbeit und erfahren im Gespräch mit den Künstlern alles Wissenswerte über diese alte Tradition und das Leben in der russischen Provinz. Mit dem Rybinsker Meer überqueren wir weiter nördlich den größten Stausee der Erde.

11. Tag: Unterwegs in Uglitsch

Am Nachmittag Landgang in Uglitsch: Die Fresken der Demetrius-Bluts-Kirche erwecken die Zeiten von Zar Boris Godunow wieder zum Leben und halten die Erinnerung an die dunkelsten Tage der Stadt wach.

12. Tag: Moskauer Ansichten

Mittags empfängt uns die Silhouette von Moskau. Prachtboulevard und Lebensader: Über 7 km zieht sich die Twerskaja durch Moskaus Stadtkern. Den Nachmittag verbringen wir in der weltberühmten Tretjakow-Galerie. Kulinarischer Abschied: Beim abendlichen Captain's Dinner lassen wir unsere Reise Revue passieren.

13. Tag: Macht und Pracht des Kremls

Nach der Ausschiffung am Morgen lassen wir auf unsere Erkundungsfahrt die Repräsentationsbauten des sozialistischen Klassizismus und historische Gebäude aus dem 19. Jahrhundert auf uns wirken. Weiter zum Roten Platz, wo der Atem der Geschichte spürbar wird: Ihre Reiseleiterin haucht den Mauern des marmorverkleideten Lenin-Mausoleums und der bunten Zwiebeltürme der Basiliuskathedrale mit ihren Details Leben ein. Die schneeweiße Christi-Erlöser-Kathedrale ist jünger als sie aussieht – Ihre Reiseleiterin kennt ihre turbulente Vergangenheit. Am Nachmittag blicken wir hinter die Mauern des Kremls. In der Rüstkammer haben die Zaren ungeheure Reichtümer angesammelt: mit Perlen und Edelsteinen geschmückte Kleidungsstücke, Monomach-Krönungsmütze, Fabergé-Eier und pompöse Geschenke aus aller Welt. Vor der Mariä-Verkündigungs-Kathedrale sehen wir, wo die Kirche Präsident Putin den Segen für sein Amt gab. Aber trifft der Präsident seine politischen Entscheidungen auch gottesfürchtig?

14. Tag: Abschied von Moskau

Vormittags Freizeit bis zum Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt. Anschluss zu den anderen Städten.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnanreise zum/vom Abflugsort 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 80 €)
  • Transfers/Ausflüge in landesüblichen Reisebussen
  • 2 Übernachtungen in bewährten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Passage und 11 Übernachtungen auf der Rossia in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Frühstück, während der Kreuzfahrt Vollpension auf der Rossia, ein Mittagessen und ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • Alle Schleusen- und Hafengebühren
  • Landausflüge während der Kreuzfahrt (ca. 220 €)
  • Konzert an Bord
  • Folklorevorführung an Bord
  • Visagebühren und Visabeantragung (ca. 62 €)
  • Speziell qualifizierte, ortsansässige Studiosus-Reiseleitung

Und außerdem: örtliche Führer, Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Flüge, Bus-, Bahn- und Schiffsfahrten

MS Rossia****

Ihr Schiff

Reisepapiere und Impfungen

Mückenschutz

Flusskreuzfahrtschiffe

Einreisebestimmungen Russland

Datenschutzhinweis

Sicherheitshinweis

Haftungsausschluss

Gesundheitshinweise

Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

 - Gesundheit

Hinweise

Schwierigkeitsgrad (Leicht 1 - 5 Anspruchsvoll): 3
Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.
Mindestteilnehmerzahl: 12
Maximalteilnehmerzahl: 25

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Wolgakreuzfahrt:Kaspisches Meer – Moskau

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

30.09.2020Mittwoch, 30. September 2020 - Dienstag, 13. Oktober 2020
14 Tage / 13 Nächte

3095.00 EUR

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

30.09.2020Mittwoch, 30. September 2020 - Dienstag, 13. Oktober 2020
14 Tage / 13 Nächte

3095.00 EUR

 

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!