travity reisecenter - Logo

 

Verglichen mit der quirligen Gegenwart Indiens mit über einer Milliarde Einwohnern wirkt Rajasthan wie eine Märchenwelt, in der Zeit nicht existiert: Hier begegnen Sie prunkvollen Maharadschapalästen und mächtigen Festungen, Frauen in kunterbunten Saris, uraltem Kunsthandwerk und unzähligen ungewöhnlichen Düften und Klängen. Diese kompakte Studienreise führt Sie in die Wüstenstadt Jaisalmer, durch das blaue Häusermeer Jodhpurs, in die Paläste von Jaipur und zum Taj Mahal. Wir haben komfortable Hotels für Sie gebucht, dabei aber auf Luxus verzichtet und die Teilnehmerzahl leicht erhöht. Das Ergebnis: eine märchenhafte Reise zum attraktiven Preis.

Reisenummer 72120

Rajasthan – Impressionen

  • Günstiger Preis durch etwas niedrigere Hotelkategorie und leicht erhöhte Teilnehmerzahl
  • Besonders beliebt als erste Studiosus-Reise
  • Einige Übernachtungen in Palasthotels
  • Nonstop-Flüge mit Lufthansa
  • Die Höhepunkte Rajasthans kompakt in 14 Tagen mit Studiosus-Reiseleiterin auf einer Rundreise erleben, Nonstop-Flüge mit Lufthansa oder Swiss

 

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Abflug nach Indien

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Mittags Flug nach Delhi (Flugdauer ca. 7,5 Std.). Ankunft gegen Mitternacht Ortszeit. Transfer mit einem Studiosus-Mitarbeiter zum Hotel. Zwei Übernachtungen in Delhi.

2. Tag: Namaste, Delhi!

Nach einem späten Frühstück begrüßt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin zur Citytour. Pompös: der Rajpath, die Prachtstraße Neu-Delhis aus britischer Zeit. Eine andere Welt: Old Delhi, wo wir mitten im kunterbunten indischen Alltag landen. Beim ältesten Jalebi-Bäcker der Stadt lernen wir uns erst mal gegenseitig kennen – bei Traditionsgebäck mit Suchtfaktor, das garantiert den Tag versüßt. Weiter dann im Gänsemarsch durch enge Gassen, begleitet von Rikscha-Geklingel, Mopedgeknatter und den Rufen der fliegenden Händler – dem Sound der Stadt. Eine Ruhepause für unsere Sinne gibt's in Indiens größter Moschee, der eleganten Jama Masjid. Am Nachmittag öffnet Ihre Reiseleiterin am Grabmal des Mogulherrschers Humayun (UNESCO-Welterbe) die Tore zur muslimischen Baukunst.

3. Tag: Auf nach Rajasthan!

Eindrücke voller Kontraste: Zuerst fahren wir auf dem National Highway Nummer 8 durch die Hightechvororte Delhis. Später wird es ursprünglicher: Auf einsamen Landstraßen geht es an Dörfern und Feldern vorbei. Das ist Rajasthan, wie es leibt und lebt - Frauen mit Körben voller Gemüse auf ihrem Kopf, Männer mit grellen Turbanen. Für die heutige Nacht erwartet uns ein stimmungsvolles Palasthotel in Alsisar. 250 km.

4. Tag: Karawanenstadt Bikaner

Wir erkunden heute Vormittag bei einem Spaziergang in Alsisar die Häuser des geheimnisvollen Shekhavatigebiets. Die Händlerpaläste sind übersät mit prächtigen Graffiti aus dem 19. Jahrhundert. Dann heißt es: Ab in die Wüste! Wir stoßen auf die Spuren der Karawanen, die hier auf dem Weg nach Nordindien die alte Seidenstraße kreuzten. Wir tauschen den Bus gegen eine Motorriksha-Karawane und tuckern durch die Altstadt Bikaners. Verlassene Kaufmannshäuser erzählen auch hier von besseren Zeiten. 200 km. Anschließend Bummel über den farbenfrohen Basar.

5. Tag: Jaisalmer - leuchtende Sandsteinoase

Kamele gibt es in der Wüste Thar nach wie vor, heute jedoch unterbrechen vor allem Geländewagen und Reisebusse die Wüstenstille. Skurriler Zwischenstopp im Rattentempel Deshnok: Der Sage nach werden Dichter und Sänger hier wiedergeboren – als Nager, die durch die Gänge des Tempels flitzen. Dann flimmert uns eine honiggelbe Sandsteinburg entgegen – Jaisalmer (UNESCO-Welterbe). 330 km. Ihre Reiseleiterin kennt den besten Platz, um den Tag ausklingen zu lassen. Stadtmusiker untermalen die abendroten Bilder mit den Melodien der Wüstenstadt. Was für ein harmonisches Willkommen! Zwei Übernachtungen in Jaisalmer.

6. Tag: Märchenhafte Wüstenstadt

Eine Stadt wie aus dem Märchenbuch! Vormittags lotst Sie Ihre Reiseleiterin durchs Labyrinth der Gassen und verrät Ihnen Jaisalmers Geheimnisse. Havelis, Kaufmannshäuser wie kleine Paläste, ducken sich hinter den Stadtmauern und entführen in die Ära der Handelskarawanen. Und auf dem See Gadi Sagar scheinen Tempelpavillons zu schwimmen. Nicht minder faszinierend: die 1001 Geräusche und Gerüche der Wüstenstadt. Der Nachmittag gehört Ihnen! Entdecken Sie Ihre ganz persönlichen Lieblingsplätze oder folgen Sie dem Lockruf der Gewürzshops und Schneiderateliers. Abends locken Barbecue-Düfte ins Hotelrestaurant.

7. Tag: Jodhpur – die "blaue Stadt"

Wir fahren weiter nach Jodhpur – ins Blaue hinein! Vom Fort Mehrangarh aus blicken wir auf das indigofarbene Häusermeer. Hier werden Traumhochzeiten pompös gefeiert. Märchenhafter Reichtum und Abermillionen Arme – die Schere klafft in Indien immer weiter auseinander. Diskutieren Sie mit Ihrer Reiseleiterin! Nach dem Besuch der Palastmuseen geht es weiter nach Luni. 300 km. Übernachtung in einem Palasthotel mit Flair.

8. Tag: Im Säulenwald von Ranakpur

Schließen Sie am Jainaheiligtum Ranakpur Ihre Augen und träumen Sie von einem Tempel – genau wie einst der Bauherr. Wenn Sie sie wieder öffnen, stehen Sie in einem Wald aus 1444 verzierten Säulen, die 29 Tempeldächer tragen. Dass die Anhänger der Jainareligion nicht nur geniale Baumeister, sondern auch Meisterköche sind, werden Sie bei der Pilgerspeisung im Tempel schmecken. Die vegetarischen Currys kitzeln gehörig den Gaumen – wie man sie mit den Fingern isst, zeigen uns die Pilger. 240 km. Zwei Übernachtungen in Udaipur.

9. Tag: Filigrane Mini-Bilder in Udaipur

Morgens lassen wir uns in der "Stadt der Seen" durchs Gassengewirr treiben. In einem Atelier weihen uns Künstler in die Geheimnisse der Miniaturmalerei ein. Nach kurzer Fahrt stehen wir vor dem Stadtpalast. Unbedingt ein Foto machen! Am Nachmittag unternehmen wir, wenn es der Wasserstand erlaubt, eine Bootsfahrt auf dem Picholasee.

10. Tag: Über Nagda nach Jaipur

Direkt am See mit Bergblick: Die zwei Tempel von Nagda aus dem 10. Jahrhundert wurden von eifrigen Steinmetzhänden kunstvoll verziert. Schwärme grüner Sittiche zwitschern aus den Wipfeln. Fotoapparat dabei? Anschließend haben wir während unserer langen Fahrt nach Jaipur (UNESCO-Welterbe) viel Zeit zu diskutieren. Über die Naturschönheiten Indiens, die an uns vorüberziehen – und die Herausforderungen, die die Vielfalt des Landes mit sich bringt. 400 Sprachen, über 20 verschiedene Schriften … 400 km auf gut ausgebauten Straßen. Zwei Übernachtungen in Jaipur.

11. Tag: Kunstvoll in Szene gesetzt - Jaipur

Die von zahlreichen Mini-Balkonen übersäte Fassade des Palastes der Winde war einst eine Loge für Haremsdamen – sehen, ohne gesehen zu werden. Nicht zu übersehen: Die Festung Amber (UNESCO-Welterbe), spektakuläre Kulisse zahlreicher Historienfilme aus Bollywood. Ihre Reiseleiterin spielt gleich mal die passende Musik dazu. Wie von einem anderen Stern wirkt die Architektur des Observatoriums Jantar Mantar (UNESCO-Welterbe). Bei einer Tasse Tee mit dem Chef einer Teppichknüpferei lassen wir uns für den Zauber der Muster und Farben begeistern. Warum indische Frauen so viel Geld in Schmuck anlegen? Das erfahren wir in einer Edelsteinschleiferei.

12. Tag: In den Sand gesetzt - Fatehpur Sikri

Auf der Fahrt haben wir Gelegenheit, über das komplizierte Kastenwesen zu sprechen - diktiert es bis heute die Rolle der Frau? Großmogul Akbar übte zumindest seinen Gattinnen gegenüber große religiöse Toleranz. Und als ihm seine liebste Frau einen Sohn gebar, bedankte er sich dafür mit dem Bau von Fatehpur Sikri (UNESCO-Welterbe). Ein wunderschöner Wahnsinn im Nichts, denn leider musste die Stadt schon bald aufgegeben werden. An Senf- und Weizenfeldern vorbei erreichen wir Agra. Vom Roten Fort (UNESCO-Welterbe) aus herrschten die Mogulkaiser über den Subkontinent. Um die Vorfreude auf den nächsten Tag noch zu steigern, erkunden wir eine Marmorwerkstatt, in der die Steinschnitzer mustergültig Intarsien legen. 260 km.

13. Tag: Taj Mahal – das große Finale

Unzählige Male auf Bildern gesehen – jetzt stehen wir mit Herzklopfen davor: das Taj Mahal (UNESCO-Welterbe), ein Traum in Weiß in der Morgensonne. Zwölf Jahre meißelten 20000 Handwerker am Mausoleum aus Marmor und schufen ein Meisterwerk, das den untröstlichen König Shah Jahan an seine tote Liebste erinnerte. Damit Ihnen Ihre Reise durchs Maharadschamärchen im Gedächtnis bleibt, bannt Sie ein Fotograf auf ein Erinnerungsfoto für zu Hause. Dann treten wir die Rückfahrt nach Delhi an. 230 km. Zum Frischmachen sind einige Zimmer in einem Flughafenhotel reserviert. Kurz vor Mitternacht geht es zum Flughafen.

14. Tag: Zurück in die Heimat

Nachts Rückflug von Delhi (Flugdauer ca. 9 Std.). Ankunft am Morgen.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse K) von Frankfurt nach Delhi und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 110 €)
  • Transfers
  • Rundreise in landesüblichen Reisebussen
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, ein Mittagessen im Hotel, 10 Abendessen im Hotel, ein Barbecue-Abendessen im Hotel), zusätzlich ein vegetarisches Mittagessen

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Einige Zimmer bis ca. 22 Uhr am 13. Tag
  • Bootsfahrt auf dem Picholasee
  • Eintrittsgelder (ca. 85 €)
  • Visagebühren und Visabeantragung (ca. 30 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich

Reisepapiere und Impfungen

Einreisebestimmungen

Reise- und Sicherheitshinweise Indien

Haftungsausschluss

Gesundheitshinweise

Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

Indien

Gesundheit

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Rajasthan – Impressionen

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 15 max. 29 Dauer: 14 Tage

20.12.2020Sonntag, 20. Dezember 2020 - Samstag, 2. Januar 2021
14 Tage / 13 Nächte

2585.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 15 max. 29 Dauer: 14 Tage

20.12.2020Sonntag, 20. Dezember 2020 - Samstag, 2. Januar 2021
14 Tage / 13 Nächte

3015.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 15 max. 29 Dauer: 14 Tage

20.12.2020Sonntag, 20. Dezember 2020 - Samstag, 2. Januar 2021
14 Tage / 13 Nächte

2585.00 EUR

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

06.02.2021Samstag, 6. Februar 2021 - Freitag, 19. Februar 2021
14 Tage / 13 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

06.02.2021Samstag, 6. Februar 2021 - Freitag, 19. Februar 2021
14 Tage / 13 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

20.02.2021Samstag, 20. Februar 2021 - Freitag, 5. März 2021
14 Tage / 13 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

20.02.2021Samstag, 20. Februar 2021 - Freitag, 5. März 2021
14 Tage / 13 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

06.03.2021Samstag, 6. März 2021 - Freitag, 19. März 2021
14 Tage / 13 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

06.03.2021Samstag, 6. März 2021 - Freitag, 19. März 2021
14 Tage / 13 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

18.09.2021Samstag, 18. September 2021 - Freitag, 1. Oktober 2021
14 Tage / 13 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

18.09.2021Samstag, 18. September 2021 - Freitag, 1. Oktober 2021
14 Tage / 13 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

16.10.2021Samstag, 16. Oktober 2021 - Freitag, 29. Oktober 2021
14 Tage / 13 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

16.10.2021Samstag, 16. Oktober 2021 - Freitag, 29. Oktober 2021
14 Tage / 13 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

23.10.2021Samstag, 23. Oktober 2021 - Freitag, 5. November 2021
14 Tage / 13 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

23.10.2021Samstag, 23. Oktober 2021 - Freitag, 5. November 2021
14 Tage / 13 Nächte

 

Travity Reisecenter
Wickeder Hellweg 93
44319 Dortmund
Telefon 0231 17 69 88-5

Büroöffnungszeiten
Mo 1000-1300 1500-1800
Di 1000-1300 1500-1800
Mi 1000-1300 geschlossen
Do 1000-1300 1500-1800
Fr 1000-1300 1500-1800
Sa 1000-1300 geschlossen
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

 

Ja, ich buche im Reisebüro!