travity reisecenter - Logo

 

Outdoor-Abenteuer trifft auf Highlights der Kykladenkultur

Reisenummer 73136

Griechische Inseln ab 35 – Summer feeling auf den Kykladen

  • Für Traveller ab 35
  • Outdoor-Abenteuer trifft auf Highlights der Kykladenkultur
  • Griechenlands Top-Wanderinseln Andros und Tinos mit Trails zu Bergfestungen, versteckten Dörfern und Traumstränden
  • Schickes Paros - Insel der unbegrenzten Möglichkeiten
  • Viel freie Zeit für eigene Erkundungen und zum Entspannen
  • Kurzweilige Fährfahrten durch die Inselwelt
  • Tagestörn mit einem klassischen Holzschiff zu den Kleinen Kykladen
  • Hellas, wir kommen - mit Strandtuch und Trekkingschuhen! Dieser sommerliche Inselmix verzaubert Griechenland-Newcomer wie Kenner gleichermaßen: Das gebirgige, oft schwer zugängliche, dafür ungemein schöne Andros, wo unsere Wanderwege rein zufällig immer am Strand enden. Das orthodoxe Tinos, wo Tauben in Türmen wohnen und die Tavernen von Tinos-Stadt manches Lifestyle-Magazin schmücken. Zum Abschluss das kosmopolitische Paros, unser Sprungbrett ins tiefe Blau der Ägäis.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Flug nach Griechenland

    Im Laufe des Tages Flug nach Athen und in Eigenregie mit dem Flughafenbus ins nahe Hafenstädtchen Rafina. Frühankommer haben sich vorher auf Facebook verabredet und stürzen sich kopfüber in den griechischen Sonntag: an einem der Strände die Wassertemperatur testen, einen eiskalten Freddo schlürfen und am Abend gemeinsam in einer der Hafentavernen den Urlaub begrüßen ...

    2. Tag: Rafina - Andros Insel der Seefahrer

    Großes "Kalimera" in der Hotelhalle: Marco Polo Scout Maria ruft zum Aufbruch - Rucksack auf oder Rollkoffer an die Hand, zum Fähranleger sind es nur wenige hundert Meter. Wir genießen Sonne und Meeresbrise an Deck, während unsere erste Kykladeninsel, Andros, näher rückt. Zwei Stunden später gehen wir im beschaulichen Hafenort Gavrio an Land und nehmen den Bus ins bergige Inselinnere zur Sariza-Quelle. Im Handumdrehen befüllen wir die Trinkflaschen mit dem im ganzen Land bekannten Mineralwasser, und schon wandern wir los Richtung Meer (ca. 1,5 Std., leicht, ca. 0 Höhenmeter aufwärts, ca. 290 Höhenmeter abwärts). Uralte Steinbrücken, im Schatten schlummert eine historische Wassermühle, dazu ein Hauch von Jasmin in der Luft - so startet unser Andros-Abenteuer. Anschließend nimmt uns Maria mit zur Chora, die auf einer schmalen Felshalbinsel thronende Inselhauptstadt: Jede Menge Marmor und schmucke Kapitänsresidenzen zeugen von der stolzen Seefahrergeschichte der Insel. "Viele griechische Seeleute stammen auch heute noch von Andros", erzählt unser Scout, "während ihre Frauen hier Familie und Anwesen managen." Dann auf nach Batsi, unsere Basis für die kommenden Tage - die Tische fürs Begrüßungsessen sind schon gedeckt.

    3. Tag: Andros Festung auf Felsen

    Aufwärmprogramm war gestern! Mit Respekt schauen wir im Küstenort Ormos Korthiou zu den Bergen empor - hoch oben machen wir ein weißes Kirchlein und die Ruinen der Festung Faneromeni aus, das erste Etappenziel unserer heutigen Wanderung (ca. 4 Std., mittel, ca. 560 Höhenmeter aufwärts, ca. 550 Höhenmeter abwärts). Noch ein Abstecher in die nächste Bäckerei, Spinatpasteten & Co. locken als perfekter Proviant. Der nun folgende schweißtreibende Aufstieg wird mit einem Wahnsinnsblick über das tief unter uns rauschende Meer belohnt - und mit unserem selbst organisierten Picknick greek style. Weiter geht's durch die Dipotamata-Schlucht zum Strand von Syneti und der verdienten Abkühlung im Meer. Herrlich: Unser Relax-Nachmittag geht hier in die Verlängerung, bis irgendwann der Bus nach Batsi wartet.

    4. Tag: Andros The simple life

    Unsere Vormittagswanderung widmen wir den kleinen Bergdörfern von Andros (ca. 2 Std., mittel, ca. 180 Höhenmeter aufwärts, ca. 180 Höhenmeter abwärts): Kleine Pfade verbinden hier entlegene Weiler, beim Waschhaus können wir wieder mal unsere Trinkflaschen mit Quellwasser auffüllen. Dabei fragen wir uns, ob in den versteckten Häuschen wirklich noch Menschen wohnen, geschweige denn wie diese ihre Einkäufe hierhin bekommen - Maria hat die Antworten. Der Nachmittag gehört wieder einem Strand, diesmal an der einsamen Südwestküste, bevor bereits unser letzter Abend in Batsi ruft.

    5. Tag: Andros - Tinos Wallfahrtsinsel der Griechen

    Leinen los! Unsere Fähre zieht gemächlich an den Steilküsten von Andros und der Nachbarinsel Tinos vorbei und erreicht nach eineinhalb Stunden Tinos-Stadt. Erster Eindruck: Tinos ist quirlig, gar ein bisschen chic. "Die Insel profitiert ganz klar vom Mykonos-Hype, weil sie aber keinen Flugplatz hat und der Hafen klein ist, bleiben uns hier die Menschenmassen der Nachbarinsel erspart", erklärt Maria - da haben wir uns offensichtlich für das richtige Eiland entschieden. Neben engen Gassen und stylishen Cafés hält Tinos-Stadt ein echtes Highlight bereit: die Wallfahrtskirche Evangelistria. Tiefgläubige Pilger bewegen sich auf Knien den Hügel hinauf zu dieser marmorweißen Schönheit, beeindruckend! Nachmittags Freizeit - unser kleines Boutique-Hotel liegt ideal für eigene Entdeckungen im Hauptort.

    6. Tag: Tinos Vom Berg hinab zum Meer

    Daytrip in den zerklüfteten Inselnorden: Den Überblick gibt's von der kleinen Bergkapelle Profitis Elias, weiter führt unsere Wanderung (ca. 4 Std., mittel, ca. 250 Höhenmeter aufwärts, ca. 490 Höhenmeter abwärts) nach Pyrgos. Typisch Kykladen: weißgetünchte Häuser, bunt bemalte Fensterläden, blühende Bougainvillea und ein geschäftiger Platz mit traditionellen Kaffeehäusern - vielleicht die richtige Location für einen Freddo und Loukoumades, sündig-süße Teigbällchen?! Nach verdienter Rast führt uns der Weg zielstrebig hinunter zum Meer - der Strand von Ormos Panormou ruft. Auf der Rückfahrt nach Tinos-Stadt Zwischenstopp im Dorf Kardiani: Stimmungsvoll gewähren uns hier Schwarz-Weiß-Fotografien an den Hauswänden Rückblicke in das Dorfleben noch vor wenige Jahrzehnten.

    7. Tag: Tinos Ein Herz für Tauben

    Das Inselinnere entdecken wir heute auf unserer letzten Wanderung (ca. 3 Std., mittel, ca. 470 Höhenmeter aufwärts, ca. 340 Höhenmeter abwärts). Hingucker am Wegesrand sind dabei immer wieder die legendären Taubentürme, deren Ursprung auf die Zeit der Venezianer zurückgeht. Die oft filigran verzierten Häuser werden bis heute liebevoll gepflegt - ähnlich wie ihre gefiederten Bewohner, die der Tradition nach auch gerne mal im heimischen Backofen landen ... Kontrastprogramm dazu: das kleine, aber feine Tsoclis-Museum - moderne Kunst in ebensolcher Umgebung, ungemein fotogen. Zurück in Tinos-Stadt ist Freizeit angesagt, chillen im schattigen Café?

    8. Tag: Tinos - Paros Insel Nummer 3

    Provianttipp für die eineinhalbstündige Überfahrt nach Paros: Bougatsa - cremig gefüllter Blätterteig von der Bäckerei am Hafen, denn Seeluft macht bekanntlich hungrig! Wieder an Land ziehen wir durch die Gassen von Paros-Stadt, die Lust auf einen Shoppingbummel machen: Ob feines Bio-Olivenöl oder eine schicke Tunika, die gleich morgen Premiere haben darf? Die Läden und Boutiquen der Inselhauptstadt sind bestens bestückt ... Anschließend Fahrt zu unserer Basis in Pisso Livadi an der Südküste.

    9. Tag: Paros Ein Sommertag auf und im Wasser

    Kaíki Kurs Koufonisi Unser heutiges Transportmittel: ein mächtiges Kaíki, das traditionelle Holzschiff der Ägäis. Unser Kapitän: erfahren und wettergegerbt - der kennt hier jede Bucht! Das Ziel unseres Tagestrips sind die Gewässer vor der Steilküste von Naxos und rund um Koufonisi, einem Inseljuwel der Kleinen Kykladen. Kristallklares Wasser, spektakuläre Felswände und bei günstigen Winden auch ein verborgener Strand - das klingt nach dem Highlight des Sommers. Wir wären nicht in Griechenland, wenn an Bord nicht auch für Verpflegung gesorgt wäre ... Viel zu schnell vergeht der Tag, und wenn die Sonne langsam Richtung Horizont wandert, tuckern wir zurück nach Paros, die Nasen im Wind und die Augen aufs Meer gerichtet - vielleicht zeigen sich noch ein paar Delfine.Trekkingschuhe und Trinkflasche bleiben heute im Hotel. Dafür gehören für unseren Kaíki-Törn unbedingt Sonnencreme, Sonnenbrille und Badesachen ins Daypack ... (Hinweis: Naturgemäß sind Ausflug und Route wetterabhängig, ggf. werden andere Inseln angefahren; bei kurzfristiger Absage erfolgt eine umgehende Erstattung.)

    10. Tag: Paros Wie es uns gefällt

    Freizeit auf Paros - wir haben die Qual der Wahl: Mit dem Linienbus zum vielleicht schönsten Strand der Insel, dem Golden Beach, der seinem Namen alle Ehre macht und auch mit allerlei Wassersportmöglichkeiten lockt? Zum hübschen Hafenort Naoussa und ein kleines Ägäis-Fotoshooting mit viel Weiß und Blau inszenieren? Oder doch nach Paros-Stadt, im Café einen griechischen Kaffee mit Gliko Koutaliou, den typischen Löffelsüßigkeiten, genießen - wir sind schon richtige Griechenland-Profis! Die Tische in einer Taverne hat Maria bereits reserviert: unser Abschiedsdinner winkt.

    11. Tag: Paros - Athen Abschied von den Kykladen

    Im Tagesverlauf nehmen wir die Fähre nach Piräus: Wir machen es uns in unseren reservierten Sitzen bequem und dampfen in gut vier Stunden zum Hafen der griechischen Hauptstadt. Kurzer Transfer zum Hotel nahe der Akropolis, wo sich Scout Sofia von uns verabschiedet. Je nach Ankunftszeit lockt noch der Philopappos-Hügel zum besten Sunset Athens!

    12. Tag: Rückflug von Athen

    Transfer zum Flughafen in Eigenregie und im Laufe des Tages Rückreise.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

    Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich

  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Athen und zurück, nach Verfügbarkeit, sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 100 €)
  • Ausflüge und Hafentransfer Piräus - Athen mit landesüblichem Reisebus
  • Fährfahrten lt. Reiseverlauf (Deckspassage), auf der Strecke Paros - Athen reservierte Sitzplätze
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Kaíki-Bootsausflug
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung, am 12. Tag keine Reisebegleitung
  • Nicht enthaltene Extras: Weitere Eintritte und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind; Transfers (Linienbus Flughafen Athen - Rafina ca. 4 €, Linienbus Athen-Zentrum - Flughafen Athen ca. 6 €).

    Ein offenes Wort: Eigentlich auch logisch - Fährverbindungen sind wetterabhängig und Fahrpläne manchmal Änderungen unterworfen - wenn mal was dazwischenkommt, nimm es griechisch-entspannt, der Scout weiß, was zu tun ist.

    Ausrüstungstipps

    Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

    Griechenland: Reise- und Sicherheitshinweise

    Treppen- und Balkongeländer

    Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Griechische Inseln ab 35 – Summer feeling auf den Kykladen

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 21 Dauer: 12 Tage

    15.05.2022Sonntag, 15. Mai 2022 - Donnerstag, 26. Mai 2022
    12 Tage / 11 Nächte

    1759.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 21 Dauer: 12 Tage

    15.05.2022Sonntag, 15. Mai 2022 - Donnerstag, 26. Mai 2022
    12 Tage / 11 Nächte

    2158.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 21 Dauer: 12 Tage

    15.05.2022Sonntag, 15. Mai 2022 - Donnerstag, 26. Mai 2022
    12 Tage / 11 Nächte

    1759.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 21 Dauer: 12 Tage

    04.09.2022Sonntag, 4. September 2022 - Donnerstag, 15. September 2022
    12 Tage / 11 Nächte

    1799.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 21 Dauer: 12 Tage

    04.09.2022Sonntag, 4. September 2022 - Donnerstag, 15. September 2022
    12 Tage / 11 Nächte

    2198.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 21 Dauer: 12 Tage

    04.09.2022Sonntag, 4. September 2022 - Donnerstag, 15. September 2022
    12 Tage / 11 Nächte

    1799.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 21 Dauer: 12 Tage

    11.09.2022Sonntag, 11. September 2022 - Donnerstag, 22. September 2022
    12 Tage / 11 Nächte

    1799.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 21 Dauer: 12 Tage

    11.09.2022Sonntag, 11. September 2022 - Donnerstag, 22. September 2022
    12 Tage / 11 Nächte

    2198.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 21 Dauer: 12 Tage

    11.09.2022Sonntag, 11. September 2022 - Donnerstag, 22. September 2022
    12 Tage / 11 Nächte

    1799.00 EUR

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    14.05.2023Sonntag, 14. Mai 2023 - Donnerstag, 25. Mai 2023
    12 Tage / 11 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    14.05.2023Sonntag, 14. Mai 2023 - Donnerstag, 25. Mai 2023
    12 Tage / 11 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    27.08.2023Sonntag, 27. August 2023 - Donnerstag, 7. September 2023
    12 Tage / 11 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    27.08.2023Sonntag, 27. August 2023 - Donnerstag, 7. September 2023
    12 Tage / 11 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    10.09.2023Sonntag, 10. September 2023 - Donnerstag, 21. September 2023
    12 Tage / 11 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 12 Tage

    10.09.2023Sonntag, 10. September 2023 - Donnerstag, 21. September 2023
    12 Tage / 11 Nächte

     

    Travity Reisecenter
    Wickeder Hellweg 113
    44319 Dortmund
    Telefon 0231 17 69 88-5

    Büroöffnungszeiten
    Montags bis Feitags 1000-1300
    Nachmittags und Samstags Termine nach Vereinbarung

     

    Ja, ich buche im Reisebüro!